Handbremse

    • ´Guten Tag

      Ich wollte euch Deutzer mal fragen wie ich bei mienem F2l612/5 die Handbremse nachziehen kann??
      KAnn mir da jemand weiter helfen??
      Viele Grüße Jonas

      ICH VETRAUE DEUTZ.
      Oma, Opa freuts aufn Hofe läuftn Deutz.
      Deutz F2L612 sehr schöner Traktor für die kleineren Bauern.

      Post was edited 1 time, last by hjonas10 ().

    • RE: Handbremse

      Hallo Jonas,

      wenn Du mit nachziehen das Nachstellen meinst, dann werden wir Dich hier enttäuschen müssen. Ein Nachstellen dieser Bandbremse ist nicht vorgesehen. An meinem wollte da auch der Voreigentümer was machen. Dabei wurden Scheiben (roter Pfeil) wie im Bild gezeigt eingelegt - eine etwas wackelige Angelegeheit, aber es hat ein wenig zur Kürzung des Bremsbandes beigetragen.

      Grüßle
      Obrschwob
      Images
      • handbremse_612-5.jpg

        98.06 kB, 640×480, viewed 746 times
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Okay Danke

      Ist das ne Schraube , die abgeschraubt werden muss und da die scheiben darunter oder wie habt ihr das gemacht??
      Viele Grüße Jonas

      ICH VETRAUE DEUTZ.
      Oma, Opa freuts aufn Hofe läuftn Deutz.
      Deutz F2L612 sehr schöner Traktor für die kleineren Bauern.
    • Diese Scheiben von denen ihr da schreibt sind keine gewöhnlichen Beilagscheiben, sondern Federscheiben die richtig herum übereinander gelegt ein Federpaket ergeben und nicht zum Nach- oder Einstellen der Bremse gedacht sind.

      Wenn die Bremse keine Wirkung mehr hat, müßen halt die Beläge neu und ggf. die Wellenabdichtung instandgesetzt werden.


      kleiner Tip am Rande: Wenn das Band lose oder ab ist, prüfen ob das Lager der Welle Spiel hat.

      habe solch ein ausgenudeltes Lager schon mal erneuert, sehr zur Freude des Besitzers, da die Geräuschentwicklung des Getriebes danach um Welten besser war.

      8)
    • Das Lager kann man nach außen abziehen, wenn die Bremstrommel runter ist. Benötigt wird ein Innen-Lager-Abzieher. Die Bremstrommel ist schon mal störrisch und will nicht von der Welle. Da klemmt dann meist Rost zwischen den beiden Paßscheiben, der Welle selbst und der Trommel.

      Dieser einseitige Lagertausch macht allerdings meist wenig Sinn, denn die Zwischenwelle ist der Hauptabtrieb in die Achse! Wenn da eines der beiden Lager neu ist - eben das linke - dann kann man die Kegelverzahnung kaum vernünftig einstellen. Da müßte man schon Glück haben, daß die rechte Seite ohne Mängel ist.

      Richtig gemacht wir der Schlepper getrennt, das rechte Achsrohr entfernt und der übrigbleibende hintere Teil auf das linke Hinterrad gelegt und dann die rechte Getriebehalbschale entfernt, um an die Zwischenwelle zu gelangen. Das gilt vom Schlepper F1M414/41 bis D25.1 für alle mit Halbschalengetrieben (nicht bei F1L612/53 und F1L712/I).

      Wer das noch nie gemacht hat, sollte vor intensiv die Handbücher studieren! Schneller geht's, wenn jemand dabei ist, der das schon mal gemacht hat.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii