Deutz-Fahr mit 440ps

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz-Fahr mit 440ps

      Hallo


      Da viele von euch keine Facebook nutzer sind will ich euch trotzdem informieren, und zwar hat die Firma SDF auf ihrer fanpage folgende fotos gepostet hab leider noch keine genaueren infos und die internet adresse auf dem bild unten funzt au net, ich halte euch aufm laufenden


      mfg Helmut
      Images
      • 300494_258013054244542_146146058764576_781444_1061364269_n.jpg

        28.1 kB, 515×517, viewed 10,327 times
      • 306394_258013090911205_146146058764576_781445_441620543_n.jpg

        113.04 kB, 960×532, viewed 6,172 times
      • 313865_282177711802911_193776347309715_1006692_1901938848_n.jpg

        20.43 kB, 180×460, viewed 6,154 times
      mfg Helmut

      Ein John Deere hat gelbe Felgen, das ihn der ADAC im graben schneller findet!!!
      John Deere Lanz mehr kaputt als ganz und dann kommt der Riede mit der ganzen Schmiede!!!
      Gott schuf Mensch und Tier und der Teufel nen John Deere
    • Original von sim2008
      also das erste bild ist cool

      aber da hat er keine fh ;)


      und ich glaube deutz will nur claas mit den 410 ps toppen oder ?


      Das ist doch schon wieder ein alter Hut Claas Axion , CASE MAGNUM 370 mit einer Maximalleistung mit 419 PS da stehen wir jetzt... ;)
      Gruß Michael

      Post was edited 2 times, last by IntracMichi ().

    • ....wenn das wörtchen wenn nicht wär :D

      ich glaub eher, bis dorthin zieht Fendt nach.

      Nur ist der TCD2013 leistungsmäßig mit der 7,8 liter maschine eigentlich am ende - oder deutz bastelt wieder was.

      was soll dann in so einen schlepper? ein TCD2015? ist ein V-Motor glaub ich kaum. Der wurd schon in den Rotordrescher von SDF verbaut, da es nun mal keinen größeren TCD2013 gibt.

      Wenigstens das getriebe wäre klar. Eccom 3.0

      der rest ist träumerei....das schafft same nicht. meine meinung
    • Hallo.

      Der 2013 kann es nicht sein.. Da ist so übern Daumen schon bei knapp 360 PS schluss..

      Das muss also der 2015 sein.. Und da geht es dann bis über 500PS...

      Na egal... Ich finde das Design sollte in ähnlicher Form als Markengesicht plaziert werden....!!!

      Gruß

      Friedhelm
    • naja, das problem - ein 1 meter breit bauender motor in einen schlepper?
      warscheinlich ist doch eher, dass der 2013 nach oben hin noch etwas dampf bekommt. Im Fendt hat er ja schon 390.
      Allerdings wurde dieser dort zuerst für den Fendt entwickelt - stichwort extrem stabile tragende ölwanne. Auch wurde dieser ja auf Fendt-drängen auf 7,8 liter aufgebohrt. Der AT 720 hat noch den 7,1er motor.(Aus dem alten 900er)
      Auch bräuchte dieser dann Adblue um Tier III B zu schaffen....was es bisher noch in keinem SDF-Motor gibt, was wiederum bei der Leistungsklasse pflicht ist.
      Vor allem spricht aber dagegen - same hat bisher noch nie einen neueren motor als fendt bekommen.

      Allgemein ist es so, dass sich in einer zugmaschine ein reihen-6er bewährt hat. Sogar alle LKW-Hersteller sind mitlerweile in den großen maschinen vom V weg und zum R hin.(Platz, Laufruhe...etc.) Siehe neuer Actros.

      der V-Motor ist auf nem häcksler, mähdrescher und co gut. (und da am besten als V8 :D)
    • Original von 06bismk3
      Vor allem spricht aber dagegen - same hat bisher noch nie einen neueren motor als fendt bekommen.

      Das ist wahr, aber zumindest ist man seit Euro 3a gleichauf.
      Gab es da vorher nicht sogar Verträge, dass nur Fendt die neuesten nutzen durfte? Muss wohl so sein, denn aus Spaß war man bestimmt nicht hinterher.

      Bei meinen gelegentlichen Emails mit jemandem von Deutz-Fahr fiel in der Tat das Wort 8-Zylinder. Allerdings konnte meine Quelle noch nicht mehr dazu sagen.
      Edit: Das Eccom 3.0 erscheint mir allerdings zu schwach. Immerhin hat man noch die Auswahl von Eccom 3.5 usw...


      Auch werden wir auf dem neuen TTV (also 7.210-7.250) eine neue Kabine sehen, Panoramascheibe, 60 km/h, eine neues Bremssystem, Rückfahreinrichtung ist auch im Gespräch...

      Post was edited 1 time, last by Hans Söllner ().

    • RE: Deutz-Fahr mit 440ps

      Weiß auch nicht warum die Deutz Ag keinen 8,+;oder 9ltr. + in 6Zylinder Bauart Reihe anbieten kann,kann es wohl fehlende Nachfrage sein?

      Claas ,Deere , Case fragen ja nun mal keine Motoren der Deutz Ag nach,Deere ist logisch,aber bei Claas und noch so einigen anderen mit Großtraktoren und Fremdmotoren ist die Deutz Ag nicht gefragt,oder kann schlicht und ergreifend keinen Großschlepper Motor anbieten!

      V Motor mit 11,9ltr. Hubr. im Schlepper mit 430Ps ist auch schon überdimensioniert,Deere hat da zb. den 9,Ltr. -6zyl. Reihe...................

      Sowieso halt mal abwarten was die wieder so skurilles an sogenannten NEUHEITEN, -zum Vorschein bringen !

      mfg . HERMANN
    • Die können einen aber auch foltern :evil:

      Nochmal was zu den Motoren bzw. zum Motorenprogramm.
      Etwa 2/3 der Motoren bekommt VOLVO für seine LKW. Dabei handelt es sich hauptsächlich um die Modelle mit 7146 ccm.
      Die Motoren für Landmaschinen und vor allem für Traktoren machen ja nur einen kleinen Teil aus. Da müsste schon seitens VOLVO eine ordentliche Nachfrage bestehen, um hubraumstärkere 6-Zylinder zu rechtfertigen.

      Bei den Wettbewerbern wie Claas usw frage ich mich schon, ob man Deutz überhaupt noch Motoren abkaufen will. Es komm auch immer daran an, wie sehr sich die Konzerne untereinander ,,mögen``.
      Denn obwohl die Deutz AG theoretisch eigenständig ist, gehört sie in gewissermaßen doch zu SDF. Wenn auch gerade nur 25,1%.

      Außerdem möchte ja jeder möglichst viele Alleinstellungsmerkmale. Wenn nun Same Deutz-Fahr, Fendt und z.B. Claas die selben Motoren hätten, könnte man den Wettbewerber in diesem Punkt nichtmehr schlechtreden ;)

      Gönnt doch einer dem anderen nichts....
    • Hallo Andreas,

      mit letzterem sprichst Du sicherlich wahr, aber dennoch verwendet Claas John Deere- und Fiat-Motoren, also Motoren von Wettbewerbern, die dem Claas-Traktorengeschäft wesentlich mehr zusetzen, als es die Deutz AG ( überhaupt nicht ) oder SDF ( ein leider ziemlich schwacher Konkurrent ) könnten.

      Bei Fendt darf man ncht vergessen, daß der Konzern mittlerweile eine eigene Motorenproduktion hat, und so ist genau das der Grund, weshalb in der Baureihe 200 jetzt Sisu-Motoren zu finden sind - ganz losgelöst von dem Marketing-Gewäsch, das in diesem Zusammenhang verbreitet worden ist. Ich vermute, daß Deutz von der Seite noch gehörig unter Druck kommen wird.

      Volvo hat eigene große Motoren über 10 l Hubraum. Es stellt sich die Frage, welche Strategie Volvo hier verfolgen wird. Jedenfalls sieht es für mich derzeit nicht so aus, als ob Volvo der Treiber für neue größere Deutz-Motoren sein kann.

      Gruß
      Michael

      Post was edited 1 time, last by Lasca34 ().

    • Ja gut die 200er Fendt haben ja einen Sisu (der auch gut ist) weil Deutz dafür keinen passenden Kompaktmotor im Programm hatte.
      Dies wird sich noch ändern. Vielleicht sehen wir schon entsprechendes in Hannover. Die Euro 3b Norm steht jedenfalls vor der Tür.

      Wäre jetzt natürlich interessant zu erfahren, ob der 200er einen Deutz bekommen hätte, wenn ein passender im Programm gewesen wäre.
      Eventuell hätte man weniger Vorbehalte seitens der Kunden wegen den 3-Zylindern.

      Bei Claas sehe ich das so, dass man da dem Weg von Renault großteils treu bleibt mit den DPS Motoren. Perkins verwendet man ja auch noch.. :rolleyes:

      CNH ist ja auch nur ein kleiner Teil im Fiat Konzern. Ähnlich wie damals Deutz-Fahr bei KHD. Die Fiat FPT Motoren sind ja auch eigenständig und nicht an CNH gebunden.

      Amsonsten hast natürlich recht, JD ist der deutlich schwierigere Gegener von Claas als SDF. Und trotzdem hat man deren Motoren.
    • Hallo Andreas,

      natürlich kann auch ich nur vermuten, aber ich vermute, daß Deutz hätte anbieten können, was sie wollen; der Fendt 200 hätte sowieso einen Sisu-Motor bekommen, weil der aus dem eigenen Stall kommt. Wie stellt sich der "Kompaktvorteil" des Sisu-Dreizylinders denn dar? Hat das schon mal irgendjemand aufgeschrieben?

      Bei Claas war man mit den Motorfabrikaten noch nie wählerisch. Ersatzteilversorgung, Monteurschulungen usw. scheinen da gar kein Thema zu sein; offenbar ist genug Geld da. Die neuen Großtraktoren Axion 900 erhalten auch wieder Fiat-Motoren. Ich sehe keine Anzeichen, daß Claas langfristig eine klare Linie haben wird ( wobei Claas da in alter Renault-Tradition verfährt; vielleicht wiederholt sich Geschichte ja doch :D ) .

      Im Vergleich zu Fiat Power Train ist die Deutz AG allerdings ein bemerkenswert unabhängiger Hersteller. Denn während Fiat zu 100% zu Fiat gehört, so wie früher Deutz-Motoren und Deutz-Fahr-Landmaschinen zu 100% zu KHD gehörten, hat die Deutz AG noch nicht mal einen absoluten Mehrheitsaktionär. Das ist schon ein Unterschied. Fiat Power Train ist wohl auch weniger als CNH-verbunden denn als Bestandteil der Fiat-Gruppe zu sehen, so wie CNH.

      Was den angekündigten Dicken von SDF betrifft, bin ich allerdings der Meinung, daß es weise sein wird abzuwarten. Oberhalb der Agrotron X ist mittlerweile so oft und schon seit so langer Zeit etwas angekündigt worden, daß man langsam vom Jesus-Trecker sprechen möchte: Jeder spricht davon, aber keiner hat ihn je gesehen :D.

      Gruß
      Michael