Deutz-Fahr RB 3.80

    • Deutz-Fahr RB 3.80

      Hallo,
      kennt jemand diese Presse, oder hat sogar schon jemand mit so einer gearbeitet? Sie soll 8-9000 Ballen erst runter haben. Aber auf dem Gebrauchtmarkt gibt es die eigentlich nie, warum? Wurden so wenige Verkauft? Sind alle schon Schrott? Sind sie so gut dass sie niemand hergeben möchte?
      Denkt ihr der Preis passt? Kennt jemand den Händler?

      LINK

      Hat die wirklich keinen Gesamtballenzähler?
      Mir gefällt hier die Elektronik, die kann man noch selbst reparieren. Auf der anderen Seite zeigt sie keine Fehler an. Ist es ein großer Komfortgewinn wenn man eine Textanzeige hat?
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D

      Post was edited 1 time, last by 100 06A ().

    • RE: Deutz-Fahr RB 3.80

      Hallo 10006A
      Ich fahre eine RB 3.80(Garnbindung), Einsatz sowohl in Stroh, Grassilo und Heu. Die Presse ist ein zuverlässiges Gerät, das ich sofort wieder kaufen würde.
      Wichtig ist das die Riemenverbinderstangen alle 800 - 1000 Ballen getauscht werden. Die einzige Schwachstelle ist die Antriebswalze des vorderen Riemensatz, an der Punktschweißung der inneren Distanzscheiben können Risse entstehen.
      MFG Paul
      Images
      • Katharina 072.jpg

        1.06 MB, 2,048×1,536, viewed 1,457 times
    • Hi Ruben !!

      Von den Pressen sind schon einige verkauft worden, aber vom eigentlichen Hersteller Vicon.

      traktorpool.de/details/Pressen/Vicon-RV-186-L/1327243

      traktorpool.de/details/Pressen…se-RV-187-L-OC-14/1333115

      Also wie Paul schon erwähnte,ist es eine sehr gute Presse.
      Natürlich hat jede Rundballenpresse ihren Verschleiß.
      Pickup,Kurvenbahn,Lager und schon wie gesagt die Riemenverbinder.
      Bitte tauscht sie früh genug aus,sonst bekommst du "titten".
      Wenn dann nur die Stahlstifte verwenden.
      Kann dir davon ein Lied singen.

      Gruß Dirk.
      Für einen DEUTZ ist Wasser,Luft.

      Post was edited 1 time, last by Blondi ().

    • Hallo 10006A
      Die Bedienung ist einfach aufgebaut:
      zwei Lampen an der Bedienbox zeigen die Ballenform an, wobei mir die Anzeige durch einen Finger an der Presse noch genauer ist.
      die Bindung startet automatisch wenn die Ballengröße erreicht ist.
      der Ballenstart ist außer bei sehr brüchigen Gerstenstroh problemlos, aber wofür gibt es Arbeitsscheinwerfer...

      Ob die Technik reicht, hängt davon ab was du mit der Presse vor hast

      Einen Gesamtballenzähler gibt es meines Wissens erst ab der RB 3.81

      Mfg Paul der lang nicht mehr am PC war
    • Hallo, Danke für die Antworten.
      Hat sich erst mal erledigt, habe mir ein JD550 gekauft. Jetzt warte ich nur noch auf die Lieferung...
      Super Zustand, sieht fast aus wie neu. Und einfache Technik, kann man alles noch selbst rep.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Hallo 10006A
      Auch kein schlechtes Gerät, wenn ich auch sonst kein Anhänger der Firma mit dem Hirsch bin, aber die älteren RB und HD Pressen laufen recht gut. Die neueren kämpfen mit der Elektronik....
      Der Aufbau ist ähnlich wie die RB 3.80, außer die Zuführung zur Presskammer. Welche Pick up ist montiert?
      Mfg Paul
    • Weiß ich nocht nicht, da das Teil da ist. Gibt Probleme mit der Spedition. Der Pickup ist aber schmal, das einzige Manko an dem Teil.
      Das nichtvorhanden sein von Elektronik war auch ein Grund zum Kauf, da kann man alles noch selber reparieren.
      Und die alten JD RB-Pressen haben den Ruf, wenig rep.-anfällig zu sein und bei einem Fehler trotzdem noch zu binden, da der Bindevorgang mechanisch ausgelöst wird.
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D