Transportkiste zum Schlepperanbau

    • Transportkiste zum Schlepperanbau

      Hallo!

      Ich habe vor mir in den nächsten Wochen eine Transportkiste für unseren Deutz D15 zu bauen.
      Aber aus welchem Material soll ich die Kiste bauen?
      Ist Holz gut geeignet? Wenn ja, welches?
      Und wie befestigt ihr die Kisten am Schlepper? ?(

      Herzliche Grüße

      DeutzSchlepperfreak
    • Hallo Deutzschlepperfreak,

      wir haben für unseren D 30 06 eine Pritsche aus Holz (also praktisch nur den Kistenboden ;) ) zum am Heck des Traktors anbauen. Ich weiß jetzt zwar nicht, ob Du Dir eine kleine Kiste für den Frontanbau basteln willst oder eher was in unseren Dimensionen für hinten zum kleinere Mengen Holz, Hasenfutter oder ähnliches zu transportieren. Falls Du unsere Lösung nicht weiter verwenden kannst, dann vielleicht ein anderer! :))

      Aus welchem Holz die Pritsche ist, kann ich Dir nicht sagen, das Ding ist schon uralt (hat mein Uropa gebaut, war damals m.W. schon an unserem Fahr D 88 im Einsatz).

      Die Pritsche wird im Prinzip nur auf der Ackerschiene aufgelegt und verkantet sich dann mit zwei langen Kanthölzern unter der Hinterachse. Ist schwer vorzustellen, ich weiß! ;) Aber ich mache die Tage mal ein paar Bilder und stelle sie hier dann ein.
      Mit kleinen Änderungen sollte das dann theoretisch auch für den D 15 und andere Schlepper zu realisieren sein.

      Viele Grüße, Tobias (Deutz D 30 06).
      Aus dem Werbeprospekt eines Landmaschinenherstellers:

      "Die einzige Maschine, hinter der wir nicht stehen ist unser Miststreuer!" :D
    • Aloha zusammen,

      so, da heute eh schlechtes Wetter ist, war ich vorhin gleich mal kurz Bilder machen.

      Hier unser Traktor mit der angebauten Ladepritsche aus Holz.
      Größe der Ladefläche: 1x1,4 m
      Materialbedarf:
      - 2 Kanthölzer, 80x70mm, 160 cm lang
      - L-Profileisen, 2m, 50x50 mm, ca. 3 - 4 mm stark
      - ein paar stabile Bretter
      - bisschen Schrottmaterial für die Haken um die Ackerschiene

      Was für Holz das ist weiß ich leider nicht, und der Erbauer ist 1976 verstorben...

      Tragfähigkeit: keine Ahnung, aber 300 kg Äpfel gingen ohne Schwierigkeiten! 8)

      Diese Lösung ist leider nicht so ganz StvZO-konform, da bei unserem Traktor die Reflektoren an der Hinterachse zur Seite geschwenkt werden müssen, sonst kommen die Kanthölzer nicht unter die Hinterachse. X(
      Aber vielleicht ist das bei Euren Traktoren ja anders gelöst, soll ja auch nur als Anregung dienen das Ganze.


      Viele Grüße, Tobias (Deutz D 30 06)
      Aus dem Werbeprospekt eines Landmaschinenherstellers:

      "Die einzige Maschine, hinter der wir nicht stehen ist unser Miststreuer!" :D
    • Hallo Tobias,

      ich kenne solche Pritschen auch in ähnlicher Form.
      Die zwei Balken kann man auch schräg vorne zusammenlaufen lassen und mit einem kurzen stück brett(oder zweien) zusammen schrauben, das ganze stützt sich dann unter der Mitte vom Getriebe ab. Diese Ausführung ist wahrscheinlich nicht so kippsicher wie deine.
      Anstatt der Kanthölzer gehen genauso gut auch Rundhölzer und anstatt der geschweißten Hakenkostruktion kann man auch einfach lange Schrauben o.ä. durch die Hölzer bohren, die dann in die Löcher in der Ackerschiene greifen.

      mfg Luki
    • Abend zusammen!

      Habe für meinen "Heckcontainer" eine handelsübliche Gitterbox umgebaut. Die Vorrichtung für die 3-Punkt Aufnahme hab ich von einem alten Anbaugerät abgetrennt und an die Gitterbox geschweißt.
      Operative Hektik ersetzt geistige Windstille!
    • Hallo Cruiser,

      der Anfang des Beitrag's (und die dazugehörigen Bilder) sind noch von "alten" Forum.

      Die Bilder wurden nicht in's neue Forum übernommen.
      Das Leben ist das, was passiert, wenn du grad was anderes vor hast.