Zettelmeyer ZL 602 mit Deutz F4L1011

    • Zettelmeyer ZL 602 mit Deutz F4L1011

      Hallo,

      schon längere Zeit suchte mein Kumpel einen Geländestapler oder einen Radlader.

      Jetzt hat es geklappt. Es ist ein Zettelmeyer Radlader geworden.
      Der ZL 602 ist in einem allgemein guten Zustand. Er stand leider viel draussen und hat dadurch recht viel Rostpickel, ist aber nur oberflächlich und soll so bleiben.

      Der Radlader ist Bj. 92 und hat einen Deutz Diesel F4L1011 mit 56PS, der super läuft, sofort anspringt und nicht räuchert. Der Motor ist Öl-Luft gekühlt und hat ~8500 Std. gelaufen.

      Dazu bekommen hat er eine Palettengabel, eine Schaufel und eine Schaufel die in der Mitte aufgeklappt werden kann (weiß nicht genau wie man die nennt). Dazu hat der Zettelmeyer einen dritten Steuerkreis.

      Es gibt einige Probs mit der Elektrik und ein Reifen (vorn rechts) hat einen Riss in der Flanke, sonst funzt alles einwandfrei.

      Ein paar Daten:
      Zettelmeyer ZL 602 mit Deutz F4L1011, 56 PS bei 2200 U/min;
      Einsatzgewicht 4450 Kg;
      Hubkraft 3500 Kg;
      Länge 5150 mm;
      Höhe 2815 mm;
      Hydraulik 210 bar;
      Bereifung 12,5 x 20;
      Stufenlos hydrostatisches Getriebe, unter Last schaltbar, 20 Km/h;
      Bj. 1992, ~ 8500 Betriebsstd.;

      Gruß Jörg.
      Images
      • Zettelmeyer 1.jpg

        187.29 kB, 1,280×960, viewed 10,189 times
      • Zettelmeyer 2.jpg

        286.13 kB, 1,280×960, viewed 8,954 times
      • Zettelmeyer 3.jpg

        277.25 kB, 1,280×960, viewed 9,614 times
      • Zettelmeyer 4.jpg

        274.11 kB, 1,280×960, viewed 9,007 times
      • Zettelmeyer 5.jpg

        249.58 kB, 1,280×960, viewed 8,668 times
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.
    • ...und noch ein paar Bilder:
      Images
      • Zettelmeyer 6.jpg

        265.54 kB, 1,280×960, viewed 8,147 times
      • Zettelmeyer 7.jpg

        246.83 kB, 1,280×960, viewed 8,147 times
      • Zettelmeyer 8.jpg

        170.1 kB, 1,280×960, viewed 8,563 times
      • Zettelmeyer 9.jpg

        250.7 kB, 1,280×960, viewed 8,151 times
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.
    • RE: Zettelmeyer ZL 602 mit Deutz F4L1011

      Original von Diesel_Joerg
      Hallo,

      Dazu bekommen hat er eine Palettengabel, eine Schaufel und eine Schaufel die in der Mitte aufgeklappt werden kann (weiß nicht genau wie man die nennt). Dazu hat der Zettelmeyer einen dritten Steuerkreis.


      Gruß Jörg.


      Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

      Die Schaufel nennt man eine Klappschaufel und sie ist oft sehr nützlich.
      schöne Grüße
      Peter
      mit D6005, D40.1S, D15, F2L514/54, MAH 711, Unimog U416


      Post was edited 1 time, last by hensenpe ().

    • RE: Zettelmeyer ZL 602 mit Deutz F4L1011

      Hallo
      Wer lesen kann........



      Dazu bekommen hat er eine Palettengabel, eine Schaufel und eine Schaufel die in der Mitte aufgeklappt werden kann (weiß nicht genau wie man die nennt). Dazu hat der Zettelmeyer einen dritten Steuerkreis.
      Liebe Grüße Deutz D8005
    • Hallo,

      kein Prob Friedhelm, kann passieren.

      @Thomas,
      Zahnriemen?
      Bitte, klär mich da auf, die Maschine ist zwar immer gut gewartet worden, aber von einem Zahnriemen hat bisher keiner was gesagt.

      Der Radlader soll div. Arbeiten übernehmen, zB Gerüst verladen, schwere Metallrollen (Spenglerbetrieb) und andere Sachen, natürlich auch auf Baustellen und im Gelände eingesetzt werden.

      @Sven,
      der ZL hat etwas unter einer 5 stelligen Zahl gekostet, hört sich sehr viel an fürne Maschine aus Bj 92, du wirst es aber nicht glauben, der Preis ist total OK.
      Die Preise für solche Sachen sind jenseits von gut und böse, trotz Wirtschaftskrise oä bezahlt man das locker für sowas.
      Dazu kommt, das da sehr viel Schrott unterwegs ist, was von den Firmen oftmals noch vergoldet verkauft werden möchte, von daher passt das soweit erstmal....

      Gruß Jörg.
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.
    • Hallo Jörg.

      Der Motor ist dem F4L 2011 ähnlich.

      Beim 2011 er ist alle 3000 Bh der Zahnriemen dran.

      Unterlagen vom 1011 habe ich nicht zur Hand.

      Nomal Edit: Der Preis ist wirklich ok! Diese sind besser als die ZL mit Perkinsmaschine!

      Gruß

      Friedhelm
      Images
      • 2011.jpg

        253.48 kB, 1,169×850, viewed 9,177 times
      • 2011b.jpg

        274.85 kB, 1,169×850, viewed 8,732 times

      Post was edited 3 times, last by Allerhand ().

    • Hallo Friedhelm,

      danke für die Unterlagen, werde ich ausdrucken und ihm geben.
      Er hat ein dickes Handbuch dazubekommen, muss ich mal drinne lesen, vllt oder bzw sollte es darin vermerkt sein.

      Ich habe mich ein wenig umgesehen für ihn zwecks solcher Maschinen, die Preise sind allgemein recht hoch, oftmals wird aber Schrott angeboten.

      Wir hatten auch einen Kramer Allrad im Auge, auch mit Deutz Motor, da wurde aber vor gewarnt, die Vierrad-Lenkung der Kramer soll anfällig sein, eine Rep sehr teuer. Die Knicklenkung des Zettelmeyer ist da besser.

      Ich denke, er hat es gut getroffen, den Verkäufer kennt er, der ZL lief einen Ort weiter. Keine große Überführung und man wusste was der Radlader bisher arbeiten musste, es passt also schon.

      Gruß Jörg.
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.
    • Hallo Joerg,
      die Maschine war ja echt günstig. :]
      Knicklenkung und Vierradlenkung sind zwei Paar Schuhe. :)
      Der Kramer ist im Gelände wesentlich Standsicherer.Wendiger ist er so oder so. :)
      Mit dem Verschleiß der Achsschenkel hast Du sicherlich nicht Unrecht.
      Ein Vorteil der Zettelmeyer Maschinen ist der hydrost.Antrieb,da kommt ein Wandler nicht mit.

      Gruß
      Thomas
    • Nabend,

      in Sachen der Preise für Baumaschinen ist es häufig unverschämt.
      Bevor wir an unseren Schlepper einen FL bekommen haben, hatten wir 2 Hanomag´s (B6).
      Häufig hatten wir im I-net geschaut wo diese Radlader preislich liegen, doch der Händler bot uns einiges mehr.
      Der Motor (4 Zyl. Perkins) war die schlechteste Maschine, die ich je in einem Radlader gesehen habe. Es war "Regelmäßig" irgendwas kaputt.
      Der Wandler jedoch war ziemlich Ok.
      Die Hinterrad-Lenkung war auch nicht gut. Ein "steifer Hund"...:D:D:D

      Naja der Zettelmeyer ist schon eine feine Maschine vorallem mit dem guten Deutz-Motor.
      Der läuft und läuft und läuft...HOFFEN WIR!
      Mfg
      Patrick

      Power to the Bauer !!!
    • hey,
      das ist ein garnicht so schlechter Radlader.
      Den gleichen hat mein Nachbar auch, hab damit mal kurtz nen bisschen ein Osterfeuer aufgeschoben und der gefiel mir eigendlich recht gut.
      Nur die Sicht nach vorne ist ein bisschen eingeschränkter als bei dem von meinem Bruder aber da gewöhnt man sich ja dran.
      Guß Jannik
    • Guten Abend,

      wir besitzen auf unserem Hof einen ZL 402 mit F3L1011 und 37 PS.
      Eine wirklich gute Maschine, die von Allen am meisten gebraucht wird. Alles was auf dem Hof so anfällt machen wir mit dem Radlader, wie Rangierarbeiten mit Anhängern oder Paletten umsetzen etc., weil die Schlepper in Sachen Wendigkeit und Schaltung natürlich nicht mithalten können.

      Unserer hat jetzt um die 4000 Stunden runter, die sich bisher kaum bemerkbar gemacht haben. Auch im Winter nie Probleme. Kürzlich ist ein kleiner Ölschlauch durgescheuert und Öl lief aus, was mit einem zusätzlichen Kabelbinder zu vermeiden gewesen wäre. Ist zwar jetzt repariert, aber seitdem bricht die Elektrik teilweise zusammen, weil eine Sicherung durchbrennt, sobald zuviele Licher oder Dioden auf einmal an sind. Einmal war es, als ich die Fußbremse trat, während die Handbremse ebenfalls angezogen war. Weiß jemand woran es liegen könnte? Soweit geht wieder alles, das Problem tritt nur bei zuviel elektrischen Vorgängen auf.

      schönen Restabend. Steffen
      Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Treckern, die aus dem Ausland sind. ;)

      Willst du Spielzeug für die Kinder, dann nimm John Deere, mit sechs Zylinder ;)

      Alte Funkerweisheit: Denken, drücken, reden. Und nicht umgekehrt
    • Hallo,

      ich habe jetzt mal ein wenig in den Unterlagen und im Motorraum nachgesehen. Dabei ist mir eins besonders aufgefallen,
      der Motor heißt BF4L1011/T.
      Was haben diese zusätzlichen Buchstaben zu bedeuten ?

      Über den Zahnriemen konnten wir bisher leider nix herausfinden, sind aber am Ball.

      Eine Anleitung hat er nicht dazu bekommen, nur eine Ersatzteilliste, darum nochmal ein Dank an Friedhelm.

      Zwei Bilder noch, eins zeigt unseren Nachwuchsfahrer, der alles bestaunt was einen Motor hat...
      ...er wird bestimmt mal Dozerfahrer oder so :D

      ..das zweite ist die Abdeckung vom Motor.

      Gruß Jörg.
      Images
      • Josef im ZL.jpg

        247 kB, 1,280×960, viewed 7,880 times
      • BF4L1011 T.jpg

        153.92 kB, 1,280×960, viewed 8,087 times
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.

      Post was edited 1 time, last by Diesel_Joerg ().

    • Hallo Jörg.

      Weges dieses Aufklebers, ist das nicht gleich einT.
      Das ist nur eine Wartungshinweis. Damit Deutz nicht für jede Variante einen Wartungaufkleber extra braucht, sind hier die "normalen" und die T-Variante zusammengefasst.

      Das ist bei 912 und bei 912 W auch so.

      Aufschluß gibt nur die Plakette am Motor.

      Der Große da in da auf dem Führerstand macht sich schon ganz gut! :)

      ET habe ich. Bda hat ca 150 Seiten.


      Gruß

      Friedhelm
    • Hab hier mal Fotos von meinem Zettelmeyer 502 c Steht zwar schon Volvo dran aber ist noch nen Reirassiger Zettelmeyer ist Bj 2001 und ist seit dem 1 Tag in meinem Besitz
      Images
      • 041.jpg

        1.66 MB, 2,048×1,536, viewed 7,633 times
      • 043.jpg

        348.25 kB, 800×600, viewed 7,663 times
      • 042.jpg

        416.98 kB, 800×600, viewed 7,484 times
      Jedem das seine mir ein bisschen mehr :D :D
    • Original von Diesel_Joerg
      Hallo,

      ich habe jetzt mal ein wenig in den Unterlagen und im Motorraum nachgesehen. Dabei ist mir eins besonders aufgefallen,
      der Motor heißt BF4L1011/T.
      Was haben diese zusätzlichen Buchstaben zu bedeuten ?


      Gruß Jörg.


      Hallo Jörg !!

      Das müßte dann ja eigendlich ein Turbomotor sein !
      Denn BF steht bei Deutz immer für Turbogeladen.
      Das T könnte für Leichtaufladung stehen.

      Hast Du denn den Lader schon enddecken können, oder haben die immer ein Universalschild angeklebt?

      Ich hatte in meinem EX- Kundenkreis zwei Ahlmann Schwenklader laufen die hatten auch den Vierzylinder - ÖL- Luftgekühlten Motor von Deutz. Da die auch zum Aufladen von Streusalz im Winter gebraucht wurden haben wir da eine Vorglühanlage eingebaut.
      Im Irmer und Elze Baukompressor war ebenfalls ein solcher Motor drin.

      mfg bfg 2004
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor