Intrac 2002 / 2003 - Verschiedene Frontladertypen angebaut

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Intrac 2002 / 2003 - Verschiedene Frontladertypen angebaut

      Hallo Besitzer von Intracs im winterlichen Rentier-Look!


      Eines meiner Langzeitprojekte mit dem Intrac 2202 A ist ja der nachträgliche Anbau eines Frontladers. Solche Rentiergeweihe sind selten noch käuflich zu erwerben. Außerdem steht in den Weidegebieten unseres Intracs auch noch ein D 30 S mit einem einfachen Baas-Frontlader mit Seilzugauslösung der Schaufel, Mistgabel etc.. Deshalb dachte ich an die Mitbenutzung dieses Frontladers, also quasi Geweihtausch...

      Neben Intrac, MB-trac, dann später auch noch IN-trac, werden somit auch Ren-tracs im vorweihnachtlicher Umgebung gesichtet!



      a) Verschieden Frontladertypen- und Größen an Intrac 2002 / 2003

      Im Forum, aber auch bei meinen aufmerksameren Erkundungsblicken in der wirklichen Welt, konnte ich feststellen, dass sich die Intrac 2002 und 2003 ganz verschiedene Frontlader aufgeschultert haben: breite und schmälere, mit Anlenkung der Hubzylinder mehr senkrecht und mehr waagrecht, ganz zu schweigen vom Ausrüstungsstand.



      b) Baas-Frontlader (Größe FL 1 (?)) vom D 30 S an den Intrac 2002 A zum Wechselbetrieb


      Erste ungenaue Messungen und Abschätzungen an den verschiedenen gesichteten Ren-tracs und am betagten D 30 S, - der derzeit in der Halle ganz hinten versteckt und nicht ohne Weiteres zugänglich ist -, haben ergeben, dass

      - der Baas-Frontlader an der Aufnahmekonsole des D 30 S ca. 820 mm breit (Innenmaß) ist;
      - der Frontkraftheber am Intrac 2002 A aber auch ungefähr 810 mm (Außenmaß) breit ist.

      Das würde dann heißen, dass eine noch zu konzipierende geschweißte Frontladerkonsole, - die in ihrer Geometrie die Verhältnisse von Aufnahmepunkt der Frontladergabel zum Anlenkungspunkt der Hubzylinder ziemlich nahe wiedergibt -,

      * zunächst "um die oberen Hubarme des Frontkrafthebers herum",
      * also erst einmal von der Anbauplatte (über die FL-Anbauplatte geschraubt) leicht nach außen gebogen,
      - dann über den Hubarmen nach innen gebogen,

      ausgelegt werden müsste.

      Das gäbe zusätzliche Probleme beim Aussteifen, da es eng zugeht.



      c) Anschauungsmaterial von "kleinen Frontladertypen" am Intrac 2002 / 2003


      Ähnliche "kleine" Frontlader erkannte ich bereits auf Bildern im Inrac-Forum; einer sieht fast so aus wie der Baas-FL; aber letztlich ist er auf dem Foto nicht zu identifizieren. Ich versuche das Bild von diesem Ren-trac (den Scheinwerfern nach ein I 2003) einzustellen. Der FL ist so schmal, dass die Ren-trac-Augen gar nicht versetzt werden brauchten. Dieses Prachtexemplar käme meinen Schönheitsvorstellungen schon nahe, nur müssten da genauere Bilder her.

      Deshalb bitte ich den Besitzer, der mir hoffentlich keinen Prozess wegen Copyright macht und dies als persönliches Weihnachtsgeschenk betrachtet, mir die oben aufgeführten Fragen zu beantworten, und ggfs. genauere Fotos rund um den Ansatzpunkt der Hörner zu überlassen.

      Es könnte natürlich auch sein, dass Teilnehmer im Intrac-Forum noch andere Ren-tracs in ihrer Deutz-Fahr-Herde haben, die mit ihrem Anschauungsmaterial mir helfen können, dem Intrac 2002 A die Hörner des D 30 S aufzusetzen.



      d) Weitere technische Fragen

      Könnte auch die Geometrie (Anlenkungspunkt der Hubzylinder) verändert werden?



      Aber, bitte lasst Euch nicht vom Weihnachtsgeschehen ablenken. Ein Ren ist kein Fleischfresser, so dass Ihr Eure Weihnachtsgans nur vor Füchsen und Geldvermehrern in Schutz nehmen müsst.


      Danke und einen Guten Beschluss wünscht Euch Karl
      Images
      • I2003_FL_php9RlVpz.jpg

        42.58 kB, 400×300, viewed 3,178 times
    • bilder vom intrac FL

      hallo karl !!

      hier mal ein paar bilder von meinen beiden FL typen

      gruß

      momme
      Images
      • 034.jpg

        893.53 kB, 2,592×1,944, viewed 2,828 times
      • 036.jpg1.jpg

        1.12 MB, 2,592×1,944, viewed 2,560 times
      • 037.jpg1.jpg

        1.19 MB, 2,592×1,944, viewed 2,673 times
      • deutz-forum 008.jpg

        2 MB, 2,272×1,704, viewed 3,169 times
    • Hallo momme,

      tolle Fotos von Deinen Intrac-Schätzen.

      Insbesondere das vierte Foto gefällt mir sehr sehr gut..

      Da muß ich Dir aber sagen, dass Du eigentlich kein Mitleid mit den Deutz-Intrac-Fans hast, die noch einen Intrac suchen - TsTsTs, gleich vier Intracs horten :D :D :evil:

      Viel Spaß mit Deinen Intac's der schönen Intrac-Parade.

      Gruß Elmar
    • Hallo Karl!!

      An eine wechselseitige Benutzung des Frontladers meines D 4006 am intrac 2004 habe ich auch schon gedacht. Obwohl ich den intrac nicht als wirklich guten Frontladerschlepper ansehe. Denn erstens ist der intrac vorne schon sehr schwer und zweiten sind die Schwingen in der Regel auch sehr lang. Schön ist das für die Vorderachse nicht. Ohne Zweifel ist die Sicht nach Vorne bei keinem anderen Schlepper besser!!!
      Aber ich denke für den gelegentlichen Einsatz geht das schon.
      Ein andere Möglichkeit für den seltenen Einsatz wäre sich einen Hecklader anzuschaffen, der dann in der Fronthydraulik montiert wird. Mein Vorschlag: Das Ding nach Möglichkeit auf Schnellkuppeldreieck und hydraulische Betätigung umrüsten, dann braucht man am Schlepper außer den beiden Ölleitungen für das DW Steuergerät nichts ändern, und hat den "Frontlader" schnell an und abgebaut.

      Die Firma Fliegl bietet für 2650 € + Steuer einen Front und Hecklader für die Dreipunkt mit Gerätebetätigung an.
      Tragkraft 1500 kg, Hubhöhe 3,8 m Gewicht 480 kg Schnellwechselrahmen, Unterlenker Kat II, Anschlüsse: 1x EW 1 X DW

      Der Vorteil dieses Laders ist, das er schön kurz baut.
      Nachteil: Der ist sehr schwer!!

      Die vier Bilder mit dem intrac zeigen einen Front/ Hecklader der finnischen Firma Farmi (sonst bauen die Seilwinden und Planierschilder) der mal bei e-bay zum Verkauf stand.
      Ich glaube, das Fliegl sich hier seine Denkanstösse geholt hat.

      mfg bfg 2004
      Images
      • farmi frontlader 2.jpg

        32.07 kB, 400×300, viewed 2,446 times
      • farmi frontlader 3 jpg.jpg

        25.98 kB, 400×300, viewed 2,515 times
      • farmi frontlader 4.jpg

        19.7 kB, 400×300, viewed 2,323 times
      • farmi frontlader 5.jpg

        18.74 kB, 400×300, viewed 2,261 times
      Files
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor

      Post was edited 3 times, last by bfg 2004 ().

    • Hallo Karl @ all !!

      Ich noch mal.

      Anbei noch Fotos vom normalen Hecklader in der Dreipunkt.
      So ein Lader ließe sich sehr gut mit einem Schnellkuppeldreieck versehen, zum Frontanbau an einem intrac.

      mfg bfg 2004
      Images
      • hecklader 1.jpg

        23.18 kB, 400×300, viewed 2,656 times
      • hecklader 2.jpg

        27.92 kB, 400×300, viewed 2,775 times
      • hecklader 3.jpg

        26.03 kB, 400×300, viewed 2,454 times
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor

      Post was edited 1 time, last by bfg 2004 ().

    • Hallo Karl !!

      Diesen Frontlader habe ich bei E-bay gesehen. Der sieht eher aus als ob der von einem kleinem Radlader stammt. Und die Schafelbetätigung mit Z- Kinematik, aber keine Schnellwechselvorrichtung.
      Die Anbauteile kann man leider nicht richtig sehen. Und die Hubhöhe scheint auch eher gering zu sein.

      mfg bfg 2004
      Images
      • Frontlader 2004.1.jpg

        33.51 kB, 400×300, viewed 2,212 times
      • Frontlader 2004.2.jpg

        26.3 kB, 400×300, viewed 2,184 times
      • Frontlader 2004.3.jpg

        24.58 kB, 400×300, viewed 2,173 times
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor
    • Hallo ihr lieben Leut! Ich wünsch euch noch nachträglich ein gutes neues Jahr!

      @ bfg

      kann das sein, dass das die Bilder von dem hecklader sind, den ich damals im Allgäu über Ebay erstanden habe? Ich hatte genau den gleichen war aber nie so richtig bei mir im Einsatz. Das Ding war mir zu unsicher irgendwie. War geplant für damals meinen MB trag für den FKH aber dann bekamen wir ja den 2004 mit Frontlader und jetzt mit hubmast. Den Hecklader hab ich schliesslich wieder verkauft.

      Ich muss sagen, ich bin mit meinem Hubmast sehr zufrieden. Die Fahrerei ist ganz anders als mit dem schweren Industrielader. Bei dem hob sich der Intracarsch schon bei leerer Schaufel 8o. Ich brauche für meine zwecke keine Schaufel, mir reicht das, wenn ich mal was rumheben kann. Von daher ist der Mast ideal.

      Liebe Grüße aus Remlingen

      Michael
      Images
      • IMG_0286.jpg

        1.23 MB, 2,048×1,536, viewed 3,848 times
      • IMG_0291.jpg

        1.72 MB, 1,536×2,048, viewed 2,185 times
      • IMG_0292.jpg

        1.14 MB, 2,048×1,536, viewed 2,188 times
    • Hallo Michi !

      Das kann schon sein das das der gleiche Hecklader ist.

      Wenn ich etwas interesantes bei i- bäh sehe speicher ich mir halt die Bilder ab.

      Ich wollte ja auch nur aufzeigen das es auch noch andere Möglichkeiten als einen festangebauten Frontlader der Marke X am intrac gibt. =)

      mfg bfg 2004

      zum Beispiel das hier:

      Da hat jemand ein Hubgerüst vom Siloblockschneider zum Stablermast umgebaut. Eine gute Idee finde ich, wo doch viele Betriebe jetzt Futtermischwagen einsetzten und die Blockschneider verrotten.
      Zum Rundballen aufladen und stapeln geht das allemal.
      Images
      • trac2003.1.jpg

        34.3 kB, 500×375, viewed 2,183 times
      • trac2003.2.jpg

        35.59 kB, 500×375, viewed 2,216 times
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor

      Post was edited 1 time, last by bfg 2004 ().

    • Hallo Karl !

      Hallo an alle !

      Hier noch mal einige Fotos von einem intrac 2004 mit Frontlader.

      Das sieht auch irgendwie nach einer Selbstbaulösung aus.

      mfg bfg 2004
      Images
      • trac 83.1.jpg

        28.91 kB, 400×300, viewed 2,099 times
      • trac 83.4.jpg

        28.85 kB, 400×300, viewed 1,954 times
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor

      Post was edited 1 time, last by bfg 2004 ().

    • Danke für Eure Beiträge,

      wäre es möglich, dass jemand die genauen Masse der 4 Bohrungen auf der Anbaukonsole für den Frotnlader (siehe Foto) beim Intrac 2002/ 2003 zueinander mir durchgibt.

      Ich habe die Möglichkeit, diese per Laser gleich mit Bohrungen brennen zu lassen. Dazu aber müssem genaueste Maße vorliegen.

      Zwar habe ich schon auch schon an diesem Intrac 2003 gemessen:


      a) Abstand mittig zwischen obererer und unterer Bohrung: 90 mm
      (Breite des Bleches an dieser Stelle: 110 mm, Stärke: 25 mm).

      b) Abstand mittig zwischen hinterer und vorderer Bohrung, oben und unten gleich: 330 mm.

      Ich gehe mal davon aus, dass die mittig gemessenen Werte im Bereich der üblichen Fertigungstoleranzen liegen.

      c) Durchmesser der Bohrung: konnte leider bei angezogenen Schrauben nicht ermittelt werden. Wer kennt die Schrauben un die Bohrungen?



      Danke und Gruß! Karl
      Images
      • I03_Reml_Frontladeranbauplatte_P1010054.jpg

        891.01 kB, 2,288×1,712, viewed 2,080 times
    • Vermaßtes Foto Frontladeranbauplatte

      Guten Abend,

      hier wäre noch ein Bild der Frontladeranbauplatte, von mir mit dem Zollstock ausgemessen.

      Wie bereits gesagt, hätte ich gerne die genauen Abstände der Bohrungen am Intrac-Rahmen, damit ich zwei der rot umrahmten Platten mit dem Laser herausschneiden lassen kann.

      Danke und Gruß! Karl
      Images
      • I03_Fronladeranbaupl_verm.jpg

        134.7 kB, 1,030×735, viewed 1,943 times
    • Ich habe den gleichen Frontlader wie dein ehemaliger (orangener) Baas Lader. Leider ohne Gerätebetätigung. Diese würde ich gerne nachrüsten und bräuchte ein paar Maße. Wie zum Beispiel die für die Hebel und die Abmaße der Zylinder.

      Vllt hat ja jemand anderes noch so ein Gerät.

      Gruß Jo