Radlager beim D25 wechseln???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Radlager beim D25 wechseln???

      Hallo,

      braucht man "Spezialwerkzeug" zum wechseln des rechten Radlagers eines D25?

      Hat jemand eine Anleitung?

      Gruß René
    • Hallo alle fachkundigen Deutz Schrauber!

      Bei meinem Projekt D25.2 habe ich heute das rechte vordere Radlager ausgebaut, weil das nicht rund läuft (ruckelt). Auf den ersten Blick sieht es nicht kaputt aus, vielleicht war es einfach nur falsch montiert. Was mich dabei wundert ist, dass keine einzige Dichtung verbaut war. Achsschenkel, Lager, Nabe. Das war's. Da gehört doch bestimmt eine oder sogar zwei rein, oder?

      VG
      Thomas


      PS: ich könnte natürlich auf der linken Seite nachsehen, allerdings habe ich nicht unbedingt großes Vertrauen, dass das, was ich dort vorfinden würde, unbedingt richtig sein muss ,-)
    • Hallo

      bei meinen D40L sind eine inliegende Dichtung und eine außenliegende
      Dichtung verbaut .
      Denke da es ebenfalls D-Serie ist , sollte es gleich sein .

      Ein gut gemeinter Rat von mir , lege dir eine
      Ersatzteilliste , Bedienungsanleitung und vielleicht das Werkstatthandbuch zur
      D-Serie ( H 1099-7) zu

      Eine wichtige Gegenfrage von mir :
      Ist der Achsschenkel noch rund oder eingelaufen .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo Thomas

      ich habe gerade in der Ersatzteilliste von meinem D25s nachgesehen da ist die 13346 und 13347 als Dichtring bezeichnet.
      ob das bei dir genau so ist weis ich nicht. Meiner hat die Achse mit der Doppelblattfeder.




      Viele Grüße
      Thomas
    • Hallo Eckard,

      Danke für die schnelle Antwort. Sowas in der Art hatte ich mir schon gedacht. Dann werde ich wohl mal auf die Suche nach neuen Dichtungen gehen. Der Achsschenkel sieht in meinen Augen noch gut aus, werde aber sicherheitshalber mal einen anderen, erfahreneren Schrauber hier aus dem Ort drauf schauen lassen. Ich lerne ja noch und liege vielleicht mit meiner Einschätzung falsch...

      Der Ratschlag mit den verschiedenen Dokumenten ist sicher gut. WHB habe ich auch schon, darin steht allerdings zum Lager nicht viel. Aber die Ersatzteilliste werde ich mir mal besorgen. Darin hätte ich vermutlich eine erklärende Zeichnung gefunden ;)

      VG
      Thomas
    • Hallo Thomas,

      witzig, während ich noch am tippen war und auf Eckard's Beitrag geantwortet und mir darin eine Zeichnung gewünscht habe, hast Du schon eine gepostet. Das ist ja mal ein super Service :D
      Danke für den Auszug aus der Ersatzteilliste. Soweit ich weiß sind D25S und D25.2 baugleich was die Vorderachse angeht. Die Zeichnung sollte mir also weiterhelfen.

      VG
      Thomas
    • Hallo René,

      welcher D25 ist es (Typenschild an Kupplungsglocke rechts) ? Das müssen wir vorher klären, dann kann ich weiterhelfen. Handbuch besorgen!

      In den Achstrichtern der Halbschalengetriebe (von F2L612/6 bis D25.1S oder N) sind 6310-C3-Lager verbaut. Dazu gehören noch die Dichtringe 60*90*13 BA(SL) - je Seite einmal.
      Vom D25.2 habe ich ich im Moment keine Unterlagen.


      Hallo Thomas,

      zur Vorderachse siehe meine Doku dazu:

      Dichtungsring am Lenkschenkel, F2L612 Vorderachse

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii

      Post was edited 2 times, last by Obrschwob ().

    • Hallo zusammen ,

      vor 4 Jahren habe ich die
      Dichtringe bei SDF für meinen
      D40L bekommen .

      Im Internet gibt es sicher einige
      Anbieter oder bei eBay schauen .
      G.g.f die großen Anbieter Mal
      anrufen . Häufig haben die mehr
      als in den Internetshop .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Servus miteinander

      ThomasNdk wrote:

      Soweit ich weiß sind D25S und D25.2 baugleich was die Vorderachse angeht.

      Halt, das stimmt nicht. Das sind ganz unterschiedliche Achsen(und Schlepper). Siehe Avatar ThomasNdk (D25.2) und meiner (F2L612/6) .

      Der ganze Fred passt hinten und vorne nicht zusammen. Ursprünglich ging es um die Achstrichter hinten, bis ThomasNdk nach der Vorderachse beim D25. 2 gefragt hat und der andere Thomas die Ersatzteilliste vom F2L612/6 gepostet hat. Martin's super Doku geht auch über die F2L612 /6 Achse. Inwieweit das auf den D25.2 übertragbar ist weiß ich nicht.

      Am besten ihr fangt nochmal von vorne an.
      :D
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Und trennt die beiden Themen....

      Emanuel,

      Du sprichst mir aus der Seele...

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • ThomasNdk wrote:

      Achsschenkel, Lager, Nabe. Das war's. Da gehört doch bestimmt eine oder sogar zwei rein, oder?

      Guten Abend,
      Laut ETL für D25.2 und D30(S) sind die Positionen 1, 2, 3 das, was du vermisst:

      • Position 1: Dichtungsring, Teile-Nr. 1155-33-13.27
      • Position 2: Dichtungsring, äußerer, Teile-Nr. 1155-33-13.28
      • Position 3: Dichtungsring, innerer, Teile-Nr. 1155-33-13.26
      Genauer wird es leider nicht aufgeführt.

      Grüße,
      Hannes
      Images
      • DE43C2D5-BD78-4914-87DB-49683EF781FA.jpeg

        216.27 kB, 1,267×713, viewed 12 times

      Post was edited 1 time, last by vu11mesa: Teile-Nr. hinzu ().

    • Obrschwob wrote:

      In den Achstrichtern der Halbschalengetriebe (von F2L612/6 bis D25.1S oder N) sind 6310-C3-Lager verbaut.
      Hallo,
      nur mal ne kleine Geschichte von meinem F2L612,
      bei mir wackelte das eine Rad,
      daraufhin hab ich gedacht das das Radlager kaputt wäre also hab ich noch bevor ich alles zerlegt hatte ein neues C3 Lager besorgt,
      weil es so in der Ersatzteilliste steht.
      C 3 steht für erhöhte Lagerluft,
      beim Ausbau war aber nur die Nutmutter lose, aber da ich das Lager schon hatte habe ich es natürlich eingebaut,
      das alte Lager war übrigens kein C3 Lager sondern ein normales.
      Ende vom Spiel war es leider so das ich jetzt durch das C3 Lager wenn ich am Rad wackle ein wenig Spiel habe das sonst kein Trecker hat und ich habe schon auf Treffen an vielen Treckern gewackelt!
      Schon beim Einbau hab ich gedacht das das Lager aber viel Spiel hat aber da es ja ohnehin höheres Spiel haben sollte hab ich’s eingebaut, war übrigens ein SKF Lager also kein billiges.
      Warum ich das hier schreibe, weil ich dieses Lager immer erst ausbauen würde und dann bestellen was drin war, und nicht wie ich auf die Ersatzteilliste vertrauen.
      Ich habe jedesmal Angst wenn ich zum TÜV fahre das er sagt das Lager wäre kaputt,
      und ich bekomme deswegen keinen TÜV,
      zum Glück hat noch keiner an dem Rad gewackelt und gemeckert

      Gruß Markus
    • In meinem F2L612/5 waren 6310-C3 drin - die ersten Lager übrigens...liegen noch da...

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii