Deutz D 15 Motorüberholung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Deutz D 15 Motorüberholung

      Hallo Deutzfreunde,

      wir haben bei unsren D 15 den Motor komplett übehohlt!
      Neuer Zylinder, Kolben Pleuellager, Kurbelwellenlager usw.
      Jetzt zu meiner Frage , muss man beim ersten Start was beachten?
      Und wie lange sollte er eingefahren werden, also bisschen schohnen,
      bis man ma den ersten Hänger dranhängt?

      Mfg Duetz d15
    • Deutz D 15 Motorüberholung

      Hallo,

      schau mal [HIER]. Vielleicht ist etwas brauchbares für die Reparatur & Wartung dabei!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • RE: Deutz D 15 Motorüberholung

      Hallo,

      wichtig ist vor allem, dass du sämtliche gleitenden Teile mit Öl oder Fett eingesetzt hast.

      Nicht nachteilig ist es, den Motor einige Umdrehungen mit dem Anlasser zu drehen, bis die Ölpumpe überall genügend Öl hin gefördert hat. Dabei ist der Ausmacher zu ziehen oder die Einspritzleitung zu lösen, damit der Kleine nicht gleich los rennt.

      Ein alter Lama-Meister hat überholte Motoren erst mal ´nen halben Tag mit leicht erhöhtem Standgas laufen lassen. Vorher hat kein Bauer sein Trecker mitnehmen dürfen.

      Danach solltest du den Trecker nicht gleich vor den Pflug spannen oder ewig lange mit Vollgas fahren.

      Ganz wichtig: Hast du das Spiel zwischen Kolben und Zylinderkopf geprüft/eingestellt?

      Kannst du mir noch verraten, woher und zu welchem Preis du die ET bekommen hast? Ich habe gestern bei meiner ölspuckenden Neuerwerbung (D15 N1) den Zylinder abgeschraubt. Diagnose: Kolben unterhal des unteren Ölringes gebrochen; Buchse gerissen, Spiel im Pleuel

      Grüße
      Günther
      Viele Grüße
      Günther
    • Hallo D15fan,

      Danke für deine vielen Tipps.
      Die Teile wie zylinder und kolben haben wir von unserem Deutz-Lama Händler. (kompletter Satz ca 300 €).

      Die Lager sind in einer Motoren instandsetzungs Firma eingesetzt und geschliefen worden:

      1KW Lager 120 euro
      1PL Lager 80 euro
      1 Buchse im Pleuel (bolzen) 60 euro

      alles in allem nicht ganz billig.

      wir haben aber auch noch ne neue kupplung und ausrücklager gemacht.
      und noch so paar kleinigkeiten, damit er wieder fit wird.

      gruß deutz d15
    • Hallo zusammen,
      da mein D15 zwischen Zylinderkopf und Laufbuchse Öl gespuckt hat, habe ich den Motor auseinander gebaut, um der Ursache dafür auf den Grund zugehen.
      Dabei hat sich herausgestellt, dass der Kolben sich in die Laufbuchse eingearbeitet hat. An der OT-Stelle ist ein Ansatz in der Laufbuchse zu erkennen bzw. zu erfühlen.
      Nun meine Frage: Kann das Ölleck daher rühren und ist es sinnvoll, bzw. nötig eine neue Laufbuchse + Kolben zu kaufen?

      MFG und danke für eure Antworten

      Josef
      Images
      • 0CD9E8A3-DB8C-4981-82A5-62011D199458.jpeg

        626.16 kB, 1,574×2,100, viewed 30 times
      • 0A9F3268-A4F8-49CA-8301-4EA66CF08F8A.jpeg

        473.93 kB, 2,100×1,574, viewed 32 times

      Post was edited 1 time, last by Jupp21 ().

    • Hallo Andreas,
      vielen Dank für deine schnelle Antwort. Kann ich dem entnehmen, dass ich auf der Suche nach der Ursache für das Ölleck also fündig geworden bin?
      Im Internet habe ich Kolben und Zylinder für 130€ gesehen, wäre es da nicht günstiger beides neu zu kaufen, als den Zylinder einschleifen zu lassen und einen Übermaßkolben zu besorgen?

      Grüße und schönes WE

      Josef
    • Jupp21 wrote:



      Im Internet habe ich Kolben und Zylinder für 130€ gesehen, wäre es da nicht günstiger beides neu zu kaufen, als den Zylinder einschleifen zu lassen und einen Übermaßkolben zu besorgen?

      Ist auf jedenfall günstiger,
      würde ich gleich neu machen und bitte nicht vergessen das Spaltmaß einzustellen

      Gruß Markus
    • Mich würde eher mal beschäftigen, wieso der Kolben im Bereich OT sich dermaßen in den Zylinder hinein gearbeitet hat.
      Mir würde da direkt Kolbenkippen in den Sinn kommen, aber dann müsste theoretisch genau auf der gegenüberliegenden Seite einige Zentimeter unterhalb von OT ebenfalls Macken vorhanden sein.....

      Ich würde direkt mal eine komplette neue Garnitur einbauen! (Zylinder, Kolben und Dichtungen!)

      MfG Tobi