Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

  • Frontlader von Stoll vs. MX

    D 6206 er - - Frontlader

    Post

    Hallo, die Parallelführung am MX-Frontader arbeit hervorragend und entlastet den Fahrer/Bediener enorm. Die möchte ich nicht mehr missen! Gruß

  • Hallo, Sorry, späte Meldung über das weitere Vorgehen. Beim Verdeck war die Halterung an einer Feder ausgebrochen, da der D 6206 an seinem Fritzmeyer-Verdeck Federn für die Frontscheibenfixierung hatte. Nun sind zur Frontscheibenaufstellung "Gasdruckfedern" eingesetzt. Dafür mußte aber die Dachhaube abgebaut und die Frontscheibe abgebaut werden, weil zur Federseite Plastickblenden verbaut sind. Das Verdeck ist jetzt aber jetzt komplett restauriert worden. Gruß

  • Hallo, habe die für meinen DX 4 beim Deutzhändler gekauft, der hatte die sogar als Neuteil im Lager. Die Zwischengewichte gab es erst sehr spät für die DX, zum Ende der Bauzeit. Die sind für die DX 4 und DX 6.05 identisch und haben auch die gleichen Abmaße für die Agrostar Traktoren (außer dem 6.5x). Der einzige Unterschied zwische nden DX 4 und DX 6.05 und den Agrostar-Zwischengewichten ist die Bohrung der oberen Befestigungslöscher: BEim DX 4 sind die zwei oberen Löcher in der Mitte ziemlich n…

  • Maße KHD Logo

    D 6206 er - - DX-Serie

    Post

    Hallo, Wow, wer keine Arbeit hat, der macht sich welche Das Logo aus dem DX Grill ist für ca. 2,50 € beim freundlichen Deutzhändler zu kaufen. Original und passend. Ach ja, und der hatte die sogar auf Lager liegen, also einpacke, bezahlen und das Thema ist durch. Und die Pinne auf der Rückseite müssen ja auch auf Maß sein. Und die Halterungen auch. Das ergibt einen exorbitant hohen Stundenlohn. 3-D-Drucker? Gut, dann kann ja über Nacht das Atomkraftwerk weiterlaufen. Gruß

  • Hallo, ach ja, ganz wichtig, Flügelschare immer nur bei trockenen Boden einsetzen, nicht im nassen Boden, das gibt sonst Schmierschichten. aber im Sommer ist es immer trocken, im Frühjahr vor dem Grubebreinsatz mit Hilfe eines Spaten die Bodenfechte in der zu grubbernden Tiefe begutachten. Gruß

  • Sige 3500/ Sige 3510 Unterschiede

    D 6206 er - - INTRAC

    Post

    Hallo, bei der Sige 3510 werden die Kotflügelhalterungen mir vier statt mi drei Schrauben (Sige 3500) befestigt. Gruß

  • Hallo, nur im Ort - klingt gut! Aber mit Anhänger an Deinem abgebildeten Zugpunkt fährst Du auch im Ort ohne Versicherungsschutz, will sagen, wenn ein Unfall passiert, wird Deine Versicherung Dich in Regress nehmen. Also: Kann man natürlich machen (Mut zur Lücke ist immer ein guter Ratgeber), sollte man aber besser nicht so machen. Gruß

  • Hallo, die originalen Halter für die 06er Serie liegen oft noch bei Deutzhändlern (nicht bei den neuen Deutzhändlern, bei denen, die schon sehr Lange Deutzhändler sind oder waren) im Lager herum. Dort habe ich die für meinen D 6206 auch gekauft. Sehen im Heck zumindest deutlich besser aus als die Preiswert-Eigenbau-Zusammenschweiß-Lösung. Gruß PS oben auf dem Bild ist übrigens der Originalhalter, das ist kein gewinkeltes Flacheisen!

  • Hallo, Gänsefußschare sind für das flache Arbeiten gedacht. Die mischen wenig bis gar nichts ein. Sie sollen ganzflächig arbeiten und z.B. die Wurzeln von Wurzelunkräuter abschneiden. Daher werden die Gänsefußschare auch etwas breiter gewählt als der Strichabstand der Grubberstile ist (etwas Überlappung). An meinem Rabegrubber hatte ich Doppelherzschare und passende Gänsefußschare: erster Grubberstrich (ganz flach) und evtl. zweiter Grubbersstich (etwas tiefer) mit Gänsfußscharen. Oder zweiter G…

  • Getriebeöl GL5

    D 6206 er - - Getriebe

    Post

    Hallo Deutzallrad, Dein 5006 sieht ja wie aus einem Prospekt entsprungen aus - sehr hübscher Schlepper! Gruß

  • Hallo Peter "... 2 m Sämaschine ... 3m hat der Blühstreifen (OK. so ists jedenfalls geplant...), also muss ich die Säbreite mit den Schiebern verkleinern und fahr mir damit beim zweiten Streifen teilweise durchs frisch angesäte Saatgut ... " Da machst Du im Ansatz etwa falsch. Also Du mußt so vorgehen: (1) Die Sämaschine auf 1 m einstellen (Also die Saatrohre auf 1 m Schließen). und am Graben/Weg/Feldgrenze anfangen und säen. Dann hast Du 1 m gesät (den am Rand natürlich) und 1 m nicht, da ist d…

  • Hallo, 5600 kg als maximale Anhängelast wäre aber echt wenig. Da steht doch normalerweise 20.000 kg bis 30.000 kg auf der Anhängekupplung. Bei den 06ern gibt es unterschiedliche Aufnahmen für das Anhängezugmaul. Die obersten Position darf z.B. bei Straßenfahrten nicht benutzt werden, weil der oberste Anlenkpunkt weit oberhalb der Letzten Schraube am Getriebebolck ist. Gruß

  • Hallo Lukas, mitden 480ern macht Dein Agrostar aber richtig was her! Und das Gewicht steht ihm auch gut zu Gesicht! Ist beides schön stimmig. Gut dass Du die Umbereifung gemacht hast, denn man sieht seinen Deutz ja idR täglich und genießt dann. Ist auch viel Wert der Genuss. Gruß

  • Hallo, das Einstellen erfolgt nicht einfach "so auf Mitte". Ich muß mal meine Unterlagen durchsehen, da ist eine genaue Arbeitsanweisung drinstehend, wie die Stange bei der Oberlenkung eingestellt werden muß (wäre dann zwar zum D 7207, aber das Prinzip ist ja gleich). Ich meine die Hydraulik muß auf Zugkraftregellung eingestellt sein, dann den Hydraulikaushubhebel auf Nr. ??? stellen (ca. 2 cm vor dem oberen Anschlag) und dann die Stange so lang einstellen, dass die Hydraulik dann anfängt auszuh…

  • Hallo Peter, die Idee mit einer älteren Sämaschine ist nicht schlecht. Evtl. ist die für kleines Geld zu ordern. Beim Blühflächen- bzw. Blühstreifenanlegen mußt Du einiges beachten. Die Feinsämereien benötigen ein feinkrümeliges Saatbett, das dem von Winterraps entspricht. Die fertigen Saatmischungen haben oft verschiedene Planzensamen, die sehr unterschiedlich groß sind. Große Körner müssen tiefer gesäht werden als kleine körner, und sehr kleine Körner werden eigentlich nur oben auf die Erde au…

  • Hallo Lukas, sieht chick aus Dein Agrostar mit dem Gewicht. Auch baut das Gewicht nicht so weit vor. Es steht nur gering über die Unterlenker des Frontkrafthebers hinaus. Du mußt bei Deinem Oberlenker aber aufpassen, dass der sich nicht so steht, dass die Verstellstange Dein Frontgewicht tangiert und es zu Abplatzungen am Beton kommt. Die Allradbereifung gefällt mir! Welche Reifen sind auf der Allradachse? Gruß

  • Hallo Frank, dass der DX 4.50 häufiger vorkommt als die DX 85 / DX 90 ist klar, denn die beiden Fünfzylinder wurde ja nur in einem kleinen Zeitfenster (von 1978 bis 1982) gebaut. Der DX 86 / DX 4.50 von 1982 bis 1990. Zudem war der DX 4.50 zu seiner Zeit der umsatzstärkste Deutztraktor. Gruß

  • Deutz 6507 CA Restauration

    D 6206 er - - Umfragen

    Post

    Hallo, sind originale Teile von Deutz. Bei meinem Händler habe ich - als der sein Lager z.T. abverkauft hat - genau die gleichen Teile in Neu erworben, weil die an den DX sollten. Aber da ich ja am DX die originalen Unterlenkerfixierungen vom Agrotron bekommen habe, sind am DX aber die Teile vom Agrotron gekommen. Also Deine Unterlenkerketten entsprechen genau den Neuteilen aus dem Lagerbestand meines Deutzhändlers. Gruß

  • Hallo Frank, Du hast aber einen feinen Fuhrpark an Deutz-Traktoren, DX 85 A mit Portal 2000 Achse, D 7206 A und D7206 mit der Spezialkabine sind aber schon einmal eine Hausmacht! Dein D 5506 entspricht ja dem D 6206. Ich hatte damals auch vom D 7206 (Hinterrad) auf den DX 85 (Hinterrad) aufgerüstet. Das waren schon Welten an Unterschied. Der DX 85 zog sehr gut (war ja auch damals noch fast neu.) allerdings auch sehr schwer. Allerdings habe ich nun den DX 4.50 und im Vergleich würde ich sagen, da…

  • Hallo Karel, "Produktionsstart der D15 war September 1958 mit Fgst Nummer 7416/.... Die Serie 7417/.... war Produktionsstart November 1958. Die Serie 7418/.... war Produktionsstart August 1959; Jedes mal 1500 Traktoren. Vom 7419/.... mit Produktionsstart November 1959 würden 3500 Traktoren gebaut. Insgesamt bis Fgst Nummer 7426/1909 sind 17744 Stuck D15 gebaut. Mit freundlichen Grüßen, Karel Vermoesen" Warum haben die denn die ersten vier Ziffern so häufig geändert? Die ersten vier Ziffern geben…