Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

  • Andreas, richtig! Allerdings findet man manche Schäden erst, wenn das Ding mal auf ist. Bislang stochern wir im Nebel, ohne vorwärts zu kommen... Leisetreter sind diese Getriebe nicht, aber es rumpelt ja schon ordentlich. Wie gesagt, man könnte ja mal die Innereien wenigstens soweit ansehen, wie die beiden Öffnungen das zulassen (Schalthebeldeckel mit Schaltkulisse und Zugmaulbock entfernen). Die Zwischenwelle sieht man so zwar nicht, aber dessen Lager 3309A zumindest von der Motorseite aus ganz…

  • Hallo Richard, ja, dazu muß man den trennen, auf's linke Hinterrad legen und den rechten Gehäusedeckel samt Achsrohr herunternehmen... steht alles im Handbuch... Saumäßiger Aufwand und ohne Motorheber als Mindestausstattung bzgl. Kran nicht vernünftig zu machen... Mache ich grade bei meinem....jetzt geht's ans Zusammensetzen.... Griaßle Martin

  • Weit verbreitet aber nach meiner Kenntnis hier nicht mehr normal. Für meine Begriffe ist das was lagerseitiges richtig defekt. Ich tippe auf den Kegeltrieb... Ich für meine Begriffe würde das Ding öffnen und einer Revision unterziehen. Etwa gut eine Woche Feierabend-Arbeit, außer man hat Urlaub und kennt das Ding gut und die Teile sind schnell verfügbar! Ich möchte den Teufel aber nicht an die Wand malen. Schau mal, ob das Handbremsrad wackelt, sprich ob dessen Lager Spiel hat. Ist oft der Fall …

  • Hallo Richard, ans Differential kommt man nur dran, wenn man den Schleper trennt und die Getriebehalbschalen teilt, also komplett zerlegt. Das ist ordentlicher Aufwand. Das Differential wird nur mäßig geschmiert und die Schicht gegen Korrosion aus Molykote Rapid ist natürlich längst runter. Weiß der Deibel, was da noch schmierend vorhanden ist. Als ich meinen vergangenen Sommer aufgemacht habe, kam da eine rote Pampe raus, die sich gewaschen hatte.... Derzeit wird er Stück um Stück wieder zusamm…

  • Normal wird das Flanschlager mittig im Langloch befestigt. Je nach Belagsart kann es aber sein, daß man das halt ändern muß, weil es Auswirkung auf die Grundstellung der Backen hat. Eigentlich dürfte nach gewissenhafter Handbucharbeit in der Tat kein Problem bestehen. Ich lese nochmals nach, um das korrekt widerzugeben... EDIT: Schau den Abschnitt im Werkstatthandbuch auf den (Druck-)Seiten 85 und 86 (im PDF bei mir Seite 91/92) zu den Bremseinstellungen an, da steht das bzgl. Flanschlager. Am b…

  • Hallo Richard, die Bremsbacken müssen evtl., abhängig vom Belag, zentriert werden in der Trommel. Nachgestellt wird am Bremsgestänge. Außerdem sind die Belagsträger u.U. verkehrt herum eingebaut. Die halbmondförmigen Ausbuchtungen am jeweiligen Ende desselben sind nämlich nicht gleich groß! Der kleinere Halbmonausschnitt gehört zum Ausrückhebel, der größere zum runden Umlenkstück. Vertauscht eingebaut ergibt sich ein größerer Backendurchmesser in der Bremstrommel! Das Flanschlager (siehe Anhang)…

  • HalloRichard, ja, die Bremsen haben keinen eigenen Nachsteller. Nachgestellt wird über das genannte Bremsgestänge. Wichtig ist dabei die Zentrierung der Bremsbacken in der Bremse selber. Die müssen überall denselben Abstand zur Trommel haben. Da ist dieser Excenter, durch den die Bremswelle geht dazu da. Leerpedalweg soll - soweit ich's grade ich Kopf habe - max 5cm sein am Pedal. Griaßle Martin

  • Radlager beim D25 wechseln???

    Obrschwob - - D-Serie

    Post

    In meinem F2L612/5 waren 6310-C3 drin - die ersten Lager übrigens...liegen noch da... Griaßle Martin

  • Handbremshebel für Kipper

    Obrschwob - - Gesuche

    Post

    Hallo Christian, würde das ausreichen: (vermutlich auch zu kurz...) amazon.de/bremshebel-anh%C3%A4…=bremshebel+anh%C3%A4nger westfalia.de/shops/agrishop/la…0%C2%A0%C2%A0%C2%A0%C2%A0 sahli-ag.ch/shop/de/07-fahrzeu…nd-unterem-anschluss.html Dieser Hebeltyp ist tatsächlich rar... Griaßle Martin

  • Radlager beim D25 wechseln???

    Obrschwob - - D-Serie

    Post

    Und trennt die beiden Themen.... Emanuel, Du sprichst mir aus der Seele... Griaßle Martin

  • Radlager beim D25 wechseln???

    Obrschwob - - D-Serie

    Post

    Hallo René, welcher D25 ist es (Typenschild an Kupplungsglocke rechts) ? Das müssen wir vorher klären, dann kann ich weiterhelfen. Handbuch besorgen! In den Achstrichtern der Halbschalengetriebe (von F2L612/6 bis D25.1S oder N) sind 6310-C3-Lager verbaut. Dazu gehören noch die Dichtringe 60*90*13 BA(SL) - je Seite einmal. Vom D25.2 habe ich ich im Moment keine Unterlagen. Hallo Thomas, zur Vorderachse siehe meine Doku dazu: Dichtungsring am Lenkschenkel, F2L612 Vorderachse Griaßle Martin

  • Deutz F2L912 Einspritzpumpe

    Obrschwob - - Motor

    Post

    Die Platten wiegen knapp unter 10 kg...locker von Hand abzunehmen. Griaßle Martin

  • Kennt Ihr den?

    Obrschwob - - Fun-Thread

    Post

    Was sucht ein Arbeitsloser unter dem Rock (s)einer Frau? (Hidden Content)

  • Griaß Eich Reini und Emanuel, danke für Eure Nachhilfe! Ich hatte den Link offensichtlich vergessen...richtig - Urlaubsmodus! Genau der war's! Ist immer wieder schön, zuverlässige Freunde zu haben!! Griaßle Martin

  • Hallo Volker, hier kannst Du die Blasmethode nachlesen - schau einfach den Tröööt ganz durch. Ist zwar vom F2L712 am D25.1. aber am F2L812 am D25.2 ist das identisch. Die Förderpumpe wäre ganz vorne an der Pumpenplatte zu sehen und von der Nockenwelle angetrieben. Die Motoren F2612 hatten diese Pumpe meist, der F2L712 wieder nicht, der F2l812 mal so, mal so, soweit ich weiß. Die Spritleitung vom Tank führt direkt dort hin (wenn vorhanden) und nicht zweifach zu den Steckpumpen. Wäre noch zu prüfe…

  • Hallo Volker, - grauer Rauch: ein Zylinder verbrennt nicht richtig - Auspuffkrümmer entfernen und sehen welcher Zylinder da nicht richtig verbrennt - einer weiß?, einer schwarz?: ergibt grau...oder beide so halb? - Luftfilter prüfen - bekommt der genug Luft? - Tankinnenfilter prüfen - läuft genug Diesel nach? Oft ist das Tankbodenventil zu - ist auch bei Restaurationen schon vergessen worden, ebenso Dreck im Tankauslauf - Kraftstoffförderpumpe vorhanden? Membran defekt? - Einspritzdüsen prüfen -…

  • Und: Jens Lieber: hanomag-einspritzpumpen.de/ Wurde hier zigfach schon gepostet... Griaßle Martin

  • Oder mit 2*2 Keilen zwischen Radnabe und Lagerschale vorsichtig diese gegeneinander zusammentreiben - nur kleine Schritte an 2 gegenüberliegenden Stellen! Das Hauptproblem ist der erste Lösungsschritt. Das müßte auch mit 3 Gewindestangen abdrückbar sein... diese in die Lagerschale stecken, je eine Mutter drauf und dann wechselnd die Mutter gegen die Lagerschale drehen - so sollte die Schale auch kommen, weil die Gewindestange sich jeweils auf der Radnabe abstützt und dabei abdrückt. Das Lager si…

  • Noch ein Tipp: versorge die Gelenke sowie die Anlagepunkte mit Kupferpaste. So entsteht weniger Korrosion und die Beläge bleiben beweglicher. Allerdings aufpassen, daß davon aber nichts auf die Beläge oder in die Trommel gelangen kann! Griaßle Martin

  • Kennt Ihr den?

    Obrschwob - - Fun-Thread

    Post

    Warum ist das deutsche Klopapier 3-lagig? (Hidden Content)