Angepinnt Rechtschreibung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Kuno,
    ich glaube du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Ich rede nicht davon absolut fehlerfrei zu schreiben. Kann ich nicht verlangen, da ich mit Sicherheit auch nicht fehlerfrei schreibe. Aber so etwas wie in dem Beispiel von mir muss doch nun wirklich nicht sein. Ich möchte eigentlich nur dass Beiträge auch leserlich bleiben. Und da kann ich dir einige Beispiele zeigen wo das verdammt schwer ist. Müssen wir Deutsche uns eigentlich immer zu Deppen machen? Was spricht denn eigentlich dagegen sich mal etwas Mühe zu geben?
    Ich will mal ein Beispiel geben, was zwar nicht unbedingt mit Rechtschreibung zu tun hat, sondern eher mit der Dummheit der Deutschen.
    Als ich noch bei einem Landmaschinenbetrieb als Meister gearbeitet habe sollte mir ein Lehrling eine Holzplatte mit 1m Kantenmaß zurechtschneiden. Aus Scherz habe ich dann gefragt wie viel Quadratmeter die Platte denn nun habe. Leider war der Lehrling nicht in der Lage mir diese Frage zu beantworten. Auf meine Frage nach den Formeln für ein Quadrat, Rechteck, Kreis oder Dreieck bekam ich nur ein Schulterzucken. Auf die Frage wofür man denn so etwas brauche bin ich bald umgefallen. Selbst der zweite Lehrling konnte lediglich die Formel für ein Quadrat hersagen. Der erste kam von der Hauptschule der zweite von einer Realschule. Da die beiden sich dann noch mehrere Dinge geleistet haben durften sie mir einen Aufsatz über Abgasturbolader schreiben.
    Die Aufsätze waren wortwörtlich aus dem Lehrbuch abgeschrieben und selbst da waren rund 1/3 der Wörter noch falsch geschrieben. Was meinst du was bei einem Franzosen oder Holländer los gewesen wäre. Aber hier in Deutschland ist so etwas ja nicht weiter schlimm, da werden dann eben die Ansprüche weiter heruntergesetzt wenn die Schüler das Klassenziel nicht erreichen können. Sind wir denn Dümmer als der Rest der Welt und muss so etwas denn noch gefördert werden?
    Gruß, Achim
    PS: Ich will hier mit Sicherheit keinen mit einer Lese, Schreib oder Rechenschwäche ausgrenzen, aber es gibt gerade im EDV Bereich so viele Hilfen. Die kann man doch nutzen wenn so etwas bekannt ist. Aber ich glaube sogar dass gerade diese Leute diese Dinge nutzen und teilweise besser und verständlicher schreiben als manche die ohne zu überlegen irgendetwas zusammentippen. Ich habe jetzt keine Rechtschreibprüfung laufen lassen, aber ich glaube dass mein Text doch leserlich ist, auch wenn er mit Sicherheit nicht fehlerfrei ist. Auch setze ich lieber ein Komma zuviel als zuwenig. Aber auch hier will ich nicht ausschließen dass mir dabei Fehler passieren.
  • Hallo!
    Eure Oldies müssen ja in einem sehr guten Zustand sein!(Das man Zeit für so was hat)
    Kann Man(n) diese Diskusion nicht beenden und froh sein wenn sich Leute
    Anmelden die Hilfe suchen.Ob mit oder ohne Rechtschreibfehlern!
    Mir selber ist in der letzten Zeit auch geholfen worden---und wahrscheinlich auch mit Rechtschreibfehlern---und so soll es meiner Meinung auch bleiben.

    Danke
    DEUTZ TUT GUT
  • Also da ich glaube daß hier manche immer noch nicht verstanden habe um was es geht, hier noch mal:
    Es geht nicht um gelegentliche Rechtschreibfehler oder wenn mal aus Versehen Groß und Kleinschreibung durcheinander geraten. Es geht darum daß manche Beiträge einfach sehr schwer zu lesen bis uneserlich sind aufgrund von Schreibfehlern welche manche Wörter oder auch ganze Sätze in ihrer Bedeutung verändern. Diese Dinge kann, meiner Meinung nach, jeder vermeiden wenn man sich etwas Mühe gibt.
    Gruß, Achim
  • Nabend

    Rechtschreibfehler hin oder her. Man muss Beiträge lesen können ohne erst ein paar Minuten zu überlegen was da überhaupt steht. Es kann passieren das Wörter falsch geschrieben sind oder Buchstaben verdreht oder vergessen werden aber nicht in jedem 2. Wort.


    Ich kann weder Kuno noch dich Uli verstehen. Jetzt ist Achim der Buhman weil er die Wahrheit auf den Punkt gebracht hat ?

    Wenn sich Leute durch dieses Thema abschrecken lassen KANN ICH DAS NICHT VERSTEHEN. Es gibt im moment weitaus schlimmere und völlig unnütze Themen im Deutz Forum aber das gehör nicht hier her.
    Mit Diesel Gruß aus Wuppertal
    Tim


    Deutz D30 & Hanomag Granit 500

    ...und was machst du den ganzen Tag? Trecker fahrn 8) :D

    ...ein Leben ohne Trecker geht-ist aber sinnlos !!!
  • Hallo,

    ich denke Achim hat klar und deutlich zu erkennen gegeben, um was es Ihm geht. Wer das immer noch nicht kapiert hat - der will es offensichtlich nicht verstehen oder kann es ganz einfach nicht verstehen !

    Auch mir ist in letzter Zeit aufgefallen, daß einige (wenige) Forums-Mitglieder derart dreist und fast schon lästig fehlerhaft drauf los formulieren. Meist beschränken sich die Beiträge auf 1 oder 2 Sätze, ohne eine substantielle Aussage zu treffen.

    Ein Mindestmaß an Schreibkultur sollte schon sein !

    Gruß Ralf
  • Hallo,

    lasst doch die Kirche mal im Dorf.
    1. Achim hat nur das zur Sprache gebracht, was wir Moderatoren in unserem Kreis festgestellt und beschlossen haben. Deshalb gibt es keinen Grund dafür, ihn für irgendwas verantwortlich zu machen. Wenn es ein Problem geben sollte, dann sollte dies auch bitte an ALLE Moderatoren gewidmet sein.

    2. Es liegt doch wohl im Interesse aller, wenn ein vernünftiges Niveau der Kommunikation in diesem Forum vorherrscht. Es ist doch wesentlich leichter, Beiträge zu lesen und das Geschriebene dann, wie vom Verfasser gewünscht, zu interpretieren. Natürlich sollten die Beiträge keine Doktorarbeiten sein, allerdings sollte man doch ein gewisses Maß an Schreibkultur bewahren.

    3. Den, salopp gesagt, Quatsch mit der Diskriminierung halte ich für vollkommen überzogen und dieses Scheinargument hält auch keiner genaueren Betrachtung stand, denn Fakt ist es, das, wenn Beiträge erstellt werden, die ohne jeglichen Kausalzusammenhang, noch stringent sind, mehr unproduktive Kommentare provozieren, als wenn sie halbwegs verständlich und konform mit der Rechtschreibung sind.
    (Und genau solche Beiträge habe nicht nur ich, sondern auch alle anderen Mod's editieren müssen).

    Es sollte doch wohl möglich sein, vernünftige, grammatikalisch mehr oder weniger richtige Sätze mit einem Mindestmaß an Zeichensetzung und Blick auf die Rechtschreibung, vor allem Groß- und Kleinschreibung, zu Stande zu bringen, oder etwa nicht?
    Mir fällt ehrlich gesagt NICHTS ein, was dagegen spräche?!

    PS: @ Labrador und alle Anderen, die meinen sie müssten sarkastische Bemerkungen unter die Beiträge schreiben:
    Wenn etwas dem Forum schadet, dann ist es nicht der Versuch eine halbwegs elaborierte Sprache zu wahren, sondern es sind die zynischen und ignoranten Bemerkungen unter den Beiträgen, die anderen, eventuell neuen Mitgliedern, vermitteln sie seien, auf Grund magelnder Sprachkompetenzen, nicht erwünscht.
    Deshalb sollten solche Kommentare doch in nächster Zeit unterlassen werden! Damit ist keinem geholfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tiger ()

  • Moinsen,

    nach zwei Tagen abstinenz habe ich mit Spannung diese Beiträge gelesen.
    Ich nehme für mich nicht in Anspruch alles korrekt zu schreiben. Da sind sicherlich viele (Rechtschreib-) Fehler drin. Aber ich bemühe mich einen Sinn in den ganzen Kram zu bringen.

    Ich freue mich aber schon auf meine zukünftige Zeit als Referendar an einer Berufssschule.... ;( ;( ;(
    Während meiner Praktika sind mir schon einige Dinge aufgefallen...
    Die Rechtschreibreform, egal ob alt oder neu, existiert für einen großen Teil der Jugendlichen nicht. Da muss man sich wundern, wie die Politik auf die Neue beharrt, obwohl von den Schülern nicht mal ein Bezug zur Alten hergestellt werden kann.

    Ich denke auch, dass es gut lesebare Beiträge sein sollten, die hier eingestellt werden. Wenn mal ein Dreher oder ein falsches Satzzeichen dazwischen ist, stört mich das nicht.

    Und nun liebe Leute mit den gleichen Interessen (Trecker denke ich doch):

    Pfiel Spas Bein Lehsen im Pfo Rum ....

    Gruß
    Malte
    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
    "Haben ist besser als brauchen!"
    Wer zieht wie ein Pony? Der Johnny!

    11er Deutz (3 Gang); Holder AM2; Zwillingsreifen D50

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maltesdeutz ()

  • Dieser Thread war als allgemeine Ankündigung gedacht, dass bitte jeder in sich geht, und beim verfassen seiner Beiträge versucht, sie verständlich zu verfassen, und sich einigermaßen an unsere Sprache zu halten.
    Es ist keinem damit geholfen, wenn jetzt jedes Mitglied entsprechende Personen auf Rechtschreibfehler in den Threads hinweist.
    Dafür sind wir Moderatoren da.
    Wenn sich Forumsmitglieder nicht bessern, weil sie es nicht wollen, oder nicht können, ist es unsere Aufgabe das herauszufinden und den Mangel zu beheben, soweit möglich.
    Also bitte kein Hick-Hack in den Threads entstehen lassen, das ist nicht nötig, und es steigert auch nicht die Qualität des Forums!

    Gruß
    Berndt
  • Hallo zusammen,

    nach langer Abwesenheit (von zu Hause) melde ich mich auch nochmal. Eigentlich hatte ich vor Berndt schon mal was zu diesem Thread geschrieben - aber das Wlan des Hotels war so besch..... da ist mein ganzer Beitrag verschwunden. So ein Sch....

    Nun gut. Also mir sind bei diesem Thema ein paar Punkte aufgefallen, die ich gerne mitteilen möchte (und zum Teil hat sie Berndt auch schon gesagt).

    1. Achim hat mit dem, was er in der Themeneröffnung geschrieben hat, vollkommen recht. Es ist mir auch schon aufgefallen, dass manch ein Beitrag nur so strotzt vor Fehlern. Darauf hat Achim hingewiesen und auch gleich bekannt, dass er selbst auch nicht unfehlbar ist, so wie keiner von uns (ausser vielleicht dem Papst ;)). (Ach ja Achim - eins sehe ich nach deinen beiden letzten Beiträgen etwas anders, als du: dass du lieber zuviel, als zuwenig Kommata setzt, als nötig ;) :D )

    2. Das Thema ist natürlich ein stark polarisierendes Thema. Viele (letztlich auch ich) fühlen sich bestätigt und verstanden und das möchte man dann ja auch mitteilen. Letztlich führt das dazu, dass man sich gegenseitig hochschaukelt. Und dann ergreifen ein paar wenige Gegenposition, weil sie die Einseitigkeit nicht so gut finden (was ich sehr gut nachvollziehen kann und deshalb Kuno und defünfzehner ebenfalls verstehen kann)

    3. Der Zustand unter 2. beschrieben führt dann dazu, dass sich sonst immer sachlich und fachlich auseinandersetzende Forumsmitglieder plötzlich großes Unverständnis u.a. an den Kopf werfen.

    Deshalb hier mein Vorschlag: Das, was Achim zur Sprache gebracht hat, ist in meinen Augen völlig korrekt und auch für die Qualität unseres Forums nötig. Als Thread-Thema sehe ich es aber als nicht wirklich glücklich an. Kann man das nicht vielleicht als eine Art Forumsregel zusammenfassen, die jeder, der sich anmeldet, akzeptieren muss?
    Dann steht es an der richtigen Stelle, quasi als weitere "Grundregel" in unserem Forum und den Thread hier schließen die Mods.

    Viele Grüße
    Micha
    Viele Grüße
    Micha






    Deutz F2L612/6N Bj 1957 und D50.1S Bj 1965
  • Original von jomi
    Hallo zusammen,

    nach langer Abwesenheit (von zu Hause) melde ich mich auch nochmal. Eigentlich hatte ich vor Berndt schon mal was zu diesem Thread geschrieben - aber das Wlan des Hotels war so besch..... da ist mein ganzer Beitrag verschwunden. So ein Sch....

    Nun gut. Also mir sind bei diesem Thema ein paar Punkte aufgefallen, die ich gerne mitteilen möchte (und zum Teil hat sie Berndt auch schon gesagt).

    1. Achim hat mit dem, was er in der Themeneröffnung geschrieben hat, vollkommen recht. Es ist mir auch schon aufgefallen, dass manch ein Beitrag nur so strotzt vor Fehlern. Darauf hat Achim hingewiesen und auch gleich bekannt, dass er selbst auch nicht unfehlbar ist, so wie keiner von uns (ausser vielleicht dem Papst ;)). (Ach ja Achim - eins sehe ich nach deinen beiden letzten Beiträgen etwas anders, als du: dass du lieber zuviel, als zuwenig Kommata setzt, als nötig ;) :D )

    2. Das Thema ist natürlich ein stark polarisierendes Thema. Viele (letztlich auch ich) fühlen sich bestätigt und verstanden und das möchte man dann ja auch mitteilen. Letztlich führt das dazu, dass man sich gegenseitig hochschaukelt. Und dann ergreifen ein paar wenige Gegenposition, weil sie die Einseitigkeit nicht so gut finden (was ich sehr gut nachvollziehen kann und deshalb Kuno und defünfzehner ebenfalls verstehen kann)

    3. Der Zustand unter 2. beschrieben führt dann dazu, dass sich sonst immer sachlich und fachlich auseinandersetzende Forumsmitglieder plötzlich großes Unverständnis u.a. an den Kopf werfen.

    Deshalb hier mein Vorschlag: Das, was Achim zur Sprache gebracht hat, ist in meinen Augen völlig korrekt und auch für die Qualität unseres Forums nötig. Als Thread-Thema sehe ich es aber als nicht wirklich glücklich an. Kann man das nicht vielleicht als eine Art Forumsregel zusammenfassen, die jeder, der sich anmeldet, akzeptieren muss?
    Dann steht es an der richtigen Stelle, quasi als weitere "Grundregel" in unserem Forum und den Thread hier schließen die Mods.

    Viele Grüße
    Micha



    Moin,

    dieser Beitrag hat meine uneingeschränkte Zustimmung.

    Wäre schön, wenn etwas daraus wird!!

    Gruß
    Kuno