Fehlende Gruppe Deutz 7006?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlende Gruppe Deutz 7006?

      Hallo alle zusammen! ^^
      Mein Name ist Jakob, bin 20 Jahre alt, studiere Maschinenbau und bin seit heute neu hier im Forum.

      Ich habe mir vor kurzem einen Deutz 7006-S gekauft und mir ist etwas an der Schaltung aufgefallen.
      Der Deutz besitzt das TW 55.4 Getriebe (4Gänge). Der Vorbesitzer hat mit Edding die Schaltgassen auf das Armaturenbrett gemalt, da die Aufkleber nicht mehr da sind. Die Gruppenschaltung ist laut der Zeichnung wie folgt: unten Mitte S, oben Mitte L, unten Rechts R.
      Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich den Gruppenschalthebel ohne Probleme nach oben links in eine Gasse bewegen kann, und er dann auch dort bleibt. Wenn ich allerdings mit eingelegtem Gang die Kupplung kommen lasse, bewegt sich der Traktor nicht, man hört auch keinerlei Geräusche aus dem Getriebe.
      Nun habe ich mich gefragt, ob Deutz die Getriebe immer mit allen Schaltgassen ausgerüstet hat, aber nur die vom Kunden bestellten Gruppen eingebaut hat oder ob die Gruppe evtl. Defekt ist? Benötigen tu ich die Gruppe nicht unbedingt, aufgefallen ist mir eben nur dass sich der Hebel wie in den anderen Gruppen einwandfrei dorthin bewegen lässt und auch einrastet.
      Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Jakob
    • Hallo zusammen aus Thailand,

      also ich würde sagen das aufmachen
      und nachschauen der einzige
      Weg ist .

      Wenn was kaputt ist , vermutlich die
      schon genannten Schaltbolzen ,
      besorge dir die Ersatzteilliste und
      die Ersatzteile .
      Bitte bei sowas keine " Billig Teile "
      aus dem Internet .
      Selbst wenn du jetzt meinst du
      brauchst die Gruppe nicht , ärgerst
      du dich wenn du die in 10 Jahren
      brauchst . Aber nicht mehr
      bekommst .
      Mein Grundsatz lautet :
      Alles am Traktor reparieren
      oder wenigstens die Teile haben .

      Wenn was im Getriebe kaputt ist
      kann ( nicht muss ) was ins Getriebe
      fallen und noch größeren Schaden
      verursachen .

      Du kannst ja Mal das Getriebeöl
      ablassen uns sehen ob was
      im Öl ist .
      Am besten durch ein Putzlappen
      laufen lassen .
      G.g.f das Getriebe mit Diesel
      spülen .
      Mag sein das ich etwas zu
      vorsichtig bin aber das ist
      besser als sich zu ärger .

      Eine BA und eine ETL sind
      die wichtigsten Unterlagen
      die man braucht .
      WHB je nach Bedarf .

      In welcher Richtung Maschinenbau
      studierst du ?
      Wenn ich mal so fragen darf .

      Mich freut es immer wenn so
      junge Leute sich für alte Traktoren
      interessieren .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EckardderWaldbauer ()