Deutz 712 spingt nicht an

    • F2L 612/6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frohes neues Jahr an alle ,

      hallo Arno ,

      bitte der Reihe nach !
      Ist der Fehler schlagartig aufgetreten oder nach und nach ?
      Tritt der weiße Rauch bei niedrigen Temperaturen auf oder
      auch bei höheren Temperaturen ?

      Was würde ich machen ?.
      1. Wie schon genannt prüfen ob die Vorglühanlage funktioniert .
      Also die Glühkerzen prüfen .
      2. Luftfilter sauber ?
      3. Bau den Abgaskrümmer ab , aus einen oder allen Zylindern weißer Rauch ?

      Dann bitte mit dem Ergebnis hier melden.
      Es ist wichtig Schritt für Schritt dieses Problem abzuarbeiten
      und nicht zig verschiedene Sachen zu machen .
      So kann man das Problem besser eingrenzen .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Nochmals ich ,

      falls nun nur aus einem Zylinder weißer Rauch kommt
      kann man die Düsenstöcke einmal durchtauschen und
      damit prüfen ob der Fehler mit wandert .

      Wenn Ja liegt der Fehler im Bereich des Düsenstocks .

      Wenn nicht würde ich dann den Zylinderkopf abnehmen .
      Es kann sein das ein Riss zwischen den Ventilen so groß ist
      das die Kompression zu schnell entweicht .

      Wenn der Rauch aus beiden Zylinder kommt könnte es sein das der Förderbeginn
      nicht stimmt .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo zusammen, Danke für die vielen Reaktionen und allen ein besseres neues Jahr.
      Startprobleme waren mal mehr oder weniger schon von Anfang an. Mit "nachglühen" ist er nach 2 bis 3 mal kurzörgeln angesprungen. Die Glühkerzen sind neu und arbeiten auch. Der Trecker steht in einer leicht temperierten Garage ca. immer 18°. Habe dann komplett neue voreingestellte fertigmontierte Einspritzventile eingebaut, manchmal dreht er ein wenig schneller, zündet ein wenig, weißer Qualm, sonst nichts. Das nichtanspringen ist erst nach dem Düsenwechsel. Die Batterie wird immer nachgeladen, eine zweite volle ist paralel geschaltet, also auszuschließen. Wie Ecki vermutet, habe ich auch den Förderbeginn im Verdacht. Habe das Handbuch bestellt weil ich im Web nichts passendes gefunden hab. Habe bisher mit Einspritzpumpen und deren Steuerung keine Erfahrung und bin hier ein wenig vorsichtig. Hatte mittlerweile wieder die alten Einspritzdüsen eingbaut, hatte den Eindruck ein wenig zündwilliger. Optisch arbeiten die alten(eine war verdreckt nach der Reinigung ) und neuen Einspritzdüsen gleich gut. Eine Bemerkung noch: Der Trecker ist aus Holland importiert worden. Habe die Tankanlage gereinigt, Filter neu. Dem Geruch nach ist der Trecker möglichwerweise mit Petroleum betrieben worden. Ich fahre den Trecker jetzt seit einem Jahr, auch über längere Strecken. Es ist schwer eine Ferndiagnose zu machen. Gruß Arno

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Plantagendeutz ()

    • Hallo Arno,

      hört sich so an als ob die Pumpe nicht genug Druck liefert. Habe das Problem an einem F1L612 gehabt.
      Nachdem ich eine neue Düse eingebaut habe ging gar nichts mehr. Die alte zerstäubte bei niedrigem Druck noch etwas.
      Die neue Düse war korrekt auf 115 bar eingestellt aber die Pumpe schaffte den Druck nicht mehr. Nach Pumpentausch, es kann auch sein, dass ich nur den Plunger getauscht hatte, lief er auch mit der alten Düse wieder prima.

      Gruß Norbert
      Klöckner Humboldt Deutz und Fahr erfreuen dich das ganze Jahr.
    • Plantagendeutz schrieb:

      Danke an alle,
      hab beide "Plunger" gereinigt, er springt, wenn auch nicht so gut, wieder an.Hab meinen Kumpel angerufen, er kommt vorbei und mißt den Pumpendruck. Die Einspritzdüsen arbeiten mit 125 Bar, also müssen die Einspritzpumpen mindestens 130 Bar liefern. Mal schaun was die Messergebnisse sagen.
      Hallo, wieviel Druck hat die Pumpe gehabt und wie hat dein Kumpel es gemessen ?
      Beste Grüße, Peter