D4005 Festellbremse: Simmering, WEDI, Wellendichtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • D4005 Festellbremse: Simmering, WEDI, Wellendichtung

      Hallo zusammen,
      meine Suche nach passenden Threads war zu diesem Thema leider ohne Erfolg, daher mal neu :

      Bei meinem D4005 ist die Wellendichtung an der Festellbremse hinüber. Nach 50 Jahren (ich bin ziemlich sicher, dass der noch nie getauscht wurde, Das gute Stück hatte mein Vater neu angeschafft--1ste Hand also), darf ich hier wohl mal einen Neue "spendieren".
      Nun habe ich im Netz alle möglichen Simmeringe gefunden, bin aber alles andere als sicher, welches denn nun die richtige Ausführung ist. Laut Ersatzteilliste sollte es dieser sein: "A45 X 65 DIN6504 1941-08-01.23".
      Nun gibt es ja zig verschiedene Ausführungen (Typ A, B, C, AS.....). Nun hoffe ich, ein Fachmann in der Runde kann mir weiterhelfen. Ich habe den alten schon ausgebaut und auch mal (damit der Querschnitt besser erkennbar ist) aufgeschnitten.
      Meine Vermutung wäre ein Simmering "Typ C". Ist das richtig
      Vielleicht kann mir ja jemand anhand der Bilder oder der aufgedruckten Bezeichnungen sagen, welchen Typ der Passende ist.
      Beschriftet ist der alte Ring wie folgt: 45 65 FU03 cFw 2
      Müsste demnach wohl einen Innendurchmesser von 45 und Außdendurchmesser von 65mm haben. Die Stärke liegt (gemessen) bei ca. 9,8 mm (also dann wohl ein 10mm breiter Simmering).
      Und hier noch die passenden Bilder (der Federrring fehlt auf dem Bild, der war schon bei der Demontage rausgefallen )
      Ich danke Euch schonmal herzlichst im Voraus.




      Euch allen einen nochschönen Abend
      Gruß Peter
    • Hi Michael,

      vielen Dank erst mal für die schnelle Antwort und den guten Tipp mit de Staubschutzlippe. Werde ich sicher geauso annehmen.

      Ich hoffe, ich darf dir noch eine unqualifizierte Frage stellen ;)

      Sind die Typen/Bauformbezeichnungen (hier BASL) denn für den gleichen WEDI bei unterschiedlichen Herstellern verschieden ? Habe da im Netz eine Tabelle gefunden. Wenn ich die richtig deute, dann würde das bedeuten BASL = RST = TC = ASL = AS = CC usw. usw - je nach Hersteller eben ?

      Gruß Peter
    • Hallo Miachel, hallo Divening,

      ich danke Euch für die Nachhilfe :)

      Werd das Teil nun mal bestellen und mich am Einbau versuchen.

      Auch wenn das jetzt nicht mahr ganz und direkt zum Eingansthema passt, noch eine Frage:
      Ich brauche unbedingt auch neue Bremsbeläge für die Feststellbremse. Die Alten sind mit Öl getränkt und auch schon regelrecht zerbröselt. Vielleicht gibt es auf Eurer Seite Erfahrungen, wo ich die am besten bekommen kann ? Was meint ihr, kann ich die Dinger selbst nieten (so wie es orignal war, handwerklich bekomme ich das sicher auch hin) oder besser verkleben lassen ?
      Danke schonmal und euch `nen schönen Abend.

      Gruß Peter