Springt schlecht an

    • F1L 712/1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Springt schlecht an

      Hallo zusammen,
      mein F2L712 springt seit kurzem schlecht an..läuft aber auch dann wenn er läuft, etwas unrund.
      Da ich ziemlich "Anfänger " bin mit der Thematik, versuch ich mal bei Euch Tipps zu holen.
      Ich dachte mal erst ans Vorglühen, aber ist das nicht nur beim Starten relevant? Die Glühkerzen sind ausserdem recht neu...aber das unrunde laufen macht mir eher den Anschein, dass es mit der Dieselversorgung zu tun haben könnte. Wie würdet Ihr jetzt bei der Fehlersuche vorgehen?

      Grüße Sqaurry
    • Hallo Sqaurry,

      Ich würde als erstes den Dieselfilter kontrollieren, der sollte im Tank sitzen.
      F2L712 ist die Motorenbezeichnung, die Schlepperbezeichnung findest Du auch irgendwo, die wäre interessant.

      Wenn der Filter sauber ist und kein Dreck im Tank ist, dann würde ich als nächstes mal die Einspritzdüsen ausbauen und beim Lama abdrücken lassen.
      Bei der Gelegenheit kann man auch gleich alle Dieselleitungen mal abschrauben, sauber machen und mit Druckluft auspusten.

      Die Vorglühanlage kannst Du mit einer Strommesszange für Gleichstrom schnell und einfach kontrollieren.

      Die drei Dinge würde ich als Ahnungsloser erst probieren.
      Du kannst aber auch ein Video vom Start und Motorlauf hochladen, einer der Profis hier wird dir sicher sagen können was er hat, oder zumindest in welche Richtung die Fehlersuche gehen sollte.

      Gruß, Marc
    • Hallo Marc,
      der Filter ist fast neu, das kann ich ausschliessen, da der Tank auch gereinigt wurde.
      Zur Vorglühanlage:
      Wird die ausschliesslich zum starten verwendet...ich denke eigentlich ja?
      So kann sie mit unrundem Laufen nichts zu tun haben, oder?
      Die andere Sache mit den Einspritzdüsen werde ich mal überprüfen...das mit dem Video ist übrigens eine gute Idee.
      Ich melde mich wieder..Gruß Sqaurry
    • Wenn der Tank gereinigt wurde kann es auch sein, dass dabei Dreck in Leitungen oder die Pumpen gekommen ist. Passiert gern.

      Die Vorglühanlage ist nur aktiv, solange der Startschalter betätigt ist. Sobald der Motor läuft ist sie aus. Wenn die auf einem Zylinder nicht funktioniert läuft er nach dem Start auch erstmal unrund und qualmt weiß.

      Fehler in der Dieselversorgung äußern sich meist dadurch dass der Motor verhungert, oder die Drehzahl schwankt, als wenn man Gas weg nehmen würde.

      Gruß, Marc
    • dann tippe ich eher auf das zweitere..
      Übrigens wegen der Schlepperbezeichnung bin ich mir nicht ganz sicher. Ursprünglich war auf dem Schlepper ein F2l 612/NK verbaut, dieser Motor wurde durch einen F2L712 ersetzt. Am Getriebe ist alles geblieben...
      Dachte die Schlepperbez. wäre hier D20, aber da bin ich mir nicht mehr so sicher :)
    • Hallo Marcus,

      • der Schlepper heißt F2L612/5-NK, je nach Baujahr auch D25S
      • Der Motor ist ein F2L712, verwendet ab 1957. Dein erster Post ist also in Ordnung, denn der Motor startet schlecht, nicht der Schlepper
      • Es gab keinen D20 und wird auch keinen geben.
      • Typenschild Motor auf der LINKEN Seite am Motor beim Anlasser,
      • Schleppertypenschild rechts an der Kupplungsglocke!
      Marc hat also richtig korrigiert.

      Zum Motor und dessen unrundem Lauf:
      • Wenn die Glühkerzen neu sind sollten wir wissen, um welche es sich handelt: Wendel- oder Stabglühkerzen? Letztere glühen wesentlich besser vor! Sollte da ein Vorwiderstand verbaut sein, dann sind sie völlig falsch angeschlossen und glühen überhaupt nicht. Wendelglühkerzen sind in Reihe MIT Vorwiderstand angeschlossen, Stabkerzen parallel OHNE Vorwiderstand! Prüfe das mal nach. Falls verbaut ist der Vorwiederstand links im Tankkasten über dem Anlasser innen, quasi neben der Hupe zu finden
      • Ein sauberer Tank heißt noch nicht, daß er auch genug Sprit bekommt. Das Tankbodenventil ist vielfach einfach zugeharzt von altem Sprit. Sollte noch eine Spritpumpe verbaut sein, was am F2L712 eigentlich nicht mehr der Fall war, könnte diese auch nichts liefern, weil defekt. Die sitzt, wenn vorhanden, rechts ganz vorne an der Pumpenplatte, Antrieb von der Nockenwelle
      • Unrunder Lauf kann auch von einem schwergängigen Regler in der Pumpenplatte kommen bzw. das Reglerspiel (Soll 0,1mm am Umlenkhebel) ist zu groß oder eines der beiden Lager im Regler hat das Zeitliche gesegnet.
      • Pulst es an der Kurbelwellenentlüftung deutlich? Wenn dort (Röhrchen links an der Pumpenplatte) deutliche Druckstöße mit der Hand zu spüren sind, dann bläst er durch, sprich die Kompression ist geschwächt - gute Werte liegen für beide Zylinder über 20bar. Besser niedrig aber gleich, als sehr unterschiedlich. Ruhig mal die Kompression messen lassen --> LaMa!
      • Man kann nachglühen, indem man den Anlaßschalter noch eine Weile nach dem Motorstart in der Vorglühstellung hält und dann losläßt.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii