Hubkolben Dichtung Deutz 4006 austauschen... Probleme beim Lösen des Deckels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hubkolben Dichtung Deutz 4006 austauschen... Probleme beim Lösen des Deckels

      Hallo, heute wollte ich den Deckel vor dem Hubkolben an meinem Deutz 4006 lösen. Ich habe mir extra schon ein Werkzeug mit 4 8 er Schrauben zurecht geschweißt.
      Leider sitzt der Deckel sowas von fest, dass ich ihn nicht los bekomme. Zuletzt habe ich sogar schon einen 1 m langen Hebel an das Werkzeug gebaut.
      Davon bekomme ich die vier Schrauben zwar krumm, doch der Decke löst sich trotzdem nicht.
      Mein Deutz regelt bei 500 Kilogramm Gewicht ca. alle 5 Sekunden nach.
      Ich glaube das könnte ein neuer Rekord sein hier.
      Meine Frage an euch, habt ihr noch Ideen?
      Ich würde auch gerne mit Gas und Sauerstoff da dran gehen, doch leider habe ich etwas Angst um die o'ring Dichtung und den nutring.
      Wenn ich den Deckel nämlich trotzdem nicht auf bekommen sollte, habe ich die Kunststoff Dinge im Gehäuse endgültig ruiniert.
      Habt ihr noch irgendwelche Ideen?
    • okay, vielen Dank ich versuche morgen mal ein Foto zu machen.
      Es ist jetzt eine 6mm Platte mit 4 M8 Schrauben.
      Die Schrauben habe ich nicht angeschweißt, sondern mit Mutter angezogen. An diesem Blech habe ich einen 1 m langes Blech als Hebel angeschweißt... von daher bringt mir die Schraubzwinge nicht sehr viel.
      Zylinderstifte wäre noch eine Idee anstatt Schrauben