Tackergeräusch bei 1000.3wt

    • Tackergeräusch bei 1000.3wt

      Hallo miteinander.

      Bin neu im Forum und bräuchte bitte euren Rat.

      Ich habe zwar keinen Deutz aber die italienische Schwester.

      Einen Same Dorado80.

      Der wie ich leider jz sagen muss mir langsam auf die Nerven geht.

      Gut ausführlich vl ein anderes mal!

      zu meinem Problem:

      Hab seit kurzem ein unwirkürliches tackern am Motor.
      Wenn er Hydrostößel hätte würde es sich nach sowas anhören.

      kommt nur wenn der Motor Last bekommt bzw tackert 30sec und hört dann von nun auf gleich wieder auf.

      Kommt aber meist wieder wenn man erneut wieder von leerlauf Drehzahl auf nenndrehzahl beschleunigt.

      Beispiel jz beim grubbern. Man hebt den grubber aus wendet und fährt in die nächste Bahn- tackert ca 30sec hört mal früher mal später auf bis zum nächsten wenden und geht wieder von vorne los.

      Hört sich sehr unangenehm an. Und ist Drehzahlabhängig.
      Leistung ist aber noch da.
      Lockalisieren kann ich es derzeit auch nicht dazu müsste ich am Stand eventuell Last erzeugen?!

      Zapfwellenbremse wäre ideal.

      Werde nun mal den Ventil Deckel runter nehmen und mir das Ventilspiel mal anschauen.

      Weiß wer wie das bei den pumpenelementen aufgebaut ist? Haben die einen hydraulischen Ausgleich oder müssten die auch eingestellt werden?

      Hoffe ihr habt eine Idee was da tackert.

      Danke schon mal im Voraus!

      Mit freundlichen Grüßen
      Andreas
    • Hallo nochmals.

      Hab jz das Ventilspiel kontrolliert.

      Für mich ist das viel zu groß!

      Hab durchwegs 0,50-0,60mm!!!

      Sollte nicht EV in die 0,15 und AV 0,20 haben?

      Hoffe nicht das mir die Nockenwelle eingelaufen ist?

      Oder warum wird ein Ventilspiel mehr?

      Ich hätte eher mit einer Verkleinerung gerechnet.

      Mit freundlichen Grüßen
      Andreas
    • Hallo,

      Ventilspiel einstellen ist auch immer Monteurabhängig. Sehe ich jedes Mal wenn ich mit meinem Bruder zusammen Ventile einstelle. Ich stell tendenziell strammer ein als er. Aber von 0,2 auf 0,5 ist schon ne Hausnummer.
      Wobei ich aber auch schon bei diversen Motoren festgestellt hab das das Spiel größer wird statt kleiner.

      Gruß, Holger
    • Das Rätsel ist gelüftet!

      Hatte ihn jz an der zw Bremse um ihn unter Last zu halten!

      Zwei Lama Meister ein Geselle und meine Wenigkeit machten sich auf die Suche!
      Vorn hörte sich das tackern dann schon anders an.

      Je länger wir das Geräusch auch provozierten um so mehr kam zum tackern auch ein zischen... fast wie wenn ein Injektor zum Brennraum undicht ist.

      Dann Suchten wir mit lecksuchspray die düsenstöcke und krümmerdichtungen ab.

      Und dann zufällig eine winzige kleine schwarze Stelle bei der kopfdichtung entdeckt.

      Kopfdichtung vom zyl 1 vom brennraum ins freie undicht.

      Also zum Glück noch ein relativ harmloser defekt!

      Danke für die Ratschläge!

      Und übrigens Ventilspiel bei den wassergekühlten 1000er Motoren sind 0,3mm.

      Mfg Andreas
    • Andi85 schrieb:

      Das Rätsel ist gelüftet!

      Hatte ihn jz an der zw Bremse um ihn unter Last zu halten!

      Zwei Lama Meister ein Geselle und meine Wenigkeit machten sich auf die Suche!
      Vorn hörte sich das tackern dann schon anders an.

      Je länger wir das Geräusch auch provozierten um so mehr kam zum tackern auch ein zischen... fast wie wenn ein Injektor zum Brennraum undicht ist.

      Dann Suchten wir mit lecksuchspray die düsenstöcke und krümmerdichtungen ab.

      Und dann zufällig eine winzige kleine schwarze Stelle bei der kopfdichtung entdeckt.

      Kopfdichtung vom zyl 1 vom brennraum ins freie undicht.

      Also zum Glück noch ein relativ harmloser defekt!

      Danke für die Ratschläge!
      Gut dass ihr etwas gefunden habt.

      Andi85 schrieb:



      Und übrigens Ventilspiel bei den wassergekühlten 1000er Motoren sind 0,3mm.

      Mfg Andreas
      Da muss ich dich korrigiren. Mein WHB sagt 0,2mm
      Mfg Michael


      D 3006 / D 6206 / D 8006 / Dolmar 6100