Deutz 5505 Elektrik probleme

    • Deutz 5505 Elektrik probleme

      Guten Tag,

      Ich habe Probleme mit der Elektrik an meinem Deutz 5505 mit dem Bremslicht.

      Wenn ich auf das Bremspedal trete, sollte eigentlich das Bremslicht (am 5505 das Blinklicht) angehen, diese leuchten aber nur kurz auf sobald ich von der Bremse gehe.

      Den Stopplichtschalter habe ich bereits ausgetauscht.

      Durch die Pläne habe ich mich soweit auch durchgearbeitet, wobei ich auf den "Mehrzweckschalter" (Laut Kabelplan in der Bedienungsanleitung Deutz- Dieselschlepper D5505 ist das Teil 16) gestoßen bin. Zu den Ausgängen gibt es keine genauere Erläuterung was jetzt wofür ist.

      Hat jemand dafür die Erläuterungen oder hat jemand eine Idee woran das noch Liegen könnte mit dem Bremslicht?

      Ggf doch der Mehrzweckschalter? Wenn ja wo könnte ich diesen Neu beziehen ?
      Anbei ein Stromlaufplan um zu deuten welches Bauteil gemeint ist.

      Mit freundlichen Grüßen, Gerd Claßen

    • Hallo Gerd,

      dein Schlepper hat eine Zweikreis-Blinkerschaltung.
      Das bedeutet nix weiter, außer dass die Blinkleuchten auch als Bremsleuchte benutzt werden.
      Dabei hat der Blinker "Vorrang".
      Und das wird in dem "Mehrzweckschalter" realisiert.
      Bei betätigter Bremse sollte die Spannung vom Bremslichtschalter an der Klemme 54f des Mehrzweckschalters anliegen.
      Das kannst Du ganz einfach mit einer Prüflampe kontrollieren.
      Wenn bis dahin alles OK ist, liegts am Mehrzweckschalter.
      Wenn da die Prüflampe auch nur kurz aufleuchtet liegt der Fehler schon davor.
      Bremslichtschalter ( Neue Teile sind auch schonmal defekt) oder Verkabelung....

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Hallo Martin,

      Der Blinker Funktioniert, genau so wie der Warnblinker.

      Das heißt wenn an Klemme 54F des Mehrzweckschalter sollten 12V anliegen, wenn das okay ist könnte es am Mehrzweckschalter liegen?
      Habe schon einige Shops etc durchsucht (ebay bisher noch nicht da ich gerne wenn, ein neuteil einbauen würde) aber bisher nichts gefunden, hättest du eine Idee woher man diesen beziehen könnte ? oder hast du eine genaue Bezeichnung dieses Mehrzweckschalters?

      An dem Deutz muss einiges gemacht werden.. der Bremslichtschalter (Stopplichtschalter) hängt zb mit einer seite an Masse. wobei das schon so vorhanden war bei Kauf des Traktor. Das macht aber auch keinen unterschied ob dieser mit einer Seite auf Masse oder auf Plus liegt..


      Vielen Danke und Gruß Gerd
    • Hallo Gerd,

      nach der Fehlerbeschreibung in deinem ersten Beitrag oben bin ich davon ausgegangen, dass:
      • Du den Schlepper schon länger hast, und das Bremslicht vorher funktionierte.
      • Die Elektrik so angeschlossen ist, wie in dem von Dir oben eingestellten Schaltplan.
      Wenn ich jetzt aber lese, das eine Seite des Schalters auf Masse liegt,
      und du der Meinung bist daß mache keinen Unterschied, dann müssen wir wohl weiter vorne anfangen.
      Zunächst mal habe ich mich gewundert, woher du den schönen Schaltplan hast, jetzt weiß ich es wieder.
      Den hat unser Mitglied @dreilagig Felix mal gezeichnet und im Forum eingestellt, als er die Elektrik an seinem Deutz auf Vordermann gebracht hat.
      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ( ich finde auf die schnelle den Tread nicht),
      dann hat Felix den Plan aber in vielen Dingen modernisiert und an seine Bedürfnisse angepasst.
      Von daher kann nicht davon ausgegangen werden, dass bei deinem Schlepper alles so angeschlossen ist, wie in diesem Plan gezeichnet.

      Ohne jetzt den Plan oben mit dem "originalen" Schaltplan genau verglichen zu haben, möchte ich aber behaupten,
      dass der Teil "Blinker und Bremslicht" so wie bei fast jeder Zweikreis-Blinkerschaltung ausgeführt ist.
      Was mir in dem Plan fehlt, ist der Warnblinkschalter. Aber das ist ja auch nur ein Teil des Plans...

      Hast Du eine Bedienungsanleitung zum Schlepper? Da ist ein Schaltplan drin.
      Der beschreibt den Auslieferungszustand.
      Ob und wieviel da in den letzten 50-60 Jahren dran gebastelt wurde, weiß aber hier niemand.

      Ansonsten gilt das oben schon geschriebene:

      12 V + (nicht Masse) von der Kelmme 15 (Zündungsplus) über eine Sicherung zum Bremslichtschalter,
      und von da zur Klemme 54f am Mehrzweckschalter.
      Wenn dann bei betätigter Bremse an der Klemme 54f Spannung anliegt,
      aber nicht an den Klemnmen HL und HR des Mehrzweckschalters, dann ist dieser defekt.

      Der Schalter ist nicht gerade billig, also nicht einfach auf verdacht bestellen.
      Eventuell hilft auch reinigen und Kontaktspray...

      Ach ja , den Schalter gibts noch neu.
      Hier z.B.
      Blinkerschalter Treckergarage
      oder hier
      Blinkerschalter Segger
      hier:
      Blinkerschalter Küpper
      usw...

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • @Martin,
      es kann davon ausgegangen werden, da es ein lediglich umgezeichneter original Plan ist





      Schaltplan 05 er Schlepper

      Auf den 3 Fotos befindet sich ein von mir umgezeichneter Schaltplan eines D5505


      Der Schaltplan ist für all diejenigen gedacht, die gerade mit der Deutz Elektrik kämpfen und der original Plan in der Bedienungsanleitung zu klein und zu unübersichtlich ist.
      Da der Plan ist lediglich optisch verändert wurde befinden sich alle originalen Bezeichnungen auf den Zeichnungen.


      Gruß Felix
    • Hallo Felix,
      dann ist es ja um so besser.
      Und auch klar, warum ich den Warnblinkschalter nicht finden konnte.
      Jetzt braucht Gerd ja nur noch das, was an seinem Schlepper verkabelt ist mit dem Plan von dir zu vergleichen 8)

      So hatte ich das gar nicht mehr in Erinnerung.
      Dabei hatten wir den Plan ja extra oben im Bereich angepint. ;(


      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Nabend Jungs,
      Sorry das ich mich jetzt erst melde, viel arbeit in den letzten tagen.

      Am Wochenende werde ich mal alles durchgehen wie die Elektrik verpfuscht wurde.

      Das der Plan aus dem Forum ist hatte ich vergessen zu erwähnen, Entschuldigung dafür.

      Und ja ich habe die Bedienungsanleitung dafür, Sollte aber auch lediglich auf diesen Mehrzweckschalter hinweisen, da dort die Klemmen schön zu sehen waren und nicht wie in der Bedienungsanleitung so winzig.

      Ich lasse hören. Vielen dank erst mal und einen Schönen Abend noch, Gruß Gerd
    • Huhu,
      erst mal einen schönen Sonntag euch allen.

      War eben mit meinem Sohn noch mal am Deutz.

      Also der Mehrzweckschalter ist mit 6 bzw 5 Einzelne und eine Doppelleitung angeschlossen.

      diese Kontakte sind zu zuordnen und angeschlossen:

      Blinker Links: L
      Blinker Rechts: R
      Blinkrelais Kontakt: 49a
      Zündschloss Plus: 56
      Abblendlicht: 56a
      Fernlicht + Kontrolllampe Fernlicht: 56b

      Da so gut wie keine Beschriftung mehr vorhanden sind, jetzt die Frage wo ist Kontakt 54F?

      Dann die zwei Leitungen die am Wahlhebel dran angeschlossen sind, bzw an dem Wahlhebel verschwindet, sind schätze ich mal für die Hupe?!
      Da die Druckfunktion vom Schalter nicht funktioniert (Feder vom Taster abgebrochen im Wahlhebel) kann ich das nicht prüfen.. die war aber sowieso Separat mit einem Taster bei mir.


      Der Bremslichtschalter ist von einem (ich schätze mal) alten blink Relais abgegriffen wo dauerhaft 12V drauf sind, und gehen dann auf Maße ..
      Wenn ich vom Bremslichtschalter Schaltseite (Original verdrahtet Maße) auf irgendeinen Kontakt vom Mehrzweckschalter halte, Passiert weiterhin nichts.
      Das unbeschriebene Relais hat 5 Anschlüsse und Maße über den Halter. Zudem ist ein neues Blinkrelais eingebaut (universal?! von Hella) das auch ohne Probleme Arbeitet.

      Anbei mal Bilder vom Mehrzweckschalter, Wie es bei mir am Deutz dank des Vorbesitzer aussieht und von dem Relais was keine Beschriftung hat.



      Vielen Dank im voraus noch ein mal..

      Mit Grüßen, Gerd
      Bilder
      • 43178532_2178048318906549_382953985784414208_n.jpg

        73,2 kB, 720×960, 19 mal angesehen
      • 43335371_178499653051098_2313551101120479232_n.jpg

        319,06 kB, 2.048×1.536, 14 mal angesehen
      • Deutz.jpg

        119,99 kB, 720×960, 23 mal angesehen
      • 43264729_2207606402853516_4279074911982452736_n.jpg

        77,98 kB, 720×960, 17 mal angesehen
      • 43385893_173920200195612_1769109720850759680_n.jpg

        84,72 kB, 720×960, 15 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Classen54 ()

    • Hallo zusammen

      Das "Relais" sieht für mich aus wie der Generratorregler?
      Dann die 2 Kabel die vom Mehrzweckschalter (umblendschalter/Blinkerschalter) weggehen sind für die Hupe ja.
      Und zu den neuen Schaltern, es gibt nur noch Nachbauschalter, ich habe letztes Jahr zuerst einen von Granit gekauft, diesen hab ich angeschlossen und eingeschaltet. Da Brannte schon der erste Kontakt durch weil diese mit so dünnen Kupferleitungen verbunden waren.
      Danach hatte ich einen von Sparex, dieser hielt 4 Wochen dann flog durch die Vibrationen der Hupenknopf oben weg.
      Ich hab jetzt einen gebrauchten "originalen" Hella schakter wiederei gebaut.
      Also ich empfehle den neuen nicht.


      MfG und schönen Sonntag Manuel
    • Classen54 schrieb:

      Der Bremslichtschalter ist von einem (ich schätze mal) alten blink Relais abgegriffen wo dauerhaft 12V drauf sind, und gehen dann auf Maße
      Hallo,

      damit solltest du einen 1A Kurzschluß produzieren. Bremslichtschalter kenne ich nur so, das ein "stromführendes" Kabel kommt, egal ob von 30 (Dauerplus) oder 15 (geschaltetes Plus). Vom Schalter weg geht das Kabel dann mehr oder weniger direkt zu den Bremsleuchten. Irgendwo davor sollte noch ne Sicherung sitzen, am Besten natürlich noch vor dem Schalter. Wird das Pedal betätigt, werden die beiden Kabel im Schalter verbunden, und die Lichter leuchten. Wenn dein abgehendes Kabel auf Masse geht, sollte dir sofort die Sicherung fliegen.

      Ich kenne den Zustand deines Kabelsalates natürlich nicht, wie ich meinen D50.1S damals renoviert habe, waren die Kabel durchwegs so alt und brüchig, das ich alles rausgeschmissen habe, Schalter nach Möglichkeit mit dem Multimeter auf Funktion geprüft habe, und komplett neu nach Schaltplan verkabelt habe. Ohne Rücksicht auf irgendwelche Altzustände.

      Gruß, Holger
    • Hallo Gerd,

      eins steht nach den Bildern schonmal fest:
      Da ist schon kräftig neu und nachverkabelt worden. ;(
      Also mit dem originalen Schaltplan braucht man da keinen Fehler zu suchen. :/
      Wenn ich dazu noch die Lüsterklemmen in der Nähe des Sicherungshalters sehe X/

      Meine Empfehlung:
      Zumindest im Bereiche Sicherungen und Armaturenbrett komplett neu machen.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Huhu Danke für die zahlreichen Antworten schon einmal..

      wenn das graue nicht beschriftete Relais (so wie @Deutz D8005A sagt) ein Generratorregler ist, würde es ja keinen sinn machen das von Dort ein Kabel mit 12V Richtung Bremslichtschalter geht? :whistling:


      Aber Laut Plan ist es doch so zu verstehen das von der Sicherung Richtung Bremslichtschalter 12V anliegt.
      Beim treten der Bremse gibt der Bremslichtschalter Spannung auf den Mehrzweckschalter Relais 54F.
      Vom Mehrzweckschalter geht dann Spannung Richtung Blink/Bremslicht hinten Links, Hinten rechts.
      Wobei der Blinker ja immer Vorrang hat..


      sonst würde ja beim treten der bremse auch kein Blinker funktionieren..

      Deswegen war die Frage ob jemand mal die Beschaltung vom Multifunktionsschalter hat.. ^^


      Verkabelung wird neu gemacht sobald der Deutz restauriert wird..
      Aber muss in nächster zeit zum Tüv mit dem alten Gefährt :rolleyes:

      Mit freundlichen Grüßen
    • Hallo!

      Classen54 schrieb:

      Aber Laut Plan ist es doch so zu verstehen das von der Sicherung Richtung Bremslichtschalter 12V anliegt. Richtig!

      Beim treten der Bremse gibt der Bremslichtschalter Spannung auf den Mehrzweckschalter Relais 54F. So Richtig!

      Vom Mehrzweckschalter geht dann Spannung Richtung Blink/Bremslicht hinten Links, Hinten rechts.
      Wobei der Blinker ja immer Vorrang hat..


      sonst würde ja beim treten der bremse auch kein Blinker funktionieren.. Richtig!


      Deswegen war die Frage ob jemand mal die Beschaltung vom Multifunktionsschalter hat..
      Ja, hier: Schaltfunktion mit Klemmenbezeichnung.
      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • So.. kurz vor der Verzweiflung endlich den Fehler gefunden..

      Das graue Relais - noch einmal im Bild zu sehen - gibt an einer Klemme (die ich leider nicht Benennen kann) 12V dauerhaft raus Richtung Bremslichtschalter.
      Beim Bremsen wird durch den Bremslichtschalter auf Masse geschaltet. Dadurch habe ich am grauen Relais zwei Ausgänge mit Spannung.

      Die werde ich an den Mehrzweckschalter (mittlerweile konnte ich diesen ordentlich ausmessen) anschließen der mir dann die Unterbrechung für den Blinker (der Vorrang hat) schafft obwohl ich auf der Bremse stehe...

      :S schlimm wenn da so ein Kabelsalat herrscht..
      Morgen geht's ans umklemmen fürn TÜV <X

      @Oberwesterwälder ich meinte einen Mehrzweckschalter wo man an den Kontakten sehen kann, welcher nun welcher ist, nicht den Schaltplan aber danke :thumbup:


      Wenn jemand irgendwie was rausfinden sollte oder mal hören sollte über besagtes Graue Relais, ich bin über jede Info froh :)


      euch schon mal einen schönen Abend, ich lasse hören
      Bilder
      • 43264729_2207606402853516_4279074911982452736_n.jpg

        77,98 kB, 720×960, 14 mal angesehen
    • Tausende von Zweikreis-Blinkanlagen funktionieren ohne dieses "Blech-Relais".
      Und mit einem Bremslichtschalter, der +12 Volt schaltet.
      Ich vermute, das Relais hat jemand da hingebastelt, weil er entweder die Zweikreis-Blinkanlage so nicht zum funktionieren gebracht hat, oder um damit einen Defekt am Blinkerschalter zu umgehen.
      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Nabend Jungs,

      Es läuft jetzt alles. weiterhin etwas Kabelsalat, aber das wird nächstes Jahr gemacht wenn der Deutz eh komplett auseinander ist.

      Ich möchte mich herzlich bei euch Bedanken für Tipp und Rat ! :love: :saint:


      Immer wieder werde ich mal was Reinschreiben oder wenn ich helfen kann, lass ich was von mir hören :thumbsup: