16006 Selbstgebaut.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 16006 Selbstgebaut.

      Hallo.
      Nachdem wir ja für den Sohn meines Bruders einen 8006 nachgebaut haben, möchte ich nun einen 16006 für meine Tochter ( und für den Papa :D ) im Maßstab 1:4 nachbauen.
      Als Antrieb soll ein 5,5 Ps Honda Motor dienen.
      Nachdem ich dank eines Sehr geschätztem Forumskollegen schon einige Maße erhalten habe,hat sich nun noch die Möglichkeit ergeben einen Originalen Schlepper zu vermessen.
      Bis jetzt ist nur das Vorderteil vom Rahmen zusammen geheftet, Lagerböcke vom Knickgelenk sind angebracht und ein Lenkgetriebe vom Golf 1 sind heute angekommen.
      Am hinteren Rahmenteil kann es erst weitergehen wenn eine passende Hinterachse gefunden ist. Voraussichtlich wird es eine Suzuki SJ 413 Achse werden die auf die passende Breite eingekürzt wird.
      Erste Zierteile hat mir ein Freund schon im 3D Drucker erstellt.
      Sobald es weitere Bauvortschritte gibt werde ich hier natürlich berichten.


      Gruß Frank
      Bilder
      • 35BF1850-EFD8-4627-96EC-EF56E43ECCAF.jpeg

        2,44 MB, 2.096×3.724, 220 mal angesehen
      • 3F7C5B7A-3DC4-4B35-9E45-B138777E1D62.jpeg

        256,42 kB, 1.920×1.278, 167 mal angesehen
      • EC305ED2-7979-4C0E-9166-015AE8B045ED.jpeg

        2,16 MB, 3.024×4.032, 141 mal angesehen
      • 7B68CAB7-30E4-4358-AF4B-C5E6501308C1.jpeg

        2,36 MB, 3.024×4.032, 161 mal angesehen
      • F37E6F2E-DE51-40D2-A832-D688093C61CA.jpeg

        2,32 MB, 3.024×4.032, 138 mal angesehen
      • 6EA36C2E-92D4-4814-8CD5-567DCBF29BD4.jpeg

        580,72 kB, 1.667×2.046, 139 mal angesehen
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Moin Frank,

      schönes Projekt!
      Erst in 1:4 und dann in 1:1... ;)
      Der 16006 gefällt mir auch schon lange.

      Halt alle hier auf dem Laufenden wie´s weiter geht.
      Bin gespannt! :)

      Was anderes, hat hier im Forum jemand nen 16006 in "echt" also nicht in der Vitrine stehen?

      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Hallo, wenn es um Deutz geht ist sie immer zufrieden. :D
      Heute haben wir einen Original vermessen und Fotos gemacht, die ich aber im Interesse des Besitzers hier nicht veröffentlichen möchte.
      Es war aber ein Einmaliges Erlebnis mal auf so einer Maschine zu sitzen.

      Eine Achse wird morgen vermessen und dann wir entschieden ob sie ins Konzept passt.

      Gruß Frank
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Hallo, ich denke das ich das Ding bis zu ihrem Geburtstag im April fertig habe.
      Viele Komponenten habe ich noch liegen.
      Eben habe ich mal grob die Räder an den Rahmen gestellt und die Kontouren mit einen Rundstahl nachgebildet um mal die Platzverhältnisse klarzustellen Teilweise wird es ganz schön eng und beim Fahrerstand muss ich natürlich Kompromisse eingehen,um einen Sicheren Platz für die kleine zu schaffen.
      Trotzdem freue ich mich schon auf die erste Fahrt. :D

      Gruß Frank
      Bilder
      • 6C5E2D78-CE76-4C49-B9C5-5F5D745BCBBD.jpeg

        220,82 kB, 900×1.600, 97 mal angesehen
      • 1FB86018-9101-431E-8A1C-5515797B2F51.jpeg

        209,65 kB, 900×1.600, 76 mal angesehen
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Hallo, heute habe ich eine Hinterachse abgeholt.
      Geworden ist es wie geplant eine Suzuki Achse von einem kleinen SJ413 Geländewagen.
      Die Achse ist verhältnismäßig leicht und kompakt und nach ersten groben Messungen kann ich sogar die Differentialsperre eingebaut lassen. :D
      Nächste Woche wird sie erstmal zerlegt und genau vermessen und gereinigt.
      Dann muss sie so gekürzt werden das ich auf eine Spurweite von 550mm komme.
      Auch die radflansche müssen von 4 auf 5 Loch geändert werden.
      Die Bremsen fallen komplett weg.
      Plan ist eine kleine Scheibenbremse auf der Kardanwelle anzubringen.

      Gruß Frank
      Bilder
      • 9AFDB634-95C9-40CC-94C3-C17AD75823B7.jpeg

        205,33 kB, 900×1.600, 62 mal angesehen
      • 051EF399-4037-42EA-B302-3936E0E17791.jpeg

        207,47 kB, 1.600×900, 62 mal angesehen
      • FD596B11-72DD-403D-8BB5-20FAB2757BC8.jpeg

        206,74 kB, 1.600×900, 62 mal angesehen
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Hallo allerseits.
      So,die Achse ist zerlegt,und alles überflüssige abgetrennt.
      Die Lagergehäuse habe ich abgeschnitten und ausgedreht so das sie wieder auf das entsprechend gekürzte Gehäuse passen.
      Eine Steckachse habe ich abgedreht und kann nun neue Radflansche anfertigen und aufschweißen.

      Probehalber hingelegt bin ich von der Bodenfreiheit positiv überrascht( 12cm).
      Nun kann ich das Hinterteil vom Rahmen konstruieren und endsprechend Material dafür besorgen.
      Eine kleines Doppelkreuzgelenk lag noch in der restekiste und wartet auch auf den Einbau leider fehlt mir dafür noch ein Stück zapfwelle ( 6 Zähne aber kleiner wie das an normalen Schleppern).
      Auserdem suche ich noch ein kleines Steuergerät mit ( 2 x doppelwirkend)
      Evtl hat ja wer was herumliegen.

      Ich hoffe es gefällt euch bis jetzt,
      Gruß Frank.
      Bilder
      • 0FDBAD05-B1A8-432B-B3EA-4457439F58F9.jpeg

        1,41 MB, 2.096×3.724, 61 mal angesehen
      • DEC06F1E-DACE-49CA-8C65-C3F95621D177.jpeg

        1,58 MB, 3.724×2.096, 55 mal angesehen
      • 014AD0BC-8985-40A1-9922-A362457CC90A.jpeg

        1,47 MB, 2.096×3.724, 54 mal angesehen
      • F97C884C-61D0-40FD-AC06-69AAF96DFAD8.jpeg

        1,5 MB, 2.096×3.724, 62 mal angesehen
      • 269B78A5-AC61-4DC8-B288-E18B613011BC.jpeg

        1,36 MB, 2.096×3.724, 62 mal angesehen
      • 2707804B-9487-497A-9C25-2AFDE8E91E24.jpeg

        1,51 MB, 2.096×3.724, 54 mal angesehen
      • 07273A39-9B83-42CA-A798-D12D14AA8FBE.jpeg

        1,43 MB, 2.096×3.724, 59 mal angesehen
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Hallo Frank,
      da hast ein super Projekt vor.

      Ich werde auch einen "Kinderbulldog" bauen. Meiner wird ein 612er in klein werden.

      Aktuell bin ich am Teile sammeln, Motor + Getriebe + Hinterachse werden von einen Rasenmäher genommen.
      Das Lenkgetriebe kommt vom VW Käfer, Reifen hinten werden 16 Zoll werden, Motorhaube + Armaturenbrett vom 612er ....

      Vor einen Jahr habe ich einen Eicher von Otto-Modelle (Youtube) live gesehen, da war ein Wacker Motor mit einer Hydraulikpumpe eingebaut.
      Der Antrieb war da Hydraulisch gemacht. Der Eicher war sehr gut und Originalgetreu gebaut.

      Meine Frage, wie löst du den Antrieb mit der Hinterachse vom Sj. Welches Getriebe wird da eingebaut?

      Im Anhang ein Bild wie meiner mal aussehen soll, jedoch ohne Mähwerk.





      Schöne Grüße
      Franke
      Klick mal rein [url='http://www.bulldog-oldtimer-treffen.de']www.bulldog-oldtimer-treffen.de[/url]
    • Hallo, schönes Projekt hast du da vor mit dem 612er,
      Nur als Tip, die original Rasenmäher Achse könnte mit 16“Rädern schnell überfordert sein wenn es mal was zu ziehen gibt.
      Deswegen habe ich auch eine für 5-8 Ps ausreichende Variante gewählt. :D

      Plan ist das der Motor über eine Fliehkraft Kupplung eine Hydraulikpumpe antreibt ,über ein Stromregelventil und ein Steuergerät kann dann die Fahrtrichtung und die max.geschwindigkeit gewählt werden.
      Ob das funktioniert wird sich zeigen.
      Ansonsten liegt noch ein 3gang Schaltgetriebe bereit, was für die kleinen aber Schwieriger zu bedienen ist.

      Gruß Frank
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • 80null sechs schrieb:

      Plan ist das der Motor über eine Fliehkraft Kupplung eine Hydraulikpumpe antreibt
      Die Fliehkraftkupplung würde ich weglassen weil:
      Die Drehzahl vom Motor wird erhöht, die Kupplung schließt und die Pumpe fördert sofort eine hohe Literzahl.
      Ich gehe mal von einer Geschwindigkeit von max. 6km/h aus und einer geringen Zugkraft.
      Ich würde nur mit einem Steuerventil zu arbeiten. Am DBV kannst Du den Druck und damit das erreichbare Drehmoment (Zugkraft) einstellen. Langsam steigern (je nach Alter und Erfahrung der/des Fahrers/rin).

      Das Steuerventil mit einem möglichst langen Hebel ausstatten um feinfühlig regeln zu können, und keine Rastung.

      Mark