Angepinnt Nachruf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ruhe in Frieden Passer.
      -----------------------------

      84 Jahre , .... Erfahrungen , Freude und Leid ... den 2. Weltkrieg mit erlebt , Inflation , Dutzende Erneuerungen .... und mit 84 Jahren noch am Schrauben, fahren und sich in einem Forum einbringen ; und das auf eigenen Beiden, aufrecht im Leben.... !

      Auch wenn ich ihn nicht persönlich kennen gelernt habe und auch, wenn Meinungen nicht immer auf einer Linie lagen .... Er wird eine Lücke in diesem Aktiven Forum hinterlassen. !



      Mein Beileid an die Familie , Bekannte und Freunde von Günther .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steelstyler ()

    • Guten Abend in die Runde ,
      ich hab den Schreck noch in den Knochen ! Sein Wissen wird uns fehlen . Seine Art Wissen weiter zu geben , hat uns gezeigt , daß ein guter Geist in ihm wohnte . Er ist jetzt auf dem Weg zum großen Schrauber , der ihm das mit Sicherheit vergelten wird .
      Seinen Angehörigen möchte ich mein Beileid aussprechen und wünsche ihnen Kraft , den Weg ohne ihn weiter zu gehen . Ich bin sicher , daß wir ihn irgendwann wiedersehen werden .

      Ein letzter Gruß

      H.-A.
    • Es ist immer wieder schockierend für uns Menschen, wenn wir so unvorbereitet mit dem letztlich unabwendbaren, dem Tod, konfrontiert werden. Gerade bei so agilen und aktiven Menschen wie PM es war.
      Wie wohl die meisten hier, kannte ich Ihn nur aus seinen Forumsbeiträgen. Und gerade diese Beiträge zeigen uns, welch aufrechtes und hilfsbereites Mitglied wir verloren haben.

      Ich möchte mich den Beileidsbezeugungen anschließen und wünsche seiner Frau, seinen Angehörigen und Freunden die Kraft, nach vorne zu blicken, ohne die Erinnerungen zu verlieren.

      Ruhe in Frieden, Passer.

      Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Moin,
      der Tod kommt immer unpassend! Mein herzliches Beileid seiner Frau. Auch ich kannte ihn nicht persönlich, habe aber seine Beiträge immer gerne gelesen. Schön war es auch immer wie er sich mit Lasca ,,duelliert" hat. Er war ein Mann mit Niveau! Seine Meinung vertreten, aufrecht stehen aber Anderen ihre Meinung lassen. Man kann viel von ihm lernen.
      Er hinterläßt hier eine große Lücke!
      Traurige Grüße aus Schleswig - Holstein
      Frank
    • Ohje!
      Das tut mir leid um ihn!
      Andererseits - so möchte ich es auch gerne haben. Geistig rege und interessiert bis zum Schluss. Altersmäßig hätte er mein Vater sein können, der aber schon vor mehr als 30 Jahren verstorben ist. Er hat´s also eindeutig besser erwischt.
      Dennoch mein Beileid an seine Familie!

      Carpe diem!
      Bert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Altsteirer ()

    • Uff, das ist eine traurige Nachricht.
      Bei einem Workshop bei Felix hatte ich die Möglichkeit, ihn einen Tag persönlich kennenzulernen. Ein echt liebenswerter und vorallem kompetenter Mensch, der auch mit seinen 80 Jahren noch fit wie ein Turnschuh war, beeindruckend. Von seinem Erfahrungsschatz brauche ich gar nicht zu reden, ich denke wir alle haben durchs Forum viel von ihm lernen können.
      Herzliches Beileid an seine Familie.
      Gruß
      Henning
      ___________________________
      DEUTZ - Alles andere ist Behelf!
      Hier geht's zu meinem Schlepper
    • Hallo zusammen,
      vor ein paar Jahren sagte ich mal einem Teamkollegen, "Irgendwie mag ich ihn, und ich möchte ihn im Forum nicht missen."
      Dass es nun plötzlich doch so gekommen ist, macht mich betroffen, denn es war nicht nur, wie Felix schreibt, das Forum ein Teil von Günther, auch war und bleibt "unser Spätzchen" ein nicht wegzudenkender Teil des Forums.

      Der Familie und allen Angehörigen übermittle ich hiermit meine aufrichtige Anteilnahme.

      mit besten Grüßen
      Raini
      F2L 612/6-N, Bj 1959
    • Moin,

      auch für mich kam PMsTod sehr überraschend. Im Laufe der Woche hatte ich mich schon gewundert, warum er beim Thema der Glühkerzen sinen Versuchsaufbau nicht vorgestellt hatte.... Er hatte immer gute Tips parat und interessante Ideen. So wie man Ihn hier im Forum kennengelernt hat, hatte ich geschätzt er wäre um die 60 Jahre alt, dass er bereits über 80 ist und doch so aktiv hier im Forum mitgewirkt hat, hat mich sehr erstaunt. Er ist bei längeren Diskussionen stets ruhig geblieben und hat sachlich argumentiert, auch das verdient meine Hochachtung.

      Leider habe ich ihn nie persönlich kennen gelernt, so kann ich ihn leider nicht als Günter ansprechen, sondern nur als Passer Montanus. Umsomehr betrroffem macht mich dies.

      Der Familie wünsche ich meine aufrichtige Anteilnahme. PM wird wohl da oben herumfliegen und auf uns blicken.

      Für das Forum wünsche ich mir, dass einige Mitglieder sich ein Beispiel an seinen Beiträgen nehmen.

      MfG Kai
    • Hallo,

      ich bin sehr betroffen von seinem plötzlichen Tod. Er hat mich bzw. uns sehr lange hier im Forum begleitet.

      Leider kann die Lebenserfahrung eines Menschen und - für uns Forumsmitglieder von Bedeutung - der Sachverstand eines Menschen nicht "auf einer Festplatte" gespeichert werden, denn die Bildung des jungen Nachwuchses und die Weitergabe seines Wissens war Ihm stets ein hohes Anliegen.

      Seiner Familie wünsche ich meine aufrichtige Anteilnahme.

      Gruß
    • Hallo.

      In all denn Jahren habe ich zumeist auch gerne seine Beiträge gelesen. Mir gefiel seine Art meistens. Natürlich gabs einige Themen wo es nicht so war aber so ist es halt.

      Ich werde es vermissen keine neuen Beiträge mehr von ihn lesen zu dürfen und auch bedauer ich es ihn nie persönlich Moin sagen zu dürfen.

      Passer, wenn es da oben einen Sendemast gibt, bleib auf Empfang und fall nicht von seiner Spitze in die Wolken.
    • Hier ein schönes Bild mit seiner Frau.
      Start auf dem Campingplatz.
      Bei unserem Umzug hat Günther, um uns zu entlasten, mit seinem Schlepper zwei mal meinen voll beladenen Zahnstangenkipper zur Kippe gefahren.
      Das hat uns sehr geholfen.
      Er war sehr großzügig und hilfsbereit.





      Jürgen, das mit dem Sendemast hat mich sehr gefreut. Er war ein leidenschaftlicher Funker.
      Vielen Dank für den Schmunzler.

      Sein Zimmer war ein Labor, voll Geräte, überall Messinstrumente. Der Schreibtisch ( Werkbank ) in U Form. In der Mitte ein Drehstuhl, von dem er
      alles bedienen konnte.
      Günther konnte man so schnell nichts vormachen. Wenn er von etwas keine Ahnung hatte, hat er sich strickt rausgehalten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dreilagig ()