Sitz Pilotlager Zapfwelle 6206

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sitz Pilotlager Zapfwelle 6206

      Hallo Zusammen,

      beim Tausch der Kupplung habe ich auch das Pilotlager von dem Zapfwellenantrieb getauscht.
      Beim Ausbau hatte ich das Gefühl das Lager sitzt nicht ganz hinten am Anschlag der Kurblewelle.
      Ist das so ?
      Ich kann mir das kaum vorstellen.

      LG

      Sascha
      Bilder
      • DSC07420.JPG

        1,81 MB, 2.592×1.944, 33 mal angesehen
      • DSC07417.JPG

        1,9 MB, 2.592×1.944, 46 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Servus Sascha,

      soweit ich mich erinnere, ist das schon richtig mit dem Abstand.
      Sonst kriegst du keinen Innenabzieher dahinter um das Lager raus zu ziehen.

      Gruss
      Reini

      P.S.: was bitte ist ein Habschrauber? Ich hab auch Schrauben, aber ohne Turbinen :D
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Hallo Sascha,

      hinter dem Lager muß ein kleiner Greifraum (ca. 3mm Tiefe) verbleiben - am Innenring des Lagers. Dieser muß zum Ansetzen des Innenausziehers vorhanden sein, um das Lager zu entfernen. Der Außenring sitzt bündig in der Kurbelwelle auf.

      Ergänzung: der freie Innenbereich ergibt sich aus der Ausformung der Bohrung hierzu! Das Lager muß ganz eingeschoben werden. Vor Montage einfrieren.

      Das Lager ist identisch zu ersetzen.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Obrschwob ()

    • So, hier noch 2 Bilder von der Kurbelwelle.
      Ein Abzieher sollte problemlos greifen, auch wenn das Lager hinten am Sitz anliegt.
      Wie rum kommt die Scheibe für die Zapfwelle mit der Langen Seite ?
      Bilder
      • DSC07509.JPG

        2,66 MB, 3.072×2.304, 16 mal angesehen
      • DSC07510.JPG

        2,53 MB, 3.072×2.304, 14 mal angesehen
      • DSC07513.JPG

        2,52 MB, 3.072×2.304, 16 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Hallo,

      Ecoboost schrieb:

      Hallo,

      du hättest vor dem Ausbau des alten Pilotlagers die Einbautiefe des Lagers messen müssen.
      Das neue Lager ist entsprechend dem Maß des alten Lagers einzubauen. Hintergrund ist axialer Druck auf die Kurbelwelle während Betätigung der Kupplung.
      Genau weis ich die Erklärung hierfür nicht mehr.
      hier ein Ausschnitt der Reparaturhandbuches vom DX 3.10 bis zum DX 3.65.
      Es gibt ein Mindestmaß von 8 mm welches vom Rillenkugellager bis zur Stirnfläche der Kurbelwelle einzuhalten ist. Da die Kupplungen und der Motor identisch zum 6206 sind würde ich das nicht völlig außer Acht lassen.

      Gruß

      Ecoboost




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ecoboost ()