Deutz 5206 Girling Bremse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutz 5206 Girling Bremse

      Hallo

      Habe bei meinem Deutz 5206 die Bremsen neu gemacht.
      Sprich wedis neu, auf alle 4 Scheiben neue Beläge drauf und neue Radlager eingebaut.

      Dann alles wieder zusammen.

      Bremsen Test.
      Und es ist sehr schwer, also man muss schon ziemlich kräftig drauf treten das die bremse (Reifen) überhaupt blockiert.
      Ist dieses normal oder habe ich was falsches gemacht.

      Des weiteren knackt es manchmal aber nur manchmal beim Bremsen aus der rechten Bremse. Also vom Hören kommt es da weg.

      Was kann das sein? Ist das schlimm?

      Es kommt auch nur manchmal nicht immer.

      Ich hoffe mir kann jemand helfen!? :?: :?: :?:
    • Servus Marci,

      alles richtig gemacht beim zusammenbau?
      Wedi nicht beschädigt beim einführen der Steckachse?
      Finger richtig herum eingesetzt?
      Bremsautomat richtig herum eingebaut?
      Grundeinstellung richtig vorgenommen (nach WHB)?
      Die Suche hier im Forum bemüht?
      Wenn du alle Fragen mit ja beantworten kannst sollte die Bremse auch funktionieren.

      Gruß vom Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Genau so hab ich das gemeint mit: "Suche bemühen".

      Ich weiß leider nicht wie ich aufm Tablet Beiträge verlinken kann, sonst hätte ich auch schon Vorschläge gemacht.
      Kannst auch bei Google eingeben: Girlingbremse Deutzforum. Funktioniert auch sehr gut.

      Gruß vom Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Oh, das klingt nicht gut.
      Beidseitig mal aufbocken dass die Räder frei sind. Dann Räder drehen und horchen. Auch mal mit eingelegtem Gang drehen, Räder müssten dann gegenläufig rotieren.

      Gut horchen und dann erneut berichten.
      Hab leider grad kein genaues Bild der Sperren-Betätigung. Evtl. Feder gebrochen oder verklemmt?
      Beim Räder drehen mit zweitem Mann versuchen ob sich an der Sperre was tut.

      Vielleicht kannst du das knacken ja so reproduziren und eingrenzen.
      Ein Video wäre auch hilfreich.

      Grüße vom
      Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Servus Marci,

      knackts noch immer?
      Oder konntest du den Fehler finden und beheben?

      Wäre schön, mal eine Rückmeldung zu erhalten, damit auch andere betroffene von der Lösung profitieren können (sofern es bereits eine Lösung gibt!).

      Gruß vom
      Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden