Getriebe 6206 AS Zahnrad bewerten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebe 6206 AS Zahnrad bewerten

      Hallo zusammen,

      ich restauriere gerade einen Deutz 6206 AS.
      Bitte schaut euch mal die Bilder an, was haltet ihr vom Zustand des Zahnrades ?

      Viele Grüße

      Arai
      Bilder
      • DSC07436.JPG

        2,2 MB, 2.592×1.944, 159 mal angesehen
      • DSC07450.JPG

        2,16 MB, 2.592×1.944, 134 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Moin
      Da wurde wohl am Ölwechsel gespart,so nach dem Motto Wasser im Öl kühlt auch.
      Oberfläche sieht jetzt nicht mehr schön aus.
      Wenn die krümmel metallischer Herkunft sind wirst du um ein zerlegen nicht rumkommen,das sie auch von einem Lager herrühren können.
      Ist es nur Dreck ,alles sauber machen und wenn das FZG nur Hobby ist und nicht Ackern muss,so lassen und beobachten.
      Vorher noch Flankenspiel und auf eventuelles Axialspiel hin prüfen.
      gruss nobi
      Mit Windows arbeiten ist wie U Boot fahren!
      Kaum macht Mann ein Fenster auf gehen die Probleme los.
    • schließe mich dem an, das Tragbild ist ok, die Oberfläche nicht mehr wirklich gut aber noch zu tolerieren. Auswaschen, Lager und Spiel prüfen und wenn sonst nix auffälliges festzustellen ist Deckel zu und neues Öl rein.
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • Danke für eure Antworten,

      da ich in dem Forum sehr sehr viel Hilfe bekommen habe und auch viel die Sufu genutzt habe viele hilfreiche Bilder gefunden habe, die mir geholfen, werde ich morgen im Bereich
      D06 die Restaurierung dokumentieren, natürlich mit vielen Blidern.
      Ein Frage hier noch, wie kommte so ein Zahnfrass?

      LG

      Arai
      Bilder
      • DSC07447.JPG

        1,88 MB, 2.592×1.944, 127 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Arai schrieb:


      ....werde ich morgen im Bereich D06 die Restaurierung dokumentieren, natürlich mit vielen Blidern.

      Moin,

      gerne, aber bitte im Bereich Restaurationsberichte.

      Zahnfraß ist das nicht. Da wird entweder irgendwas zwischengekommen sein oder es liegt ein Oberflächenfehler vor.
      Wenn Zähne fresse, dann sieht man mehr Schäden.

      Gruß
      Maximilian
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.
    • Hallo in die Runde ,
      ich möchte mich der Meinung Schmierproblem anschließen , gehe sogar noch ein etwas weiter . Die Schmierstellen auf dem Tellerrad lassen auf Schmierfilmabriß schließen . Hier ist mit einem ungeeigneten Getriebeöl gefahren worden . Mit einem guten Hypoidöl , GL4 bzw. GL5 hätten die Zahnflanken eine glattere Oberfläche , abgesehen von den Fremdkörpereindrücken . Der Lochfraß im treibenden Stirnrad kann auf Schmierfilmabriß zurückzuführen sein . Nach Fremdkörpereinfluß sieht es nicht aus , weil die Oberfläche rauh ist . Hier wurde ein ungeeignetes Öl eingesetzt !

      MfG

      H.-A.
    • So das Getriebe sieht nicht gut aus, die Kreuzachse vom Differential ist gebrochen.
      Wie bekomme ich das Scheibenrad von der Welle ?
      Nach Zeichnuing ist das eine Innenverzahnung.
      'Ist die geklebt ?
      Bilder
      • DSC07454.JPG

        2,09 MB, 2.592×1.944, 79 mal angesehen
      • DSC07459.JPG

        2,19 MB, 2.592×1.944, 75 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Hallo ,

      die Schäden kommen von Falschen und /oder minderwertigen
      und / oder viel zu alten Öl und /oder Wasser im Öl .

      Das Problem ist das viele Traktorfahrer zwar das Motorenöl
      nach BA wechseln aber beim Lenkgetriebe oder den Getriebe
      das vernachlässigen .
      Öle altern auch und nehmen Wasser auf was die Schmierleistung
      reduziert .
      Ungeeignete Öle also falsche GL Klasse führen ebenfalls zu
      solchen Schäden .
      Minderwertige Öle kommen heute nur noch ganz selten vor .
      Manchmal werden aber Öle verwendet die schon eine
      Ewigkeit " rumstanden " .

      Hier ein paar Bilder ( sind zwar vom T35 ist im Prinzip das gleich )
      zum ausdrücken der Zwischenwelle und deren Abstützung .
      Getriebedemontage T35, D40L

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EckardderWaldbauer ()

    • Hier noch mal Bilder aus dem Getriebe was sagt ihr zu dem Zustand der Zähne und Klauen ?
      Ich finde sooo schlecht sehen die nicht aus.
      Bilder
      • DSC07464.JPG

        1,87 MB, 2.592×1.944, 49 mal angesehen
      • DSC07465.JPG

        2,08 MB, 2.592×1.944, 44 mal angesehen
      • DSC07466.JPG

        2,16 MB, 2.592×1.944, 44 mal angesehen
      • DSC07467.JPG

        1,86 MB, 2.592×1.944, 41 mal angesehen
      • DSC07468.JPG

        2,06 MB, 2.592×1.944, 38 mal angesehen
      • DSC07469.JPG

        1,79 MB, 2.592×1.944, 42 mal angesehen
      • DSC07470.JPG

        1,97 MB, 2.592×1.944, 34 mal angesehen
      • DSC07471.JPG

        1,91 MB, 2.592×1.944, 34 mal angesehen
      • DSC07472.JPG

        2,01 MB, 2.592×1.944, 35 mal angesehen
      • DSC07473.JPG

        2,1 MB, 2.592×1.944, 38 mal angesehen
      Einen Deutz-Treker muss man nicht unbedingt haben, is aber geil :P
      Der Link geht zu meinem 2 Hobby, Turbinenhubschrauber.
      youtube.com/watch?v=9YgTHnaDv0g

      Viele Grüße

      Sascha
    • Hallo ,

      so schlecht sehen viele Teile nicht aus .
      Aber:
      Einige Teile werden wenig benutzt andere viel
      und andere immer , z.B. der Kegeltrieb .
      Die Wellen und Zahnräder die immer laufen
      sind die entscheidenden .

      Meine Meinung :
      Wenn der Traktor nur zum Hobby benutzt wird ,
      nur das wirklich notwendige ersetzen .
      Alles vernünftig einstellen und anschließend mit
      guten Ölen fahren .
      Wichtig ist eine dauerhafte Wartung und guter Umgang
      mit dem Schlepper .

      Einige kleine Empfehlungen :
      Den ersten Ölwechsel nach einer Reparatur früher machen .
      Beim Wechsel des Öls , das Öl durch einem Putzlappen
      laufen lassen .
      Dadurch kann man sehr gut erkennen ob Metallabrieb oder
      Dichtungsmasse u.s.w. im Öl waren .

      Vor dem Zusammenbau des Getriebes auch das Gehäuse
      vom Getriebe richtig reinigen .
      Ablagerungen von Ölen und Rost lösen sich teilweise bei
      neuen Ölen ab.

      Ich spüle gerne Teile die ich nicht ganz zerlege mit einer
      Gartenspritze durch . Ich bin oft erstaunt was für eine Menge
      von Dreck dann zum Vorschein kommt .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo Sascha ,
      die Porschesynchronisierung würde ich auf jeden Fall zerlegen , den Synchronring umdrehen , weil er vom Schiebemuffenübergleiten schräg geworden ist , die inneren Halbmonde (Synchronfedern) neu machen , mindestens auch umdrehen , weil an einem Ende die Kante innen eingedrückt wird und an dem anderen die äußere . Wenn die Ferdern zu kurz sind , wird der Synchonring zu wenig gespreitzt und es kratzt nacher beim Schalten . Es empfiehlt sich auch , die Synchronringe der öffters benutzten Gänge mit denen der weniger benutzten zu tauschen .

      MfG

      H.-A.
    • Handelt es sich um eine optische Täuschung oder sind die Schrauben verbogen?

      Wenn die Passschrauben raus sind, bekommt man die Gehäuse so auseinander.

      Gruß
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.