F2L612/5 Dichtringen Klemmhebel Kraftheber HY /B 01/53 A2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • F2L612/5 Dichtringen Klemmhebel Kraftheber HY /B 01/53 A2

      Guten Abend,

      Ich will die Dichtringen vom Klemmhebel vom Kraftheber HY /B 01/53 A2 wechseln . Es geht um die Dichtringen WNR 40 S 35 X und WNR 12 S 6X von Bosch.

      Kann mir jemanden die heutigen Referenzen und grösse angeben ? Wo kann ich die bestellen ?

      Sind die kompliziert zu wechseln ? Muss man zuerst die Hubwelle abmontieren ?

      Viele Danke.
      Udo
    • Hallo Udo,

      frag mal bei Heiner nach:

      Hydraulikblock F2L612

      Ich müßte die Dinger irgendwo rumliegen haben zum Abmessen - weiß aber nicht, ob das bei deren Zustand noch möglich ist. Zur Not selber abmessen und passende O-Ringe suchen - mehr ist das nicht.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hallo Martin,

      Ich habe der rechte Arm demontiert, auch den rechten Dichtring heraus gezogen und die Zylinderschrauben gelöst. Ich kann die Hubwelle ganz leicht ungefähr 3 cm nach links schieben, mehr nicht, denn dann stossen die Zähne an die linke Lagerhülse an.

      Aus welchem Metal sind diese Hülse ? Aus Messing ?

      Diese Hülse sind sehr fest im Loch. Ist da kein Gefahr für diese wenn mann zu fest auf die Hubwelle schlagen muss ?

      Gibs da noch eine andere Lösung um die Hülse mit der Welle raus zu bringen ? Denn ich muss die umbedingt raus machen um den Sicherungring an der Rastwelle weck machen zu können ?

      (Deutsch ist leider nicht meine Muttersprache… Schuldigung !)

      Viele Danke.

      Udo
    • Hallo Udo,

      nein, man kann die Messing-Gleitlagerhülsen nur durch Austreiben der Hubwelle entfernen - nach links in Fahrtrichtung gesehen mit Gummihammer ! St steht das im Handbuch - habe ich auch schon gemacht.
      Das sind offene Gleitlager mit Schmiertaschen. Das Material kann ich nicht genau sagen, aber kein Stahl - zumindest sah es aus wie Messing. Vielleicht ist es auch Sinterbronze aber kein Rotguß.

      An die Rastwelle kommt man sehr schlecht ran ohne Ausbau der Welle - da hast Du recht.

      Kein Problem wegen Deinem Deutsch - ich verstehe alles bestens.

      Viele Grüße
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii