Öl Wechsel

    • D 30/D 30 S
    • Hallo, ich habe mir mit meiner Frau einen D30 Bj 1964 gekauft, nun stellt sich die Frage wie oft muss man einen Öl wechsel machen?

      Das Motoröl wurde 2010 gewechselt inkl Filter.
      Das Getriebeöl wurde 2008 gewechselt. (inkl Mähwerk)
      Das Hydrauliköl wurde 2006 gewechselt.

      Der D30 wurde in der Zeit nicht oft gefahren (das längste waren 1 1/2 Stunden zum Landmaschienenhändler und 1 1/2 Stunden zurück)

      Ich wolle bevor ich unnötig anfange mit Öl wechsel, mal eure Fachmeinung hierzu. ^^

      LG

      Jo
    • Hallo,

      wenn ich die Zeitabstände lese..... ;(

      Raus mit den Suppen !!

      Öl zieht mit der Zeit Kondensat (Wasser). Gerade wenn er nicht viel gefahren wird. Wie gut das für die Maschine ist kannst du dir abfingern....

      Mir stellt sich auch die Frage wenn ein Schlepper in 12 Jahren nur 3 Std. gefahren wird.....ob nicht ein Mopped angebrachter wäre 8) .

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo zusammen ,
      hallo Jo,

      von mir erst einmal ein Herzliches Willkommen bei uns .

      Zum Ölwechsel :
      Getriebe : SAE 80-90 GL4 , idealerweise mit Buntmetallfreigabe ,
      nichts mit GL4/5 oder GL5.
      Hydraulik , Motor und Ölbadfilter 15W40 CF4 B3
      Preisgünstig und gut .
      Im Lenkgetriebe ebenfalls Getriebeöl .

      Zum Abschmieren aller anderen Schmierpunkte ( siehe Bedienungsanleitung )
      ein Lagerfett verwenden , kein Grafitfett .

      Wenn seit viel zu langer Zeit das Getriebeöl nicht getauscht wurde ,
      empfehle ich das Getriebe mit Diesel zu spülen .
      Also altes Öl raus Diesel rein 50 bis 100 Meter fahren und die Brühe raus .

      Beim Motorenöl würde ich in ein kurzen Intervall das Öl wieder tauschen .
      Das Motoröl sollte einmal im Jahr getauscht werden .
      Das Getriebeöl alle zwei Jahre , wenn er trocken steht .
      Wenn draußen dann jedes Jahr .

      Wie schon geschrieben worden ist , solltest du dir eine Bedienungsanleitung ( BA ) ,
      ein Werkstatthandbuch (WHB ) H 1099-7 zulegen .
      Eine Ersatzteilliste ( Motor und Schlepper ) wäre auch wichtig .

      Wichtige Adressen :
      Für Ersatzteile sind Delegro , Segger usw.
      Schrauben : Schraubenshop.de
      Lager u.s.w. : Agrolager.de

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo und willkommen.

      Ja eine Bedienungsanleitung oder Wartungsanleitung wäre gut.

      Die bekommt man auch.

      Zu den Beiträgen vor mir:
      Da sind viele Tippfehler drin, oder was weiß ich.

      Zum Alter der Öle folgendes: Öle werden eingefüllt bis zum Alter von 5 Jahren.
      Wenn ein Jahr mehr, ist das auch nicht schlimm.

      Deines vom Motor ist da drüber.

      Allerdings passiert erstmal gar nichts.
      Das hast du hiermit schriftlich.

      Erstmal warm fahren. Also unter Last 3 oder 4 Stunden.
      Dann sind alle Kondensate raus.

      Im Anschluss nach 50 Stunden wechseln.

      Auf das Getriebe kommt ein Uraltöl. API GL3.

      Keines der Kategorie 4+ verwenden. Wobei manche 5er öle problemlos gehen. (Führe ich jetzt nicht weiter aus)
      Oder du nimmst ein UTTO öl der SAE 10w30.
      Mannol Wb oder irgendwas anderes passendes.

      Eines zum Abschluss : wenn es an den Kosten der Öle scheitert, besser wieder verkaufen.
      Ich halte das so, lieber 3 statt einen Ölwechsel durch zu führen.

      Zu kleinlich braucht man sich aber nun auch nicht anstellen.

      Die meisten behaupten ja sowas( wie sofort ölwechsel oder es geht nur dieses öl. Sonst fällt alles auseinander oder es explodiert der Bundestag) nur weil se keine Ahnung haben.

      In allen Fällen sind das schlauschnacker.



      Also Achtung und ruhig Blut.

      Gruß Friedhelm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von f.mannecke ()

    • Danke an alle für die Infos.

      Dann werde ich mich mal an die Öl wechsel wagen. (Mit welchem würdet ihr anfangen?)

      Die Handbücher sind gestern eingetroffen ^^

      @Pumpe Werkstatthanbuch für den F2L712 Motor habe ich jetzt, gibt es noch ein zweites? für den kompletten D30?

      Wenn noch weiter fragen auftauchen melde ich mich noch mal.

      Achja das ist noch eine :D

      Wir haben am Trecker noch ein Mähbalkensantrieb, der läuft ja auch mit dem Gertriebeöl, wird das öl an der Gleichenablasschraube wie das Getriebeöl angelassen? oder hat das teil eine eigen? (in der BA seht da leider nichts drinnen) In der Ersatzteilliste habe ich auf der Seite 88 zwar den Aufbau gefunden aber die Schrauben sind ja nicht benannt.

      Lg
      Jo
    • Ich hatte mit meinem D25 die gleiche Situation. Nur das bei meinem kleinen keiner mehr wusste wann die Öle das letzte mal gewechselt wurden.
      Habe Motor und Getriebeöl gewechselt. Speziell das Motoröl war ne undefinierbare Plörre. Mit neuem Getriebeöl läuft das Getriebe hörbar leiser. Also wenn du unsicher bist raus mit dem alten Zeug und gut ist.
      Außerdem lernt man dabei seinen kleinen besser kennen.....

      Viel Spaß

      Stephan