Neue Anschaffung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Anschaffung

      Ich habe mir mal einen neuen kleinen Traktor zur Grasbearbeitung zugelegt . Da mein Alter gehörnter auf gelben Füssen (170) jetzt schon 29 Jahre ist , und mein Stiga Villa nur zum Ecken ausmähen gebraucht wird , und sonst etwas überfordert ist , musste mal was Neues her . Nach endloser endloser Suche wurde es dann der hier . Von Deutz gibts ja nichts in der Klasse. Läuft gut , mäht wie Sau ,und mit dem Accel Deep Mähwerk , was man mit einem Handgriff von mulchen auf auswerfen umstellen kann , bin ich etwas angetan ,nach dem Heutigen 2 Stunden Test .Für einen Gehörnten echt zufrieden stellend . :D :D :thumbsup:
      Bilder
      • IMG_4263.JPG

        3,52 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      • IMG_4264.JPG

        3,5 MB, 3.024×4.032, 18 mal angesehen
      • IMG_4265.JPG

        3,32 MB, 4.032×3.024, 19 mal angesehen
      • IMG_4267.JPG

        1,41 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jenske ()

    • Nach einem Monat und 6 h Rasen mähen (es wächst ja nicht so doll dieses Jahr :D ) kann ich sagen , das diese Gerät meine Erwartungen übertroffen hat . Das Mähwerk mulcht auch ca 15-20 cm hohes trockenes Gras (nasses konnte ich irgendwie noch nicht testen X( ) . Der Seitenauswurf klappt auch wenn es höher wird . Für jeden der ca 0,8-1 ha Grasland auf seinem Hof bearbeiten muß kann ich obwohl der Grüne im Hochpreissegment liegt eine Kaufempfehlung geben . Zumal er einen wirklich engen Wenderadius besitzt und man um jeden Baum und Strauch mit mehr als 40 cm in einem Zug rumkommt .Ich schaffe die Arbeit in der hälfte der Zeit zu meinen anderen Geräten . Auch wenn es keinen interessiert weils kein Deutz ist , ich mußte das jetzt los werden . :thumbsup: :thumbsup:
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens
    • Mit gutem Rabat und Augen zu bekommt man den beim JD Dealer mit meiner Ramme für leicht unter Fünf Scheinen . Aber nicht weitersagen :D . Ich habe den sonnst auch nur teuerer im Netzt gesehen . Da lohnt sich der Weg zum Händler . Eigentlich war ich scharf auf einen X354 mit Allradlenkung . Leider gibts den nicht mit dem Accel Deep Mähwerk . Der wird nur mit Mulchmähwerk ausgeliefert , und Accel Deep muß man dann noch für 1400 Euronen Zukaufen . Da hätte ich bei über 6 gelegen . Das war mir der Spass dann auch nicht wert :D . An einem X350 ,kann man sich das Mähwerk aussuchen , denn der kommt ohne aus USA . Schade eigentlich. Keine Ahnung warum das in Deutschland nicht geht . Aber da gibts sicher wieder irgend welche Bestimmungen die eingehalten werden müssen .
      Ducatobi , Ich kann über meinen 29 Jahre alten JD 170 nichts schlechtes sagen . Der mäht immer noch und braucht auch nicht allzuviel Hingabe :thumbsup: aber er schafft nicht die Menge , und ist schwächer . Ich besitze den ja auch schon 15 jahre und er hatte es nicht leicht bei mir :D . Ach und was ich noch vergessen habe , ab der 300 Serie hat man 4 Jahre volle Garantie auch gewerblich. Das biete glaube ich kein anderer Hersteller . Da gehe ich von aus , das JD dem vertraut , was die bauen .
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens
    • Ja das stimmt schon . In meinen Breitengraden sind selbst die Gemeinden zu geizig sich so einen X350 zuzulegen :D . Aber wenn ich den mit den Pressblechbuden vom Baumarkt vergleiche , die auch schon 2000 Euronen kosten , und einen Einzylinder B&S draufhaben , der max 600 Stunden läuft und dann seinen Geist aushaucht (habe ich mit meinem Stiga durch ,und der kostet schon 3 Scheine ) muß man sagen , Qualität und Verarbeitung hat seinen Preis . Schon alleine der Motor (Kawa 2 Zylinder) ist sowas von leise und selbst wenn das Mähdeck an ist , braucht man keinen Gehörschutz tragen . Und ganz Wichtig , wenn man den Strassengraben , und die Flächen ums Grundstück mäht ist der Neidfaktor und die Blicke der Nachbarschaft unbezahlbar :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: . Kommt zwar noch nicht ganz ran , als wenn man mit nem Alten Deutz duch die Gegend hirscht , aber ist nahe dran :D :D
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens
    • Als bei mir die Frage nach einer Neuanschaffung stand, hatte ich ein Problem mit den teils extremen Hanglagen (bis 40%), bis dato immer mit Freischneider, harken, aufladen, wegbringen.
      Also muss ein Mulcher her welcher auch diese Hänge schafft, es ist ein AS 940 Sherpa geworden nicht billig (12400 Liste) aber Spitzenmäßig.
      Selbst bei Gestrüpp und Aufwuchs bis 1,5m kein Problem, permanenter Allrad und sperrbare HA.
      Grüße aus der Oberlausitz

      Norbert
    • Mein Grundstück hat zum Glück keine Steigung und die 80 m Strassengraben nur etwa 15 % . Aber das war auch der Grund , warum ein herkömmlicher Mäher gekauft wurde . Ich hatte natürlich auch über einen JD Panzerlenker nachgedacht . Aber da hatte mir der Händler von abgeraten . Die sollen da nicht so gut laufen , wenn es schräg wird meinte er , und 15 % sind schon über der Kotzgrenze .
      Ich nix weiß.

      Gruß
      Jens
    • Hallo,
      das stimmt, am Hang muss man schon genau überlegen wie man fährt.
      Wenn Berg ab ein Rad blockiert, kommt man nicht mehr um die Kurve. Und es geht nur noch gerade aus.

      Hab ein Stück, das ist am Ende etwas abschüssig ist, da muss ich das erst quer mähen. Was aber auch keine Umstände macht, weil er ja gleich dreht und und man direkt daneben weiter mähen kann.
      Wenn ich viel Hanglage hätte, hätte ich ihn nicht gekauft.

      Man muss halt wie immer wissen was man machen möchte.
      Die Vorteile liegen halt in der Gelenkigkeit.

      Viele Grüße