Mein 514/51

    • F1L 514/51

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo


      Ich bin Michael und 33 Jahre Jung.

      Beim Deutz hatten sich 2 Kabel gelöst und ich bin mir nicht ganz sicher wo die nun hin gehören.

      Einmal die 15 vom Glühanlassschalter , wo führt es hin ? Zur 15 am am Schaltkasten ?

      Von vorne kommt ein schwarzes Kabel zur 15 , es ist Original denke ich . Gelber Pfeil auf dem Bild . Gehört ein Kabel der ladekontrolle auch an die 15 ?

      Rot geht auch nach vorne „30“



      Nun habe ich das Problem das der Deutz relativ schnell aus geht von alleine ,

      Nun kommen wir zum zweiten Bild

      Wofür ist der Drehschalter ? Roter Pfeil

      Steckt im gelben Pfeil ein Filter den ich reinigen kann ?

      Welches Öl kommt in den Blauen Pfeil ?

      Wie hoch ist das Öl am meßstab wenn 4 Liter drin sind ?

      Das waren erstmal die ersten Fragen

      Lg micha
      Bilder
      • B3A7EFDC-2F8C-4EA4-B1F0-5D2EBCBE09C0.jpeg

        479,87 kB, 1.536×2.050, 34 mal angesehen
      • 9A453A6D-7F32-4F7E-8CB5-B74D14A64BF1.jpeg

        710 kB, 2.100×1.574, 58 mal angesehen
    • Hallo,

      auf die eletrischen Dinge gehe ich jetzt nicht ein.

      Aber besorg dir bitte eine Bedienungsanleitung und ein Werkstatthandbuch für den Traktor. Diese Dinge wirst du immer brauchen.....zum besseren verstehen der Maschine.

      Roter Pfeil= Spaltfilter (Diesel) .

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Moin Männer



      Danke euch für die Antworten.

      Also den Dieselfilter und Spaltfilter kann ich so bedenkenlos auseinander bauen und reinigen ? Wofür kann man den Spaltfilter drehen am Griff ?

      Ja ich werde nach den Unterlagen suchen,
      Mein Problem ist er steht nun hinten im Garten und muss zurück in die Garage .

      Die beiden Leitungen die zu 15 gehen gelber Pfeil werden warm ist das normal ?

      Denn nur wenn ich den 15 vom Glühanlasschalter zum 15 schaltkosten gehe dreht sich der Anlasser!

      Nur leider war heute dann auch noch der Starter alle .....


      Das ärgerliche ist bei der Probefahrt klappte alles gut und nun das , das trübt die Freude nun ein bisschen und bin mir nicht sicher ob ich dann zu viel bezahlt habe ......


      Lg Michael
      Bilder
      • 5095C96B-B632-4D0E-B755-8791C897B6EF.jpeg

        395,22 kB, 1.200×1.600, 52 mal angesehen
    • Hallo


      Nächste Frage hat wer ein Bild vom Originalen standgas Hebel ?
      Bilder
      • 35ABBCAB-FA19-46B2-8330-76A020F7026C.jpeg

        4,33 MB, 4.032×3.024, 40 mal angesehen
      • 0616A10C-3BC9-40E3-B564-855CCE6A3323.jpeg

        4,25 MB, 4.032×3.024, 47 mal angesehen
      • 132ED5B5-1085-4490-8612-42050F19C9A4.jpeg

        4,07 MB, 4.032×3.024, 49 mal angesehen
      • BD7AC304-B8B1-4FFB-9D24-3FC8CD1BACDD.jpeg

        4,1 MB, 4.032×3.024, 49 mal angesehen
      • 31EE18D3-9B4C-4DE4-B510-EE8826C5685C.jpeg

        2,87 MB, 4.032×3.024, 42 mal angesehen
      • 8D2E9BE7-8989-48E7-A8B8-9F3DD9173A27.jpeg

        2,15 MB, 4.032×3.024, 41 mal angesehen
    • Hallo,

      anbei ein Bild vom Handgashebel.
      Der Drehmechanismus am Spaltfilter dient zur Reinigung des Filters. Das ist gewollt.

      google.de/search?q=funktion+sp…QWw#imgrc=_DCKrKIFUhaHjM:

      Siehe auch HIER in Beitrag 12 bzgl. Elektrikpläne:

      Stromlaufpläne und Verdrahtungslisten zum Herunterladen F1L514

      Am besten den ganzen Thread lesen. Ist ein paarmal geändert worden.


      Gruss Andreas
      Bilder
      • 093.jpg

        107,11 kB, 877×616, 55 mal angesehen
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumpe ()

    • Moin Männers

      Als erstes habe ich nun diese Woche ein Motoröl Wechsel gemacht , was auch nötig war. Als nächstes hatte ich den Dieselfilter Gehäuse gereinigt , Filter erneuert .
      Spaltfilter entfernt da dieser arg verharzt und verdreckt ist. Die Plättchen sehen auch nicht mehr gut aus von daher halte ich eine Aufarbeitung für nicht sinnvoll.

      Macht ein Spaltfilter Sinn oder besser einen extra Filter in die Diesel Leitung hängen ?


      Was sollte ich für tüv noch für arbeiten erledigen ?

      Das wesentliche was Knubbel kann :

      Fahren
      Bremsen
      Blinken
      Abblendlicht
      Standlicht

      Was er noch Beaucht ?

      Warnblinker ?
      Handbremse ? Meiner hatt keine ?!
      Neue Reifen



    • Tiger2de schrieb:

      Warnblinker ?
      Handbremse ? Meiner hatt keine ?!
      Neue Reifen

      Moin,

      Warnblinker ist leicht nachzurüsten. Ist Voraussetzung für'n TÜV. Gibt's genug dazu hier.

      Zur Handbremse kann ich nix sagen ausser das es ebenfalls TÜV relevant ist. Ob das original ist das er keine hat weiß ich nicht da ich mich mit dem Knubnrl nicht so auskenne. Weiß nur von Fendt das es mal welche ohne gab.

      Reifen sollten ebenfalls halbwegs gut sein für'n TÜV. Sind aber gut zu bekommen und kann man selbst mit 2 besser 3 Moniterhebeln umziehen.

      Viele Grüße
      Malte
      Viele Grüße
      Malte
    • FloJo schrieb:

      ....der Spaltfilter soll das Motoröl filtern
      Achtung Fehlerteufel bzw. Missverständiss.

      IHM sein Spaltfilter wovon er schreibt hängt im Dieselstrang. Es kann sein das die bei den späten/neueren F1L514 Standard waren. Bei den frühen gabs die noch nicht.
      Es bleibt dir überlassen ob du den drin lässt. Wenn er arg versifft ist würde ich ihn weglassen. Ohne geht auch.

      Einen Motorölfilter in dem Sinne hat der F1L514 nicht (!!) Er hat ein Sieb vor einer Plungerpumpe die im Kurbelgehäuse untergebracht ist. Das kann man auch als Baustahlmatte bezeichnen von der Filterwirkung her. Das ist KEIN Feinfilter wie man die heute kennt.

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Tiger2de schrieb:

      Handbremse ? Meiner hatt keine ?!
      Oweia.... ;(

      Die Handbremse ist als Getriebebremse ausgebildet und "greift" mit einem Bremsband über das Bremsrad links über dem Tragrohr. Fehlt die echt bei dir? Ist dir das beim Kauf etwa nicht aufgefallen??? 8| 8|
      Wenn du Glück hast findest du noch eine in Ebay oder bei Traktoren Segger. Ohne brauchst du erst gar nicht zum TÜV hin......

      Im Anhang ist ein Bild aus der BA


      Gruss Andreas

      PS: Du brauchst dringend eine Bedienungsanleitung von dem F1L514. Und dann erstmal LESEN. ;)
      Bilder
      • 082.jpg

        109,08 kB, 877×616, 39 mal angesehen
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Anbei noch ein Bild von der Ölpumpe mit Ölsieb.
      KEINEN zusätzlichen Feinfilter einbinden. Das ist Käse und unnötig.....bzw. geht auch gar nicht. Das Öl wird durch die Pumpe (wenn sie noch in Ordnung ist) ins Pleuellager gedrückt. Der Rest wird umhergeschleudert im Kurbelhaus.

      Mit den Hinterreifen könntest Du Pech haben beim TÜV. Je nach Prüfer. Einer sieht poröse Reifen nicht sooo eng....der andere erwürgt einen fast dafür :D


      Gruss Andreas
      Bilder
      • 059.jpg

        109,01 kB, 877×616, 40 mal angesehen
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumpe ()

    • Pumpe schrieb:

      Anbei noch ein Bild von der Ölpumpe mit Ölsieb.
      KEINEN zusätzlichen Feinfilter einbinden. Das ist Käse und unnötig.....bzw. geht auch gar nicht. Das Öl wird durch die Pumpe (wenn sie noch in Ordnung ist) ins Pleuellager gedrückt. Der Rest wird umhergeschleudert im Kurbelhaus.

      Gruss Andreas
      Hallo,

      Ölfilter wurden im 2.Weltkrieg entwickelt, um die Ölwechsel Intervalle zu verlängern.

      Aber nun kommt der Knüller, der Motor F1L514 hat die Schmiertechnologie der 30.Jahre.
      Daraus resultiert, es sind die in der Betriebsanleitung vorgegebenen Öle mit deren
      Wechsel Intervallen vorzunehmen.

      PM
    • Ich denk`das mit dem Öl müsste doch nach nun X-Jahren allmählich geklärt sein.....oder nicht? 8|

      PM....war das falsch was ich geschrieben habe?? 8o

      @Tiger2de....für nen F1L514 mit :

      a) unvollständigem Handgas......
      b) fehlender Getriebebremse....
      c) rissigen Hinterreifen....
      d) falschem Auspuff.....
      e) falschen Vorderrädern.....
      f) unvollständiger Lackierung

      ......ist ein Zeichen dafür, das du anscheinend "ins blaue" gekauft hast, ohne dich vorher mit dem Teil auseinanderzusetzen. Für 3000 Eier hätten die oben genannten Punkte alle IO sein müssen. Mmh....schonmal die Kupplung gecheckt ?

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumpe ()

    • Hallo Andreas


      Ja Kupplung ist I.o wie auch der Rest sonst .
      Ja war mehr oder weniger ins Blaue , der Frau gefiel der Knubbel, hatte nur ebend die preis im netzt gecheckt.


      Auspuff finde ich so in Ordnung auch wenn er nach oben geht .

      Was ist an den Rädern vorne falsch ?

      Die gelben Streifen kann ich locker selber lackieren ..

      Wobei A war mir klar das es nicht Original sein kann .

      Bei B dachte ich das es so gehört , ist halt mein erstes Landwirtschaftliches Objekt.

      Komme sonst eher aus der Pkw Abteilung.
      Die sind jedoch alter wie der Deutz.


      Lohnt sich eine suche hier im Forum für a und b ?
      Bilder
      • 1D80B23C-70F3-46FE-8D1E-DB7FCC13845A.jpeg

        99,41 kB, 1.600×1.200, 49 mal angesehen
    • Marcus Göbel schrieb:

      chon Wenn man vorher den alten Ölschlamm aus dem Motor gewaschen hat.
      Hallo Marcus,

      bereits 1949 wurden die Traktoren auf niedrig legierte HD Morenöle umgestellt. Der sogenannte
      Ölschlamm ist schon lange nicht mehr vorhanden. Von April 1948 bis zum Herbst 1951 war ich Lehrling
      in der Firma Heinrich Schröder in Wildeshausen. 1949 habe ich als Lehrling im 2. Lehrjahr
      in der Treckerwerkstatt die alten Normagtrecker mit dem Auswaschvorgang und Spülöl auf die
      damaligen neuen HD Öle umgestellt.

      Der Normagtrecker NG 22 mit einem 2 Zylinder MWM Motor ist mit ganz genau derselben
      Schmierölpumpe ausgerüstet wie der Motor F1L514.
      Die Ölfirmen und die Motorenhersteller haben schon damals die Schmierstoffe und Motorenkonstruktionen auf einander abgestimmt. Ich gehe davon aus, dass die
      die Deutzkonstrukteure nicht ohne Grund die Einbereichsöle SAE 20 und SAE 30
      in der Betriebsanleitung vorgegeben haben.

      Einen schönen Gruß
      PM