Hubstreben

    • D 25.2
    • Guten Morgen Rene,

      hat eigentlich mein Vater gemacht und das war seine Aussage.

      Ich glaube auch eher 22mm, aber einfach messen!
      Da die Kugeln zu groß sind, habe ich an Stelle der Federsplinte eine große Scheibe an das Ende der "Zapfen" geschraubt und innen eine M6 Bohrung gesetzt. Die Bohrtiefe maximal die halbe Zapfenbreite, sonst wird das Materail zu sehr geschwächt!
      Ich habe dann eine 12.9 er Schraube genutzt und diese auf die Passende länge eingekürzt.


      Grüße
      Martin
    • moin,

      Die Gewindetiefe ist sehr gering , eine Schraube hält nur einmal D .

      Mit dem Erodieren ist es in diesem Fall wirklich Geld verbrennen, der Aufwand ist einfach zu groß.


      Die Bestellten Hubstreben haben 19mm, einfach abtrennen und andere Kugeln dran, das ist das einfachste.

      Bei mit passt das aber mit den 22mm Kugeln.

      Gruß
      Bilder
      • 20180713_090412.jpg

        1,34 MB, 2.268×4.032, 26 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      meine bestellten Hubstreben sind am Freitag schon per Post/DHL angekommen. - Das Kugellager kam am Samstag und das passt, aber das Projekt mit dem Reparieren des Original-Verstell-Getriebes kommt ja erst später dran. @D3005-Fahrer : Vielen Dank für die Bezeichnung / Maße des Kugellagers.

      Natürlich passen die Hubstreben NICHT.
      Auch bei mit ist es so, daß die Zapfen oben an den Hubarmen einen Durchmesser von 21,xx mm (also 22mm) haben und ich nur eine Zapfenlänge von maximal 34 mm zur Verfügung habe, bis die Bohrung für den Klappstecker kommt.
      Im Unterlenker habe ich bisher auch nur eine 16er Bohrung, bräuchte aber 18,xx mm. - Das kann man aufbohren, keine Frage.

      Ich hab' schon ein bisschen nach "M24x3 Gewindestangen (Rechtsgewinde) mit Kugel, die eine 22-er Bohrung hat und nur 33 bzw. 34mm breit ist" gesucht, aber leider nichts gefunden. - Ich habe es natürlich nicht wortwörtlich mit diesem Text versucht, sondern auch mit "Oberlenker" u.a.
      Gibt es sowas nicht "fertig", oder bin ich zu blöd zum Suchen? ?(

      Herzliche Grüße von
      Maik
    • ja Maik,

      Sowas habe ich auch genommen , das sind Anschweißenden für unterlenker , die müssen von der Breite nur schmaler gemacht werden , sonst schaut es bescheiden aus. Ich habe 8 oder 9 Euro/ Stück bezahlt und eben drauf achten das es welche du d die gerade sind und nicht gekröpft.

      Denke meine Anleitung gibt da genügend her.


      Wie gesagt , das Angebot ist da .

      Gruß Rene
    • Hallo zusammen,

      es gibt gute Neuigkeiten! :thumbsup:
      Ich habe in Polen die Unterlenker-Augen mit 22mm Durchmesser und ca. 34mm Breite gekauft und bin gestern mit dem ganzen "Gebimmel" zu meinem besten Freund, mit dem ich vor gut 30 Jahren in der Lehre gewesen bin, gefahren.
      Ich zeigte ihm die Fotos aus dem Umbau-Beitrag von @Steelstyler, dazu meine Anschweißkugeln und die Original-Kugeln mit der Gewindestange. - Zwei "neue" ( jeweils 320mm lange) M24-Gewindestangen hatte ich bestellt, aber die waren bis gestern noch nicht angekommen.
      Nachdem ich im dazu erklärt hatte, was wir machen wollen, schüttelte er den Kopf, nahm die Original-Kugeln und sagte, daß er es SO machen würde:
      "Die eigentliche Kugel auf einem Flacheisen anschweißen, mit einem 22er Bohrer auf der Ständerbohrmaschine durch die Kugel und das Flacheisen durchbohren, dann die Kugel, die ja sowieso zu breit ist, vom Flacheisen abflexen und schließlich mit der Fächerscheibe auf die gewünschte Breite bringen."
      Meine "Bedenken" wegen "Muß man das nicht erodieren?!", wischte er mit einem "Was ist denn DAS??" weg.

      Langer Rede kurzer Sinn: Die Kugeln ließen sich mit seiner Methode völlig problemlos bohren und schleifen.

      Wenn wir morgen in der Ständerbohrmaschine dann noch die Bohrungen in den Unterlenkern auf 18mm vergrößert haben, müßte eigentlich alles passen. - Dann liefere ich Bilder nach.

      Herzliche Grüß von
      Maik
    • Hallo zusammen,

      der alte Spruch "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt." bewahrheitete sich mal wieder ... :/
      Nachdem das Bohren der Kugeln ja nun viel leichter ging, als ich gedacht hatte, war es bei den Unterlenkern genau umgekehrt: Ich dachte, die beiden Bohrungen wären in "zwei Minuten" fertig, aber "Pustekuchen". :evil:
      Der Stahl war so hart, daß die richtig alte Ständerbohrmaschine richtig ran mußt und der Bohrer ächtzte und qualmte. Wir kamen mit dem Sprühen von "Ersatz"-Bohr- und Schneidöl (richtiges war in der Werkstatt leider nicht auffindbar) kaum nach.
      Einen Unterlenker bohrte mein Freund dann auf diese Weise, mußte aber dann noch mit dem Druckluft-Stabschleifer nacharbeiten, weil der Bolzen noch immer nicht richtig passte.
      ... beim zweiten weitete er die Bohrung gleich mit dem Stabschleifer auf das richtige Maß auf.

      Heute Vormittag hab' ich die Teile nun an meinen 25.2 angebaut und kann mich freuen, daß alles perfekt passt. - Nun steht nur noch der "Praxistest" aus, bei dem sich die Haltbarkeit der Hubstreben zeigen muß.

      Anbei die versprochenen Bilder!

      @Norbert Spiegel Norbert, ich habe genau die Hubstreben bestellt, zu denen Rene vorn auf der ersten Seite verlinkt hatte. eBay ...

      @Steelstyler Rene, nochmal ganz herzlichen Dank für Deine Unterstützung und das Hilfsangebot. - Deine Lösung mit dem Anschweißen der passenden Augen an die Gewindestangen erschien mir am sinnvollsten, wenn das Aufbohren der Augen nicht geht. - Ging aber; sind ja keine Kugellager-Kugeln.

      Herzliche Grüße von
      Maik

      P.S.: Die verbogene Gewindestange aus der rechten Original-Hubstrebe haben wir bei der Gelegenheit auch gleich noch gerichtet. Mit dem Autogen-Brenner warm "gestreichelt" und dann mit einem Rohr und viel Gefühl wieder gerade gemacht.

    • Hallo Maik,

      Herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen Hubstreben.

      Meine Kugeln oben waren härter als die Unterlenker, daher das Erodieren. Das Unterlenker Bohren hatte ich bei einem Nachbarn machen lassen. Der hatte einen Bohrer für härteren Stahl. Der reichte aber nicht für die Kugeln oben aus. Ist wohl je nach Hersteller unterschiedlich mit den Kugeln?


      Grüße
      Martin