Dichtung in der Lagerung des ?Nockenhebels?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dichtung in der Lagerung des ?Nockenhebels?

      Hallo,
      hab mal eine Frage an alle, die sich mit einem D25(.1S) auskennen,
      wobei ich fast glaube, das die Dichtung, die ich suche vielleicht auch in anderen D25 Modellen verbaut ist.
      In diesem Bild von Udo sieht man unten rechts eine Lagerung der Welle, die die Bremse betätigt.
      D25.1-N Bj. 1960 Restaurierung
      (image122.jpg)
      Die Lagerung hat 2 Nuten, in die vermutlich zwei O-Ringe eingesetzt werden.
      Kann mir jemand die Maße der O-Ringe sagen?
      Ich kann weder in den Werkstattbüchern, noch in der Ersatzteilliste etwas dazu finden.
      Hab die Servo-Bremse Type 300x50S

      Folgende Daten hab ich gemessen:
      Wellendurchmesser 25,8mm
      Die Nutbreite und Nuttiefe in der Lagerstelle bekomme ich leider nicht gemessen.
      Da mit das Fett auch nicht in die Bremse kommen soll, möchte ich auch nicht schätzen....
      Vielen Dank für eure Hilfe !

      Gruß
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raini750 Admin () aus folgendem Grund: Link geändert

    • Hallole,

      es gehören je 2 Dichtringe Kantseal hinein, also 4-kant und zwar 5*5mm-Querschnitt und 38*25 in den Außen-/Innenmaßen. Die Welle hatte 25,8 an meinem Schlepper - man kann innen auch einen mm enger machen.

      An meinem 612/5 kamen gestern 2 verschiedene Dichtringe raus: rechts waren die 4-kant verbaut und links nur ein O-Ring, der aber nur auf der Welle gedichtet hatte, nicht aber im Gehäuse, weil zu klein. Ob innen eine Dichtlippe o.ä. am Ring dran war, läßt sich nicht sagen, denn der löst sich dort deutlich auf... Wegen den sehr scharfen Kanten gehe ich sicher von einem 4-kant aus und nicht von einem verformten O-Ring. Das sieht man gut an dem verbauten O-Ring, der innen plan und außen völlig rund ist.

      Der 4-kant-Ring fühlt sich fast wie Moosgummi an, ist aber wohl schon altershalber hinüber, was nicht sicher auf das Material schließen läßt. NBR dürfte ein gute Wahl sein.

      Mal sehen, vielleicht mache ich noch eine kleine Doku dazu.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hallole,

      hier noch eine kleine Dokumentation dazu.

      Griaßle
      Martin
      Dateien
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii