Tiefenlockerer für D30

    • Tiefenlockerer für D30

      Einen schönen guten Morgen,

      ich überlege mir einen Tiefenlockerer (35 - 40cm Arbeitstiefe und 1 Zinken) für einen D30 selber zu bauen. Im Internet habe ich nur Geräte gefunden, die für deutlich größere Schlepper nutzbar sind. Klar ist es sinnvoll, für eine efektive Tiefen- oder Untergrundlockerung, einen Deutlich größeren Schlepper zu verwenden. Aber für mein kleines Stück lohnt kein großer finanzieller Aufwand. Daher aus vorhandenem Material etwas selbst Bauen.

      Der Sachverhalt, warum ich über ein solches Gerät nachdenke ist, dass der Boden meines kleinen Stück Ackers (300m²) stark im Untergrund verdichtet ist und oft Wasser auf der Fläche steht und der Boden recht fest ist. Der Boden an sich ist ein Sandboden ohne Wurzeln und Steine. Mit Pflügen komme ich nur ca 25cm Tief und das scheint zu wenig zu sein.
      Für einen Kartoffelanbau braucht man aber sehr lockeren Boden und keine Staunässe.

      Macht mein Vorhaben sinn und hat vielleicht jemand Ratschläge?
      Über Antworten bin ich sehr Dankbar.


      Liebe Grüße

      Martin
    • Moin Martin,

      Untergrundlockerer habe ich damals an 2- Scharpflügen von der Fa. RÖWER, Blender montiert.

      Die Pflüge wurden hinter den DEUTZ D 25 und D 30 eingesetzt.

      Per PN kann ich Dir einen Zeichnungsausschnitt von der Anleitung von Fa. RÖWER zusenden!
      Mailadresse bitte mit angeben!
      MfG.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *ALFNO* ()

    • Hallo Harm,

      vielen Dank für die Info.
      Genau diese Angst habe ich ja auch, das der D30 es nicht packt.
      Hatte gehofft, bei Sandboden ist es vieleicht doch möglich, wenn der Zinken etwas schmaler ausfällt? Es existieren ja auf Youtube Videos von kleinen Schleppern, die auch einen Zinken packen.
      Ich habe auch schon bei eBay geschaut, ob ich günstig an einen gebrauchten Zinken komme, aber nur Komplette Geräte mit demzufolge erhöhten kosten und für deutlich größere Schlepper habe ich gefunden.

      Gruß,
      Martin