D15 - Marktwert

    • D 15

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin zusammen,

      Ich schließe mich da mal an und behaupte auch das 600.-€ zu wenig ist.

      Falls dir die Zeit im Nacken sitzt, weil der da weg muss, könnte ich dir einen Stellplatz in meiner Scheune neben Dieter Deutz und Heinrich Lanz bieten. Ich wohne in Ostercappeln - Schwagstorf das ist nicht so weit weg von dir.

      Gruß Andreas
      8) Handwerk statt Mundwerk 8)
    • Hallo Martin,

      dem muß ich wiedersprechen.

      In irgend so einem Schlepperjahrbuch / Preisliste stand auch, dass ein D15 ohne Heckkraftheber (Hydraulik) mehr Wert sei,
      als einer mit Kraftheber, weil die D15 ohne Kraftheber seltener sind.
      Das ist, wenn man den "Markt" auch nur kurz beobachtet, absoluter Blödsinn!

      Die Angebote bei Ebay- und Ebay -Kleinanzeigen sind Angebote.

      Der Marktwert ist der durchschnittliche tatsächlich erzielte Verkaufspreis.

      Und dazwischen klafft gerade bei alten Traktoren eine nicht unerheblichen Differenz.
      Nur "merken" die meisten Verkäufer dass erst, wenn sie die Anzeige zum zehnten oder zwölften Mal
      verlängern, neu einstellen, oben hinschieben usw.....

      Zur Kontrolle einfach mal bei Ebay die "Erweiterte Suche" verwenden und dabei nach verkauften Artikeln suchen

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Martin514 schrieb:

      Moin,

      den Marktwert kannst du am besten im Schlepperjahrbuch nachschauen. Dazu schaust'e am besten auch mal bei eBay-Kleinanzeigen rein was zu welchem Preis angeboten wird.

      BG
      Martin
      Hallo, dieses Buch kannst du nehmen wenn du etwas zum unterlegen brauchst. Die Preisangaben sind entweder viel zu hoch, oder viel zu niedrig.......
      Bis bald
      Marcus
      Die F1M414 Homepage
    • Hallo zusammen,

      Was neues vom Deutz:
      Die Glühkerze hab ich mit Vorsicht nicht lösen können und für mehr Kraft fehlte der Mut. Also die Variante mit Batterie und Anlasser: Der Motor dreht! Ich habe ihn aber nur eine Umdrehung machen lassen.

      Bei der Gelegenheit hab ich das Licht probiert (geht), Hupe (geht), Blinker (geht nicht. Auch nicht die Warnblinke).

      Ich werde mich aber doch definitiv vom Deutz trennen, nicht für 600 €, ich hab jetzt an 1.000 € ab Hof gedacht.

      So. Falls jemand Interesse hat, ich biete ihn gerne hier im Forum an - aber damit muss ich wohl in eine andere Rubrik wechseln

      Vernünftige Fotos gibt es nicht vor Montag.


      Schönes WE schon mal an alle und schöne Grüße
      Holger
    • Hallo Holger,

      schön das der Motor dreht. Ein letztes Mal werde meine Meinung dazugeben.
      Wenn du ein wenig Zeit investieren würdest, könntest du wahrscheinlich auch um die 3000 Euro (auf 500 Euro auf oder ab kommt's nicht an) rausholen, wenn alles funktioniert. Viele werden sehr viel teurer angeboten und nur ganz wenige zu einem vergleichbarem Preis und der Zustand wird bei diesen Objekten wahrscheinlich oft genug mehr als fraglich sein.
      Wenn du aber keine Zeit investieren willst, dann wird es wohl schon eher auf die 1000 bis 1500 Euro hinauslaufen- wer kauft schon einen Schlepper der nicht läuft und der Preis sich schon dem eines funktionstüchtigen Traktors annähert? Da ist einfach ein großes Risiko dabei.
      Also mach wie du denkst, das musst du wissen, denn letztendlich muss es aus deiner Sicht nur für dich passen und für sonst niemanden.
      In der Ruhe liegt die Kraft!

      Schöne Grüße
      Christian
    • Guten Morgen allerseits,

      zum Abschluss eine Info: Der Deutz ist verkauft. Mit dem Erlös (der deutlich über den eingangs angebotenen 600 € lag) bin ich sehr zufrieden, ich hoffe, der Käufer ist es auch und dem D15 stehen noch viele gute Jahre bevor. Zumindest aufregendere, als er sie in seinem 12-jährigen Dämmerschlaf in unserer Scheune erdulden musste.

      Von dem Kauferlös habe ich mir wieder einen D15 gekauft (s. Foto), der aber zur Freude meiner lieben Frau im Schrankregal Platz findet. Vom Rest Aktien der Deutz AG. Also bleibe ich dem Namen DEUTZ doch noch irgendwie verbunden.

      Hier im Forum melde ich mich gleich ab. Ihr habt mir sehr geholfen und manchen guten Rat geschrieben. Dafür noch mal meinen herzlichen Dank an alle!

      Ganz liebe Grüße und macht es gut!
      Holger
      Bilder
      • IMG_20180525_1738535.jpg

        4,41 MB, 4.160×3.120, 61 mal angesehen
    • Hallo Hoger,

      ich wollte schon "Gefällt mir" drücken, da laß ich das:

      Holger27 schrieb:

      Hier im Forum melde ich mich gleich ab.
      ;( ;(

      Du hast doch noch einen (Modell)Deutz, da muss man dem Forum nicht gleich den Rücken kehren....

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oberwesterwälder ()

    • Guten Morgen lieber Holger,
      Guten Morgen liebe Deutz Forums Gemeinde,

      der kleine ist in guten Händen, und hat nun endlich wieder TÜV.
      Alles funktioniert wieder, alle Öle sind frisch und er läuft super.

      Lackiert wird er nicht, keine Sorge. Die Patina wird mit Owatrol versiegelt, damit sie ihn nicht auffrisst.


      Arbeiten muss er auch nicht mehr richtig, lediglich im Jagtrevier mal einen Ansitz umziehen, oder einen kleinen Hänger bei der Revierpflege durch den Wald ziehen.
      Ab und an wird wohl noch mal etwas Schmuck dran gebunden, und er darf einen Erntedank Umzug mit fahren.

      Gruß, Marc
      Bilder
      • IMG_2472.JPG

        4,17 MB, 3.024×4.032, 82 mal angesehen
    • Pumpe schrieb:

      .......Spontanes Gefühl...... 600 Taler sind für den kleinen zu wenig !
      ........
      Hallo
      Wenn das Wort Taler verwendet worden ist beim Handeln, meinte man immer 3 DM für den 1 Taler.
      Heute dann 3 Euro (wird aber zu Euro Zeiten kaum noch verwendet, die Herren und Damen sind einfach nicht mehr auf dem Markt, weil zu alt).
      Die Moral von der Geschichte 600 Taler wäre OK gewesen. :D
      Nis
    • Das mit der Geschichte üben wir noch mal:

      Der Taler kommte in Mark umgerechnet werden (1:3) ging in die Mark/Goldmark über, die während des 1. Weltkriegs durch die Hyperinflation quasi wertlos wurde, darauf folgte die Rentenmark (1:irgendwas Billionen) und schließlich die Reichsmark (tausch nahezug verlustfrei), dann in die DM und schließlich in den Euro. Rein Betragsmäßig dürften von den 600 Talern quasi nix mehr übrigbleiben. Auf die Kaufkraft gesehen naja, dazu liegen mir keine Unterlagen vor.

      Aber das Rechnen in Talern erlebe ich nichtmehr oft. Das ständige Umrechnen in DM passiert mir aber auch noch :D

      Gruß
      Maximilian
      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.
    • Pumpe schrieb:


      (Das man sich über sowas aufhalten kann, hätte ich jetzt nicht gedacht)


      --> Sonntag :-)


      Ich hätte auch als Redewendung Moneten....Zaster.....Ocken.....Eier.....Brekkies....sonstwas nennen können 8o


      Ja mit den Bezeichnungen wäre alles auf Anhieb klar ;)

      Nur über längere Zeit aktive Mitglieder bekommen von mir Unterlagen (Bedienungsanleitung, Ersatzteillisten, o.ä.). Neue User nicht!
      Auf derartige Anfragen wird nicht mehr reagiert.