DX 3,50 Bremse ohne Funktion

    • DX 3,50 Bremse ohne Funktion

      Hallo Community,

      vor 4 Wochen habe ich einen DX 3.50 StarCab Baujahr 1987 gekauft.
      Bei der Probefahrt war mir schon aufgefallen, dass das Bremspedal relativ weit durchzutreten ging. Der Verkäufer hat mir versichert, dass die Bremse repariert wurde, da an der Achse eine Undichtigkeit aufgetreten war.
      Jetzt habe ich den Deutz zu Hause und er ist auch schon regelmäßig in Benutzung. Es ist mir jetzt 2x passiert, dass ich praktisch gar keine Bremswirkung hatte. Einmal beim Rangieren. Ich konnte das Bremspedal komplett bis zum Anschlag durchtreten und dennoch keine Funktion. Danach war die Bremse wieder in Ordnung. Bremst nicht unbedingt wie ein Auto, geht aber. Ich kann die Räder auch zum Blockieren bringen.
      Vor ein paar Tagen wieder dasselbe. Keine Bremswirkung. Nach einiger Zeit wieder i.O. Ich habe dann mal während der Fahrt bei eingelegtem Gang gebremst und dann kann das Pedal immer weiter durchgetreten werden. Als wenn die Bremse dann nachlässt.
      Hat jemand eine Idee? Ich möchte nicht selbst an der Bremse herumbasteln. Aber bevor er in die Werkstatt geht, wären Hinweise ganz gut. Er soll in die Werkstatt, damit das Bremssystem auf Luft geprüft wird. Aber kann das sein, dass er mit Luft im System zuerst bremst und die Bremswirkung dann nachlässt? Der Deutz hat die Bremse nur an der Hinterachse, die Vorderachse ist ungebremst. Kein Allrad, keine 40km/h, Scheibenbremse.
      Gruß Wilhelm
    • Das hier:

      wilhelm4005 schrieb:

      Der Verkäufer hat mir versichert, dass die Bremse repariert wurde
      Plus das hier:

      wilhelm4005 schrieb:

      Es ist mir jetzt 2x passiert, dass ich praktisch gar keine Bremswirkung hatte.
      Merkste was?

      wilhelm4005 schrieb:

      Aber bevor er in die Werkstatt geht,.......
      ......würde ich dem Verkäufer mal ziemlich tief in die Augen schauen. Denn in der Werkstatt BEZAHLST DU.. Ich denk die Stundensätze sind dir bekannt....


      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • Hallo Wilhelm,
      Das Problem ist bekannt.
      Die Schwere Bremsscheibe druckt über den Belag, den Bremskolben kans ein.
      Dan braucht der Hauptbremszylinder viel Weg zum Bremsen.
      Es gibt ein Umbausatz mit Flacheisen und Druckfeder.
      Das Flacheisen druckt mittels feder auf die Bremsbeläge.
      So werden de Bremsbeläge am Stelle gehalten.
      Dein Händler soll das bekannt sein, oder er kann es beim Deutz-Fahr Kundendienst Inspektor nachfragen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
    • Karel Vermoesen schrieb:

      Hallo Wilhelm,
      Das Problem ist bekannt.
      Die Schwere Bremsscheibe druckt über den Belag, den Bremskolben kans ein.
      Dan braucht der Hauptbremszylinder viel Weg zum Bremsen.
      Es gibt ein Umbausatz mit Flacheisen und Druckfeder.
      Das Flacheisen druckt mittels feder auf die Bremsbeläge.
      So werden de Bremsbeläge am Stelle gehalten.
      Dein Händler soll das bekannt sein, oder er kann es beim Deutz-Fahr Kundendienst Inspektor nachfragen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen




      Hallo Karel,


      danke für deine Info.
      Bei meinem Dx 3,50 SC habe ich ebenfalls dieses Problem.
      Kannst du evtl Bilder oder eine Zeichnung hier einstellen wie das ganze dann aussieht?
      kann man von außen erkennen ob dieser Umbausatz schon eingebaut ist?


      Beste Grüße:
      Markus
    • Hallo,
      Anbei eine Skize.
      Mittels ein Druckfeder (Stösselrohrfeder) druckt den Absclußdeckel
      und ein Flacheisen auf die Brelsklozen. Ist von außen nicht zu erkennen,
      erst nach abnehmen vom Abschlußdeckel.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
      Bilder
      • IMG_20180624_0002.jpg

        329,7 kB, 2.076×1.323, 28 mal angesehen
    • Hallo,

      mein Deutz wurde inzwischen in der Werkstatt repariert. An den beiden Hauptbremszylindern waren die Dichtungen aufgequollen. Zur Reparatur wurden 2 Reparatursätze zum Preis von insgesamt 71,30€ netto verwendet. Zusätzlich Bremsflüssigkeit erneuert und Bremssystem entlüftet. An den Bremsscheiben wurde nichts umgebaut.

      Jetzt bremst er immer und 100%ig.

      Danke für die Hinweise, Wilhelm