F2L514-4 N Stirnrad gebrochen

    • F2L 514/4
    • Hallo,

      Wikipedia schrieb:

      Konstruktive Voraussetzung für die Eigenschaft als Freiläufer ist ein geringes Verdichtungsverhältnis, so dass im vergleichsweise großen Brennraum auch dann noch Platz für den Ventilhub ist, wenn der Kolben im oberen Totpunkt steht. Daher sind in der Regel nur niedrig verdichtende Ottomotoren Freiläufer. Dieselmotoren scheiden aufgrund ihrer besonders hohen Verdichtung aus.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Hallo Markus ,
      du schreibst Freiläufermotoren gibts , aber nicht bei Benzin und Diesel , wo dann ? DKW hatte früher bei F12 und F102 einen Freilauf , damit der Motor bei längerer Berabfahrt im Schiebebetrieb keine hohe Drehzahl ohne Schmierung aushalten musste ,weil die Frischölautomatik nur mit entsprechender Gaspedalstellung öl zumischte .
      Vielleicht weiß einer in der Runde , was ein Freiläufermotor ist und woher das kommt 1

      MfG

      H.-A.
    • Also wir bezeichnen einen Freiläufermotor einen Motor beidem der Kolben auch bei falschen Steuerzeiten (Zahnriemenriss etc) nicht mit den Ventilen kollidieren. Einen Diesel Freiläufer kenne ich keinen wie vorher schon erwähnt, wegen der hohen Verdichtung. Die alten 1,6l Benzin Opel Motoren (C16NZ) sind bspw. Freiläufer. Wenn hier der Zahnriemen reißt (Verscheiß) dann einfach Steuerzeiten einstellen und neuen drauf, weiter gehts....

      Gruß Lukas
    • Gangwo schrieb:


      Der Motor sprang auch sofort an was wohl ein Indiz ist das Ventile und Nockenwelle keinen Schaden davongetragen haben !
      Das Anspringen sagt erstmal überhaupt nichts...

      Hast du mal die Stößelstangen kontrolliert?
      Aufgaben für die nächsten Tage: Zylinderköpfe runter, Ventile ausbauen und vermessen, insbesondere die Ventilschäfte auf Fluchtung. Dann die Kipphebel ansehen. Dann die Stößelstangen begutachten und ebenfalls auf Biegung überprüfen.

      Wenn die Kolben keine Spuren der Ventile haben sollten, anschließend alles durchrepariert wieder zusammen bauen. Dabei das Spaltmaß zwischen Kopf und Kolben überprüfen und wenn nötig einstellen. Bei größeren Abweichungen vom Soll-Zustand wäre jedoch zuvor das entsprechende Pleuel auf Stauchungsschäden zu kontrollieren.

      mfg
      Fabian
    • Also....das es Freiläufer Motoren gibt , und auch immer schon gab ( wenn auch nur wenige ) darüber brauchen wir wohl nicht länger zu diskutieren . Auch wenn 514er Häns es anscheinend immer noch nicht glaubt. Man gibt bei Google einfach ein....was sind Freiläufermotoren , dann bekommt man die Erklärung.
      Da es aber wohl immer Benziner waren kann es also nun doch sein, das bei mir ein Ventil oder Stößel beschädigt ist !

      Ich mags zwar nicht recht glauben weil ich weiß das der Motor mit nur einem funktionierendem Zylinder niemals angesprungen ist. ( bei einem früheren Schaden an einer Einspritzdüse ) ! Wenn also ein Ventil eines Zylinders nicht mehr schließen würde und somit keine Verdichtung stattfinden würde , würde er doch bestimmt nicht soo gut anspringen ,denke ich. Ausserdem müsste dann doch das Anlassgeräusch des Motors und des Anlassers anders sein, wenn er nur noch einen Zylinder verdichten muss ! Der Anlasser müsste doch dann den Motor viel schneller durchdrehen ,eben durch die fehlende Verdichtung des einen Zylinders . Das Anlassgeräusch ist aber genau dasselbe wie vor dem Schaden, das heißt dieselbe Orgelei wie alle diese 2 Zylinder Motoren haben .
    • Hallo,
      also ich denke Fabian hat absolut Recht. Köpfe abschrauben, ggf. Zylinder ziehen -- nachsehen. Alles andere ist wildes Spekulieren.

      Köpfe & Zylinder abbauen ist gar nicht so aufwendig, hab gerade mit einem Freund die O-Ringe am Zylinderfuß wechseln müssen. Wir haben um 10:00 angefangen, um 14.00 war alles auseinander. Dann zum Lama, Teile bestellt, kamen von Granit über Nacht.
      Um 10:00 am nächsten Tag angefangen, und gleich den ganzen Oberdichtsatz eingebaut und um 15:00 tuckerte er wieder. Dazu gehörte eine ausgiebige Zylinder- und Kopfreinigung.
      Nun ist er wieder dicht und sieht hübsch aus.

      Und ja, der F2L startet auch mit nur einem Zylinder. Allerdings mit viel weißem Qualm (unverbrannter Diesel)
      Meine wilde Spekulation: Ventil verbogen, klemmt etwas und schließt deshalb bei höheren Drehzahlen schlechter ...
      Vielleicht ist es ja was ganz Banales. Selbst wenn neue Ventile, Führungen und Einschleifen notwendig sind, solltest Du mit ca. 140€ bei Motorüberholer dabei sein.
      Ein verbogenes / gestauchtes Pleul wäre echt Pech und auch unwahrscheinlich wenn man sich die Dicke vom Pleul und vom Ventil anschaut ... Dann schon eher das der Kolben (Alu) was abgekriegt hat, aber auch die gibt's bei den Holländern für moderates Geld.
      Viel Glück!
      Und lass uns mal wissen wie es am Ende ausging.
      Mit einem öligen Händedruck

      Ralf
      _______________________
      LANZ D1616 und Deutz F2L514
    • Hallo

      Also mein Motor ist mit nur einem Zylinder nie angesprungen. Hab vielleicht auch nicht lange genug georgelt. Jetzt springt er allerdings sehr gut an. Deshalb denke ich mir kann das Problem nicht sooo riesig sein. Hab gerade wieder Zäune mit dem Schlepper umgerissen. Solange er im Standgas oder mit wenig Gas bewegt wird merkt man eigentlich gar nichts ! Wenn ich Gas gebe schüttelt er sich nach wie vor und ich höre im Motor ein Geräusch dass da nicht hingehört !
    • Hallo Wolfgang,
      also Du hast Mut. Ich würde den Schlepper nicht mehr bewegen, sondern erst mal nachsehen. U.U. machst Du jetzt mehr kaputt und musst später mehr reparieren als notwendig.

      Aber natürlich ist es Deine Maschine und Du kannst machen was Du willst damit.
      Mit einem öligen Händedruck

      Ralf
      _______________________
      LANZ D1616 und Deutz F2L514
    • Gangwo schrieb:

      Wenn ich Gas gebe schüttelt er sich nach wie vor und ich höre im Motor ein Geräusch dass da nicht hingehört !
      Bissken fahrlässig.....meinse nich`? ;(
      Ich denke das schütteln kommt evtl. von einer Unwucht, die entgegen früher, JETZT vorhanden ist .

      äähmmm....das Online-Glaskugellesen stösst allmählich an seine Grenzen....finde ich. Weiterspekulieren bringt dich nicht weiter.

      Mach ihn auf. Ja....das ist ein saurer Apfel......

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(