Deutz Mah 916 Motorschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutz Mah 916 Motorschaden

      Hallo zusammen, bin Besitzer eines Fendt Dieselross F18h in dem ein Mah 916 verbaut ist. Leider habe ich aufgrund eines Fehlers an der Einspritzpumpe (Vermutung) einen Motorschaden.

      Genaue Schäden:

      - Pleuelstange gebogen
      - Auslassventil abgebrochen , VentilFührung defekt, leichte Beschädigung am Kolben.

      Nun habe ich auch noch teile eines Mah 914 zuhause zum ausschlachten.

      Nun zu meiner Frage:

      Einen Kolben sowie Kolbenringe gibt es neu jedoch finde ich keine Ventile und Führungen dazu. Des weiteren stellt sich die Frage ob ich die Pleuelstange vom 914 im 916 verwenden kann.

      Ich hoffe mir kann von euch jemand weiterhelfen.

      Besten Dank

      Gruß
    • Hallo,
      Ein Bekannter hat vor einigen Wochen bei Metzendorf noch neue ventile ergattern können.
      Die ventile vom 914 passen nicht in den 916. ebenso die Ventilführungen passen nicht.
      In wie weit Kolben und Pleul passen weiß ich nicht.

      Der 916 hat einen Hub von 160mm, der 914 von 140mm. Ebenso ist die Bohrung beim 914 geringer als beim 916.

      Wie soll die Einspritzpumpe den Schaden hervor gerufen haben?

      Gruß
      Matthias
    • Ich selbst bin nicht gefahren aber der Traktor ging auf einmal auf Vollgas und lies sich nich mehr runter regeln und dann ist das Auslassventil abgebrochen und der Kolben schoss dagegen und somit ist die Pleuelstange gebogen. Die Ventile waren nicht mehr die besten.

      Kann natürlich auch was anderes gewesen sein.
    • So jetzt hab ich Neuigkeiten bzgl. meinen Problemen. Habe nun einen funktionsfähigen, überholten Deutz Mah 916 Motor auftreiben können. Den bekomm ich in den nächsten Tagen zugeschickt.

      Jetzt bin ich schon die ganze Zeit am überlegen ob ich die Motoren 1:1 tauschen kann. Sind beide optisch gleich jedoch benötige ich auf den Tauschmotor das Ritzel für die Antriebskette zum Getriebe. Kann ich das Schwungrad mit Ritzel einfach vom defekten Motor abschrauben und auf den überholten Deutz Motor anbauen?

      Gruß Klaus
    • Hallo,
      Die schwungscheibe sitzt auf einem konus, mit einem geeigneten abzieher geht die sicherlich runter.
      Mutter nicht ganz abschrauben, nur lösen. Abzieher drauf packen und dann mit dem Hammer prellen.
      Gut frühstücken nicht vergessen, die wiegt ein paar KG.
      Aber warum der Aufwand?
      Ist das Kettenritzel nicht mit der Schwungscheibe verschraubt?
      Sollten 4 Schrauben sein :huh:

      Bilder wären hilfreich.

      Gruß
      Matze
    • Hallo,

      die sind schon miteinander verschraubt jedoch ist am überholten Motor aufgrund dessen das es ein Standmotor ist kein Ritzel vorhanden. Somit würde ich gerne die schwungscheibe mit Ritzel vom defekten demontieren und auf den neuen Motor verbauen.

      Der original verbaute Motor am Dieselross ist ja eigentlich auch ein Standmotor Mah 916 von Deutz nur bisschen modifiziert für Fendt, oder ?

      Danke Gruß
    • Hallo,
      Ich sag’s nochmals, Bilder helfen!
      Warum willst du die schwungscheibe mit wechseln?
      Ich würde nie die Schwungscheibe von einem auf einen anderen Motor setzen wenns nicht nötig ist. Stichwort „Unwucht“
      Ich denke das die Jungs von Fendt das ritzel durch die schon in der schwungscheibe vorhandenen Löcher verschraubt haben.

      Bilder Bilder Bilder!

      Gruß
    • Anbei habe ich Bilder mit angehängt. Hab aktuell den Motor bei einem Bekannten stehen drum kann ich gerade nicht nachschauen.

      Auf einer Seite muss das Ritzel und auf der anderen Seite die Riehmenscheibe fürn Keilriemen.

      Danke
      Bilder
      • B26E7D61-0689-4839-BCF6-CB2D0D2587DE.png

        3,02 MB, 750×1.334, 16 mal angesehen
      • EEAB2D60-14F0-4B17-8ED6-484160185832.jpeg

        348,77 kB, 750×443, 12 mal angesehen
      • BDBA2FE7-4F92-433D-9EB7-270A0D08AA51.png

        4,38 MB, 750×1.334, 13 mal angesehen
    • Hallo,
      Nachdem ich jetzt Bilder gesehen habe denke ich das es nicht so einfach wie gedacht ist.
      Die schwungscheiben stehen weiter vom Motor weg als beim „normalen“ 916.
      So sieht es auf den Bildern zumindest aus.
      Bei Gelegenheit machst noch ein paar aussagekräftigere Bilder :thumbsup:
      Ob da nur andere schwungscheiben verbaut sind oder sogar eine andere KW kannst nur du vor Ort sagen.

      Gruß
      Matze