Agrostar 6.61 Leistungsloch

    • Agrostar 6.61 Leistungsloch

      Hallo und schönen Sonntag,
      Im Oktober 2017 haben wir uns einen gebrauchten 6.61 Bj 1995 mit ca 8500 Std zugelegt. Er verfügt über das Lastschaltgeriebe welches sauber schaltet. Über den Winter haben wir sämtliche Öle und Filter gewechselt, Schönheitsrepraturen erledigt, Ventile einstellen lassen.... Gestern habe ich im ersten Schnitt Silo gemäht, vorne ein 3Meter und hinten ein 2.95 Meter Trommelmähwerk. Beim einfahren in den Bestand dreht er bis ca. 1300 Touren schön hoch und bis ca 1700 Touren, als würde ihm die Luft zugehalten. Ab 1700 Touren wieder bis Vollgas TOP. Unser kleiner, ein Agrotron 90, ist als Vierzylinder von unten bis oben, spritzig. Klar ist der 6 Zylinder steifer, aber ist dieses Loch normal? Woran kann es liegen? Vielen Dank schon vorab!
    • Hallo Ralph,

      also ohne den Schlepper zu kennen vermute ich falls dieses Verhalten nicht typisch/ normal ist als erstes den Turbolader.
      So weit ich gelesen habe besitzt der Agrostar einen.

      Dieses "Leistungsloch" erscheint mir doch sehr an einem Defekt/ Undichtigkeit o.ä. des Turboladers zu liegen.
      Habt ihr dem Burschen man auf den Zahn gefühlt?

      Hier gibts viele Experten, die bestimmt noch einiges mehr dazu beitragen können/ werden.


      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Danke für eure Antworten!!!!!
      der 6.61 war erst jetzt im ersten Praxiseinsatz und mir kam dass komisch vor! Ich werde morgen beim Händler nachfragen, will aber nicht unvorbereitet dort hin.
      Wenn jemand aber noch ne Idee oder nen Tipp für mich hat, gerne, bin für alles dankbar!
      Schönen Abend!