Lima läd nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edit: Bullshit geschrieben:D

    Also habe ich jetzt mal gemacht. Leider Spannung 0 Volt.

    Grüße
    Daniel

    Edit2: Habe einen neuen Regler gekauft. Habe dann aus Spaß ein bisschen an den Federn eingedrückt. Jetzt Hab ich wenigstens 3 Volt. Aber mit Einbrüchen auf 0

    Der Regler scheint hin zu sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Addy818 ()

  • Hallo Daniel ,
    also noch mal .Kohlen in Ordnung , Lima läuft als Motor , Regler neu . Hier stimmt was nicht ! Hattest du als die Lima als Motor lief , + an D+ und - am Gehäuse ?
    Du solltest nicht an den Federn rumdrücken ,sondern die Feder der mit Papier umwickelten Spule durch anheben des Auflagers etwas mehr spannen .
    diese Spule ist für die Spannung verantwortlich .
    Jetzt noch ein Versuch : Alle Kabel an Regler und Lima angeschlossen , Voltmeter an B+ des Reglers , jetzt mit einem Kabel bei in mittlere Drehzahl laufender Maschine , von der Batterie+ in kurzen Intervallen DF an der Lima antippen und dabei Voltmeter beobachten .
    Im Moment des vollen + Kontaktes muss die Spannung ansteigen ! Wenn nicht , ist die Lima defekt.
    Probier mal.

    MfG

    H.-A.
  • Morgen Hans,

    Ne das kam wohl falsch rüber. Der Regler ist der originale. Die Feder hatte ich ja nachgestellt. Danach lag die Spannung bei 0 Volt. Habe jetzt erst einen anderen Regler bestellt. Kommt Dienstag.

    Dein Tipp werd ich trotzdem probieren. Kann ich ja dann an folgende Generationen weitergeben :)

    Viele grüße
  • So moin,

    @hans ne hab ich noch nicht probiert, Habe jetzt den Regler getauscht. Gegen einen von einem Fendt farmer. Etwas andere Anschlüsse aber das sollte nichts machen. Spannung stieg im Leerlauf langsam auf ca. 8 Volt. Bei erhöhter Drehzahl ca. 3 Volt.

    Interessanterweise ist die ladekontrolle durchgebrannt. Es hat gequalmt wie sau und das Plastik ist geschmolzen. Evtl habe ich was falsch angeschlossen. Auf einen Kontakt kommen nämlich 2 Kabel (steht zumindest so dran).

    Auch ohne ladekontrollleuchte hat er 8 Volt im Leerlauf.

    Als nächstes will ich dann testen was bei plus auf DF passiert. Mache ich evtl morgen wenn das Wetter es zulässt.
  • Hallo Marc,

    Habe leider keinen der da mal eben drüber schauen kann. Aber ich glaube so langsam das die ganze e Anlage verbastelt wurde. Um den Fehler weiter einzugrenzen habe ich den Regler durchgelesen.

    Folgende Werte im Leerlauf:

    Batterie: 12.53 Volt

    Lima zwischen D+ und DF 8.6 Volt

    Regler zwischen D+ und Batterie plus 22 Volt

    Regler zwischen DF und Batterie + 14 Volt

    Regler zwischen D+ und Batterie Minus 8.6 Volt

    Regler zwischen DF und Batterie Minus 1.6 Volt

    Vielleicht kann ja jemand damit was anfangen


    Der Regler der jetzt verbaut ist stammt wie gesagt aus einem Fendt Farmer. Er hat Satt D+ und 61 auf zwei, beide auf einem Kontakt. 61 ist nicht angeklemmt da dann an der Ladekontrolle 22 Volt Anliegen (Daher das wegschmelzen)

    Viele Grüße
    Daniel
  • Hä es steht doch da was ich von wo nach wo gemessen habe. Ich kenne schlichtweg keinen der sich damit auskennt.

    Der Bosch service hat btw. Ziemlich genervt reagiert

    "Können Sie sich das anschauen?"

    "Ist nicht unsere Aufgabe "

    "Aber das ist eine Boschanlage"

    *Aufgelegt *

    Ich werde einfach so lange neu kaufen bis es läuft. Als nächstes ist jetzt die Lima dran

    Grüße
    Daniel
  • Hallo Daniel
    Hast du die Drähte zwischen Lima und Regler schon durchgemessen? Nicht das da irgendwo etwas vertauscht oder ein Kurzschluss drauf ist.

    Das Bild habe ich im Netz gefunden, vielleicht hilfts dir ein wenig, das ist aus einem angepinnten Thread "Funktionsprüfung der Lima" , da steht auch einiges dazu geschrieben, wo welche Spannungen zu messen sind.
    Ich weis leider nicht wie das "anhängen des Threads" funktioniert, daher einfach über die Suche oder über Google suchen.

    Du kannst auch die Lima und den Regler probeweise "fliegend" verdrahten um zu sehen ob sie dann läd.
    Ich habe noch eine 11A Gleichstrom Lima bei mir liegen die ich aus meinem D3006 ausgebaut habe, die funktioniert noch.
    Wir haben sie neu gelagert, den Kollektor abgedreht und neue Kohlen verbaut, nach ca 1 Jahr habe ich sie dann gegen eine 65A Drehstrom Lima ersetzt.

    Gruß Alois
  • Hallo Alois,

    Danke für die Zeichnung. Ich habe jetzt kurzer Hand über 20 Ecken einen Gefunden der auch an alten Landmaschinen Schraubt. Wir haben Zusammen meine Drehstrom Lima verkabelt und eingebaut. Ergebnis: Nix. Vermutlich drehrichtung verkehrt. Es stand zwar dabei im Uhrzeiger Sinn, Aber diese Lüfterschaufeln sind auch so angeordnet das sie wohl links rum dreht. Ich finde auf Ebay allerdings nur solche die Linksrum drehen. Hat jemand ne Idee von welchem Hersteller es rechtsdrehende (wenn man auf die Riemenscheibe guckt) gibt? Habe öfter von Golf gelesen. Aber welcher? 3 oder 4?

    Viele Grüße
    Daniel
  • Hallo Alois,

    Ich werd mir das später anschauen. Der Thread hier kann zu, Da ich das Projekt vorerst auf Eis lege.

    Stand aktuell: Die Drehstrom Lima läd auch nicht. Im Moment denke ich das evtl. Einfach die Batterie defekt ist. Ich werde die Lima wohl ausgebaut lassen und den Trecker nachts laden.

    Viele Grüße
    Daniel
  • Addy818 schrieb:

    Der Bosch service hat btw. Ziemlich genervt reagiert
    Du könntest die LM und den Regler ausbauen und zum Bosch-Dienst bringen zur Überprüfung.
    Die werden gewiss keinen rausschicken um sich deine Baustelle mal anzuschauen....bitte richtig verstehen.

    Am Telefon würd ich sowas eh nicht (versuchen) zu regeln....

    Gruss Andreas
    "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(