Besichtigung Deutz F2L612/5

    • F2L 612/5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besichtigung Deutz F2L612/5

      Hallo,

      ich habe mir eben einen Deutz F2L612/5 Bj. 1957, 24 PS mit Mähbalken und Zapfwellenriemenscheibenantrieb angesehen. Der Schlepper wurde restauriert und befindet sich von der technischen Seite her auch im guten Zustand.
      Reifen 3 Jahre alt, lässt sich gut Schalten, Bremsen ziehen gut, Motor zieht durch usw. Es wurde zuletzt auch noch eine Reparatur an der Einspritzung gemacht - Kosten hierfür rund 1.000,00 €.
      Einzig die Lenkung kam mir schwergängig vor, ist aber wohl normal.
      Allerdings sieht man insbesondere an der Motorhaube und an den Kotflügeln überall Schleifriefen von der Flex, der Schlepper wurde zudem nicht lackiert sondern gestrichen. Mit dem gestrichenen könnte ich noch Leben, allerdings Werten die zahlreichen ersichtlichen Schleifriefen den Schlepper schon ab.
      Ich weis nicht was ich machen soll!? Möchte damit ggfs. ab und an mal an Oldtimertreffen usw. teilnehmen usw.
      Momentan steht er für 4.699,00 € ausgeschrieben, die Zahl 4.100,00 € habe ich bereits erwähnt und er war jetzt nicht ganz davon abgeneigt. Nur stelle ich mir die Frage ob das nicht noch immer zu viel ist?
      Der Schlepper steht nur 3 km von mir entfernt, mit immerhin 61 Jahren erwarte und kann ich auch nicht erwarten dass dieser Perfekt ist. Trotzdem habe ich ein ungutes Gefühl bei der Sache, zumal ich mit dieser Baureihe bisher auch nichts zu tun hatte.

      Was meint Ihr!?

      Gruß

      Ecoboost

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ecoboost ()

    • Hallo zusammen ,

      was ist wichtig ? .
      Möglichst Original und technisch in Ordnung .

      Technisch in Ordnung kann man nur bei einer längeren Probefahrt
      und dem durch prüfen aller Technischen Einrichtungen .
      Dann weiß du ob alles in Ordnung ist oder nicht .
      Funktion und Dichtigkeit .
      Wie sieht der Tank innen aus ?.

      Original ist folgendes nach meiner Meinung nicht .
      Die vorderen Kotflügel , müssten von Delegro sein .
      Die Beleuchtung auf den hinteren Kotflügel .
      Selbst gebaute Tritte und ein Werkzeugkasten .
      Die Lichtmaschine ist scheinbar ein Drehstromer .
      Ein Sitzgestell ist glaube ich auch nicht Original .

      Was sonst nicht Original ist müssten Kenner des Modells sagen .
      Pluspunkt falls man das braucht eine Riemenscheibe
      ( Hoffe das ist die richtige Bezeichnung ) und eine feste Ackerschiene .

      Ich denke wenn du ihn selber nochmal Lackierst und auf Original
      umbaust , Kosten 1000 bis 1500 Euro , ist ein Preis um die 4000
      Euro in Ordnung .
      Aber das unter den Vorbehalt das er wirklich technisch in Ordnung ist
      und nicht noch mehr Teile von anderen Modellen verbaut sind .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo Ecoboost

      Ich bin mit Sicherheit kein Experte aber,
      ich finde 4100€ schon eine ganz schöne Ansage.

      Kann denn der Besitzer die Reparaturen mit Rechnungen nachweisen?
      Die Farbe scheint mir etwas lieblos gepinselt zu sein, wenn das für dich OK ist isst alles gut.

      Ich bin dann mehr für Patina.
      Ist aber auch nur meine Meinung.

      Etwas mit Bauchschmerzen kaufen, würde ich auch nicht.

      Die Endscheidung triffst aber du allein.

      Viele Grüße
      Thomas
    • Hallo Ecoboost,

      nun würde mich von der Optik nicht täuschen lassen, denke so ähnlich wie Eckard und Thomas, daher wäge für Dich ab.
      Wenn dann muss es mit der Farbe besser sein, wenn Du da jemanden hast der es für 1000 oder so wirklich gut kann?
      Und ich würde mich bei Sitz, Leuchten, Kotflügel auch lieber ans original anlehen!
      Vielleicht noch dies und das probieren, sind die Hubgestänge - Unterlenker vom " Spiel" her in Ordnung etc. Lenkung.
      Preis... ist aus der Distanz immer so eine Sache, da wir manche Dinge nicht sehen- Testen können und Du es mit deinem kleinem Herz oder Bauch entscheiden solltest.


      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deutz07c-Mann () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Hallo,

      ich denke das die optische Seite erstmal Schnurz ist. Original oder nicht Original ist in dem Fall sowas von..... :love:
      Die Optik kannst Du immer noch in Ruhe umgestalten wie du es gerne haben möchtest.

      Was jetzt vor einem Kauf wichtig wäre m.M......eine sehr ausgedehnte Probefahrt das er auch mal richtig auf Temperatur kommt.
      Wenns geht, nimm dir jemand mit, der (auch) was von Schleppern versteht. Vier Augen sehen mehr....vier Ohren hören mehr.

      Danach die ganzen Eindrücke.... ferner Beobachtungen erstmal zusammenfassen und mal "setzen lassen".

      Was den Preis angeht.....möglichst viele negative Dinge erwähnen (gut zum Preis drücken), und dem Verkäufer nicht signalisieren das man den Schlepper uuuuunbedingt haben möchte.

      `Ne Nacht drüber schlafen. Ok....was Du ausgeben willst musst Du allein entscheiden. Da ist jeder sehr individuell eingestellt...... 8)

      Viel Glück !

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      "Liebe vergeht.....Hektar besteht !"
    • Hallo,

      ich habe noch kein wirkliches Kaufinteresse bekundet, gesagt das ich mal vorerst noch abwarten möchte und ich mich in zwei bis drei Wochen ggfs. wieder melde falls der Schlepper noch da sein sollte.
      Zudem habe ich noch keinen Stellplatz bzw. muss dies erst noch abklären ob noch welche frei sind.
      Ich denke ich mache es auf die harte Tour:
      Wenn der in drei Wochen noch da sein sollte unterbreite ich ihm ein Angebot von 3.900,00 €.
      Entweder habe ich Pech und der Schlepper ist bis dahin weg, dann soll es mir auch Recht sein oder ich habe Glück und der Verkäufer willigt ein.
      Motorhaube und Kotflügel kann ich ggfs. auch selbst noch herrichten und neu lackieren, das wäre dann mal was für die Wintermonate.
      Ob der Schlepper jetzt zu 100 % original ist oder nicht ist für mich zweitrangig.

      Andere Frage:
      was kommt da an Beiträgen für Steuer und Versicherung mit schwarzem Saisonkennzeichen April bis Oktober im Jahr denn ungefähr zusammen?

      Gruß

      Ecoboost
    • Hallo Ecoboost,

      am Bspl. meines Knubbel fällt für mein Schwarzes Saisonkennzeichen von Anf. März bis Ende August 51 € Steuer an.
      Haftpflicht für den Zeitraum knapp 60€.

      Ok....was man so auf den Bildern sieht, scheint der Besitzer ein gutes Verhältniss zu der Maschine zu haben.
      Er hat ihn nicht verkommen lassen....so machts den Anschein.

      Trotzdem...aus der Ferne schwer zu sagen.

      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      "Liebe vergeht.....Hektar besteht !"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumpe ()

    • Hallo Ecoboost,

      der Preis ist schlichtweg zu hoch. Ich habe kein Bild davon gesehen, aber das was Du beschreibst würde ich auf ca. 3.000 schätzen, aber nicht höher. Evtl. ist das sogar zu hoch, denn das hört sich schwer nach Bauernblindverkauf an - alleine der gestrichene Lack spricht sehr dafür. Die Einspritzpumpenreparatur kann vom Preis her sehr wohl so sein - ich würde mir aber die Rechnung zeigen lassen.

      Die schwergängige Lenkung ist faul (Lenkgetriebe!)! Ich habe hier zum /5 eine Anleitung mal dazu eingestellt, als ich meinen /5 begonnen habe aufzuarbeiten. Die Lenkung müßte eher leichtgängig sein.
      Wie wird der gute technische Zustand definiert? Sagen kann man da viel, aber ist das auch so? Nur wer ihn innen gesehen hat, kann das mit Sicherheit sagen. Meine Vorredner haben das völlig richtig gesehen bzw. bereits beschrieben!

      Tipp:
      Wenn ich so eine Entscheidung treffe, gehe ich nach Bauchgefühl vor oder entscheide chinesiologisch. Das allererste Bauchgefühl ist in der Regel die richtige Entscheidung!

      Chinesiologisch geht das so: Die Phrase "ich kaufe" oder "ich kaufe nicht" jeweils auf ein Blatt schreiben, von einer zweiten Person nicht sichtbar für Dich verdeckt auf den Boden legen lassen und dann jeweils mit geschlossenen Augen wechselnd auf die Blätter stehen. Dort wo Du Dich nicht wohl fühlst ist die Entscheidungsvariante, die Du nicht wählen solltest. Ich habe das mit meinen Kindern bei der Fächerwahl in der Schule mehrfach erfolgreich exerziert (kannst mich aber auch für verrückt erklären - mir egal).

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Wenn man sich das mal richtig überlegt.....eignen sich so Onlinefragereien eigentlich herzlich wenig um eine Entscheidung abzuwägen oder zu erleichtern.

      Man muss den Schlepper VOR SICH STEHEN HABEN !

      Und falls man sich absolut unsicher ist, ist es auch kein Fehler sich jemand zu Rate zu ziehen bzw. mitzunehmen um den Schlepper zu begutachten.

      Gruss Andreas

      PS: Man sollte auch bedenken, das der potenzielle Veräusserer des Bocks hier jetzt gerade mitliesst.....das Forum ist Gross :D
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      "Liebe vergeht.....Hektar besteht !"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pumpe ()

    • Hallo Ecoboost und alle Vorredner

      ja ich denke wir haben nun ein Paket an Vorgehensweise geschnürt.
      Auch ich denke .. wenn noch da..., der Schlepper sollte zu 2800 über den Tisch gehen., Ich setze mal das sonst alles i. O. ist. !!!
      Hatte ja auch ein Hinweis in den Text geschrieben.

      aber gut, es gibt Alternativen !

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Hallo,

      in Ebay Kleinanzeigen unter der Nummer 848900899 ist der Schlepper zu finden.
      Mit der Lenkung meinte ich insbesondere das Einlenken bei fast stehenden Fahrzeug, so beim fahren an sich habe ich mir nichts gedacht dass die Lenkung schwergängig ist.
      In den Tank habe ich reingeschaut, alles sauber, keine Rostrückstände erkennbar usw.
      Im allgemeinen steht er nicht so schlecht da, dennoch ist das berühmte Bauernblind halt vorhanden und das sollte bei den Preisverhandlungen schon mit berücksichtigt werden.
      Der Schlepper wurde erst vor 3 Jahren in zweiter Hand gekauft, stand vorher draußen und sah nach den Bildern wo er mir gezeigt schon übel aus.
      Er steht nun wegen gesundheitlichen Problemen zum Verkauf, der Herr tut mir schon irgendwie auch Leid. Aber so ist es halt - Der Mensch denkt und Gott lenkt.

      Gruß

      Ecoboost

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ecoboost ()

    • Hallo Ecoboost,

      und was denkst Du so gerade darüber?
      Wenn ich so etwas höre, denke ich auch.. die arme Socke !!!

      Wenn rein von der Technik für Dich alles passt, überleg es Dir.
      Ansonsten eben ein alter Schlepper, das muss man dem Mensch auch sagen.
      Und die Lackierung...., wenn man das so sagen darf, war sehr günstig.

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Was ich dazu sagen kann nach Ansicht der Verkaufsanzeige:

      • Tank falsch lackiert - seitliche streifen gehören da nicht hin
      • Einspritzpumpe alte Version am Motor F2L612 (Vorförderpumpe), und falsche Farbe der Pumpen - waren grün, ab F2L712 keine Vorförderpumpe mehr
      • Vieles ist schwarz, was original grün war (Ölfilterglocke, ESP, feste Ackerschiene, Riemenscheibenantrieb, Tankdeckel, Kurbelgehäuseentlüftung, Zugmäuler hinten und vorne, Mähwerk...)
      • vordere Kotflügel gab es damals durchaus
      • unterer Tritt am Aufstieg links gehört da nicht, wenn auch durchaus sehr sinnvoll
      • Beifahrersitz links war in der Regel eine Rohrkonstruktion
      • Durchbruch im Achsdeckblech? Gehört da nicht hin oder Licht-Spiegelung?
      • Öldruckmesser gab es durchaus
      • +Motor scheint sehr dicht zu sein - Stößelrohre/Brillendichtung
      • Sturzbügel System Binger-Seilzug war orange im Original, Fixierschrauben gesteckter Bügel fehlen
      • Bereifung sieht nach 10-28 aus - optional
      • + Drehstromlichtmaschine, nicht original aber wesentlich leistungsfähiger und funktional
      • gestrichene Lackierung guter Qualität - rein optisch
      • Spritleitungen sind die alten und sehen beschädigt aus (Scheuerstellen, Färbung)
      • den Innenzustand sieht man natürlich nicht
      Soweit man das mit den kleinen Bildern beurteilen kann - OHNE Gewähr!

      Griaßle
      Obrschwob
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hi,
      also so schlecht sieht er nicht aus, typisch Bauernblind ist er nicht!
      Obrschwob hat ja eigentlich schon alles aufgezählt.
      Unterer gelber Strich Motorhaube gehört da auch nicht hin und der Deutz Schriftzug auf der Sitzschale und Haube fehlt, + luftgekühlt.
      Man sieht schon das er was dran gemacht hat und das da Geld reingegangen ist,
      weis jeder der sowas selber schon gemacht hat,
      aber jeder weis auch das man sowas meistens nicht wieder bekommt!
      Gruß Markus
    • Ecoboost schrieb:

      Er steht nun wegen gesundheitlichen Problemen zum Verkauf, der Herr tut mir schon irgendwie auch Leid.......
      Das erinnert mich etwas an einen Mann aus unserem Dorf....

      Er fuhr immer noch mit seinen knapp 88 Jahren im ausgewaschenen Blaumann....Lederhut und Zigarrenstumpen mit seinem D15 durch die Gegend,
      und hatte sichtlich Freude daran mit anderen ....auch jüngeren, über Traktoren ins Gespräch zu kommen.
      Ich sagte mir immer....sein Trecker ist sein Rollator. Und er hatte ihn immer schön rausgeputzt.

      Dann war er letztes Jahr gestorben....und der D15 steht jetzt im Schuppen....Oh Mann ||

      Ich schätze im aktuellen Fall.....mit so einem älteren Mann könnt ich keine Geschäfte machen, und ihm dabei falsche Farbtöne oder verkehrte Aufkleber unter die Nase halten...
      Das würde mir sehr schwer fallen..... ;( Zumal.....die ältere Generation legt/legte eher Wert auf Funktionalität, anstatt auf astreine ,piekfeine Originalität.


      Gruss Andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(

      "Liebe vergeht.....Hektar besteht !"
    • @Ecoboost
      Du hast nun eine Entscheidungsgrundlage und die besagt, daß Du Dich entscheiden mußt und zwar SELBER, besonders die Fragen: was ist er MIR wert, WAS will ICH? kann Dir keiner abnehmen.

      Mach einen Termin, zieh die Ölmeßstäbe und schau die Farbe des Öles an (klar ist gut, milchig braun ist WasserÖl-Emulsion und damit hinüber!; schwarzes Öl im Motor zeugt von langer Nutzung des Öles - wenig Wechsel) UND Probefahrt (rumpelt was, klappert was, bremst er, Schaltung?!!!

      Das Ding hat eine recht gute Grundsubstanz! Es ist nicht die Katze im Sack. Den Rest haben die anderen schon kommentiert. 3-3,5t€

      Wir hatten hier schon schlimmere Fälle...

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hallo Ecoboost,

      ich finde den für den Preis gar nicht so schlecht.
      So Bauernblind finde ich ihn auch nicht, obwohl sich da jemand mit der Farbgebung Mühe gegeben hat.
      Sollten die inneren Teile gut sein, was nur jemand mit Ahnung nach einer Probefahrt beurteilen kann, dann kann man für den Preis nix falsch machen. Mich würde stören, dass keine Hydraulik dran ist. Die nicht originalen Anbauteile sind zumindest praktisch, wenn sie denn von guter Qualität sind. So eine Werkzeugkiste hätte ich auch gern.

      Die Fotos können natürlich blenden.
      Wenn da ein billiger Lack drauf gepinselt wurde oder der Untergrund ich richtig vorbereitet wurde musst Du da zwangsweise nochmal bei, und das ist dann eine langwierige undankbare Arbeit.
      Wenn es vernünftig gemacht wurde ist es doch ok, wer will schon so einen Babypo glatt gespachtelten Hochglanz lackierten Vorzeigeschlepper, ist doch unmännlich...

      Gruß, Marc