Problem mit Hydraulik / Kraftheber am Agrokid 220

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit Hydraulik / Kraftheber am Agrokid 220

      Hallo zusammen,
      ich bin der Frank aus der Eifel und habe kürzlich von meinem Vater einen Agrokid 220 geerbt.
      Zu seinen Lebzeiten haben wir den Traktor zum Holz machen genutzt (Kiste hintendran zum Transport und wechselweise Holzspalter)
      Die Montage der einzelnen Anbaugeräte sind immer an mir vorbei gegangen - das war der Job vom Papa.

      Aktuell hängt die Kiste hintendran (siehe Bilder) und ich bekomm sie einfach nicht ab! :/ Ich würde nun gerne den Spalter anhängen.
      Die beiden Hubarme lassen sich nicht nach innen schieben, egal was ich versuchte...
      Nachdem ich nun bei einen Hubarm unten den Splint gezogen hatte, die anderen aber nicht gezogen bekam, hatte ich meine liebe Mühe und Not den Splint wieder rein zu bekommen. Hatte es aber letztendlich geschafft.
      Nun aber hängt die Kiste, bzw. die Hydraulik ziemlich weit oben, obwohl der Bedienhebel ganz unten ist.
      Die Anleitung gibt auch nicht wirklich Aufschluss.
      Die Frage ist also wie ich die Kiste los bekomme und die Hubarme runter...
      Normal bin ich ja nicht so ungeschickt, aber hier komm ich peinlicherweise nicht weiter...
      Kann mir da jemand was zu sagen.
      VG
      Bilder
      • DSC_0218.JPG

        2,45 MB, 3.840×2.160, 21 mal angesehen
      • DSC_0216.JPG

        3,24 MB, 3.840×2.160, 45 mal angesehen
      • DSC_0219.JPG

        3,4 MB, 3.840×2.160, 25 mal angesehen
      • DSC_0217.JPG

        3,13 MB, 3.840×2.160, 36 mal angesehen
    • Hallo,
      hast du schon mal was von Unterlenkerspannketten gehört? Die halten die Unterlenker in Position und eben - gespannt. Die Spannkette geht etwa von der Mitte des Unterlenkers zum Achstrichter des Hinterrads und besitzt in der Mitte ein Metallstück, an dem man drehen kann... auf dem Bild unten ganz gut zu sehen, ist zwar ein Nachbau, hat aber die selbe Funktion. Dein Agrokid hat die Spannketten scheinbar auch, kann man auf Bild 216 gerade so erkennen.

      Gruß
      Björn
      Bilder
      • 26CD7063-3436-44DC-B32B-86808DE3FB82.jpeg

        1,66 MB, 3.264×2.448, 15 mal angesehen
    • Hallo,

      offensichtlich hast du soetwas wirklich noch nie gemacht, deswegen helfe ich dir mal. Sollte sich die Kiste erstens nicht ganz bis auf den Boden absenken lassen, dann musst du eben etwas -z.B. Holzscheite- unterlegen, aber so, dass die Kiste sicher aufsteht. Den Oberlenker lockern. Dann die von Björn angesprochenen Spannketten ausreichend lockern. Die Sicherungssplinte aus den Haltebolzen entfernen und danach die Unterlenker von der Kiste abmachen. Dazu musst du eventuell auch etwas Kraft aufwenden, denn von alleine gehen die normalerweise nicht runter, schon gar nicht, wenn diese so weit nach innen geschoben werden müssen.
      Wenn du deinen Holzspalter anbaust, spannst du die Spannketten nach dem Anbau wieder soweit, dass der Spalter nicht während der ganzen Fahrt hin- und- herschlägt. Und aufpassen, dass die Zapfwelle ordentlich einrastet und die richtige Zapfwellengeschwindigkeit eingestellt ist.

      Schöne Grüße
      Christian
    • Super, vielen Dank.
      Das mit den Unterlenkerspannketten hätte mir auch plausibel sein müssen.
      Wenn ich diese lockere funktioniert es - aber die Kiste senkt sich tatsächlich nicht komplett ab.
      Muss ich also dann wohl unterlegen...
      Bzgl. der Zapfwelle: Ist das normal, dass die Zapfwelle sich immer ein wenig dreht, obwohl sie scheinbar nicht eingeschaltet ist?

      VG,
      Frank