Neu Hydraulikpumpe nur kennt Google die Bezeichnung nicht!

    • Neu Hydraulikpumpe nur kennt Google die Bezeichnung nicht!

      Hi,
      ich habe zwei Probleme mit meier Hydraulik an meinem F2L612/5-HK.

      Ich habe vor nicht allzu langer Zeit den Hydraulikblock neu abgedichtet mit Nutring allen anderen Dichtungen am Hydraulikblock und am Steuergerät.
      Mir ist damals aufgefallen das die Pumpe dicht ist jedoch schon recht viel Spiel hat.
      Seit dem Abdichten und dem Füllen bis Füllstand, welcher vorher wahrscheinlich nie minimum erreicht hat, hat die Hydraulik über den Messstab hinten am Block gelegentlich Ölschaum rausgedrückt.
      Dieses Phänomen wurde häfiger, bis es jetzt zum Dauerzustand geworden ist und bei jeder Fahrt der Riemen für die Pumpe runtergenommen werden muss, was im Walt beim Spalten bescheiden ist.

      Ich bin mir nun nichtmal sicher ob es tatsächlich an der Pumpe liegt, jedoch ist das Spiel so groß dass es davon kommen könnte.
      Desweiteren gehe ich davon aus, dass die Pumpe bei so einem großen Spiel nicht mehr reperabel ist da sie wohl innen gefressen haben wird (Vermutung).


      Jetzt zu meinem zweiten Problem die Pumpe ist von Bosch und hat die Typennummer HY/ZE 16 AR 10 (wie auch auf den Bildern zu sehen. Leider komme ich mit dieser Typenbezeichnung nicht weiter.
      Ich finde immer nur die Bezeichnung HY/ZE 16 CR 12, bei dieser sind die Anschlüsse anders als an meiner.

      Was ich festgestellt habe, ist dass die Hydraulikleitungen beim F2L612 bei genauerer Betrachtung in der Regel erstmal nach unten führen, dann nach hinten und wieder nach oben zum STG bei mir laufen die Leitungen fast gerade nach hinten auf das STG. (sieht alles recht original aus habe es aber bei anderen so nur recht selten gesehn. (siehe Bilder die gelben makierten sind der Regelfall so wie bei den rot makierten sind auch meine)

      Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen (noch eine passende Pupe oder eine Umschlüsselung)

      Gruß Schlumpf99
      Bilder
      • IMG-20180330-WA0015.jpg

        138,8 kB, 960×1.280, 19 mal angesehen
      • IMG-20180330-WA0016.jpg

        194,87 kB, 960×1.280, 25 mal angesehen
      • IMG-20180330-WA0017.jpg

        217,91 kB, 960×1.280, 17 mal angesehen
      • IMG-20180330-WA0018.jpg

        232,94 kB, 1.280×960, 17 mal angesehen
      • IMG-20180330-WA0019.jpg

        262,47 kB, 960×1.280, 18 mal angesehen
      • 750966-d25-deutz.jpg

        220,35 kB, 770×578, 25 mal angesehen
      • 20170201_100024.jpg

        337,19 kB, 1.024×768, 20 mal angesehen
      • 46802_1471378530__3.jpeg

        591,15 kB, 1.600×1.200, 21 mal angesehen
      • deutz-nu-aanwezig-nov-2013-003-440x330.jpg

        71,87 kB, 440×330, 20 mal angesehen
    • Vorsicht! Die Flanschmaße passen nicht. Es gibt gute Nachbbauten/Umrüstungen, die aber ein falsches Flanschmaß liefern. Bitte die SUCHE (HY/ZE 16 CR12) bemühen - habe ich hier schon erklärt! Die Pumpe AR (außen) bzw. CR (hinten) unterscheidet sich durch die Art des Anschlusses. Beides sind Flanschpumpen, rechtsdrehend (R).

      Zu den Leitungen:
      Es gab beide Versionen und eine dritte durch den Tankunterkasten gibt es auch noch - siehe in Oldtimerplus ein aktueller italienischer Anbieter

      Beim 18er (also /6) gab es die hoch verlegten Leitungen bis Schleppernummer 7460/2199 und beim 24er (/5) Schlepper bis Schleppernummer 7461/1194. Alle danach gebauten Schlepper mit dieser Hydraulik haben die tief verlegten Leitungen. Schau auf Dein Typenschild an der Kupplungsglocke in Fahrtrichtung rechts.
      Alle Angaben sind aus der Hydraulik-ETL "Z1099- 1+2", Seiten 4/5.

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Obrschwob ()