Kupplung 8006

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplung 8006

      Moin!
      mein 8006 braucht eine neue Kupplung, da sie durchrutscht.
      Da ich ihn momentan viel brauche wollte ich mich vorher um Ersatzteile kümmern. Habe in der Suche nicht so recht was gefunden.

      Kann mir jemand sagen was für eine verbaut ist? Wurde immer die gleiche verbaut oder gab es mit den Baujahren noch unterschiede? Meiner ist von 08/1970 mit einem extra Hebel für die Zapfwellenkupplung.

      Könnt ihr mir eine empfehlen? Der Schlepper muss noch ordentlich ran, also sollten es hochwertige Teile sein.

      Muss die Schwungscheibe geplant werden?

      Hohlwelle wurde vor 1500 Std mal repariert ( die Variante mit den Schrauben) da hoffe ich brauche ich nicht ran.

      Danke und mit Deutzgruß
      Falko
    • Der Beitrag ist wirklich interessant
      Es ist schon recht eilig das ganze aber wenn ich ihn diese Woche noch trenne und zum nächsten Wochenende wieder zusammenschieben kann reicht mir das.
      Bleibt nur zu hoffen das es eine Fichtel und Sachs ist.
      Falls es jetzt eine LUK Kupplung sein sollte die verbaut ist, kann ich dann auch eine da bei ZF bestellen die in mein Schwungrad und auf die Wellen passt?
      Gruss
    • EckardderWaldbauer schrieb:

      Hallo Michael ,

      manchmal Ärgert es mich das die Schlepperbesitzer
      sich keine Unterlagen besorge (BA , ETL oder WHB ).
      Und wir oder andere sollen in ihren Unterlagen nachschauen X( .

      Gruß Eckard
      Hallo Eckard,

      Da magst du auf den 8006 bezogen absolut Recht haben, allerdings suche ich schon Wochenlang nach einem Werkstatthandbuch/Getriebehandbuch für einen Agrostar. Internet bis auf's letzte Wort intensiv durchforstet, alles keine Lösung. Für einen 8006 sollte da schon etwas zu bekommen sein, meine ich.

      Am besten Schlepper trennen und nachgucken, so haben wir es damals am 8006 auch gemacht.
      Schwungscheibe wurde bei 7600h nicht geplant.

      MfG.
      Lukas
      Deutz 06 - Kraft ist keine Hexerei !
    • Moin Lukas,

      Deutz8006Lukas schrieb:

      allerdings suche ich schon Wochenlang nach einem Werkstatthandbuch/Getriebehandbuch für einen Agrostar. Internet bis auf's letzte Wort intensiv durchforstet, alles keine Lösung.
      frag da mal deinen SDF Händler. Zu der zeit wurden viele Ersatzteillisten und Handbücher auf Mikrofich gespeichert, vielleicht haben die da was.

      MfG Kai
    • Hallo, erstmal Danke für die hilfreichen Antworten!
      Demnach müsste ja eine Walterscheidt verbaut sein, wenn es die erste ist, was ich aber nicht glaube. Von unten durch das Loch ost es nicht zu erkennen, hatte ich schon gemacht.
      Jetzt habe ich mal bei einem örtlichen Agrarersatzteilmarkt angerufen und die haben mir ein Angebot für ein LuK Kupplungssatz gemacht. (Automat, ZW Scheibe, Pilotlager, beide Ausrücklager, Wedi Kurbelwelle).
      Laut ihm wurde fast immer LuK verbaut bei dem Modell und es ist egal was da jetzt drin ist, da die Wellen und die Schwungscheibe gleich sind.
      Einziger Unterschied, laut deren Liste, es gibt zwei verschiedene Belagscheiben für die Zapfwelle (Aussendiechmesser unterschiedlich). Deswegen erst ausbauen, können aber innerhalb von einem Tag liefern.

      Da der ganze Satz inkl. Steuer unter tausend Euro kostet, wird eine Instandsetzung wohl nicht lohnen!?

      @ Eckard,
      ich habe schon einiges an Literatur, aber eine Ersatzteilliste für den 8006 tatsächlich nicht.
      Und man kann noch soviel Bücher haben, da ist nicht immer alles draus ersichtlich bei dem oft willkürlichen wechsel der eingebauten Teile. Da hilft manchmal nur Erfahrungen von mehreren Besitzern. Dachte dafür ist dieses Forum. Deswegen frage ich hier und ich habe auch nicht geschrieben das irgendwer in seinen Büchern für mich gucken soll!

      Gruss
      Falko


    • Moin,
      mal einen Tipp für Unterlagen:

      deutz-traktoren.de/ersatzteillisten/uebersicht.php

      Johannes bietet einen spitzenmäßigen Service für uns Schrauber.

      Gruß Lutz (der auch zu geizig ist, sich teure Werkstatthandbücher und Ersatzteillisten zu kaufen)
      Nach meiner Philosophie sind alle Lebewesen Bäume. Jeder schlägt irgendwann Wurzeln. Und dann setzt du Jahresringe an und wirst alt und fett.
    • Hallo Falko ,

      bitte mir nicht böse sein .
      Häufig ist es so , das einige nach einer Teilenummer oder einer Seite
      aus der ETL fragen und dann hört man nichts mehr .

      Aber die ETL und das BA sind die wichtigsten Sachen wenn man seinen
      Schlepper selber warten will oder muss .

      1000 Euro für alles neu , dann würde ich nicht mehr über einer Überholung
      nachdenken . Zumal alle anderen Teile gleich mit dabei sind .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Bei ZF in Bielefeld wurde auch meine LUK aus dem 7506 aufgearbeitet, die machen also nicht nur F&S Kupplungen. Preislich ist das natürlich abhängeig vom Umfang aber ich denke das es mit max. 500€ getan ist. Beide Ausrücklager und der KW Wedi sollten auch für um die 100-120 € zu bekommen sein. Sind alles Standart Teile die man im gut sortierten Handel recht günstig bekommt (auch F&S , FAG , SKF usw.)

      Gruß
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra