Ölpeilstab gebrochen, wo gibt es Ersatz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölpeilstab gebrochen, wo gibt es Ersatz?

      Hallo zusammen,
      Bevor ich am Dienstag mit meinem D40.1S in den Wald bin wollte ich eben schnell noch den Ölstand kontrollieren.
      Beim wieder einstecken des Ölpeilstabs ist dieser abgebrochen.
      Konnte ihn zum Glück problemlos wieder raus ziehen.“Sch.....“ dacht ich mir.
      Kurzerhand hab ich den Ölpeilstab vom D30S genommen. Abgelesen habe ich an diesem nicht, da die Markierungen anders sind.
      Mir ging es hauptsächlich darum das Loch zu verschließen.
      Der Peilstab ist schon seitdem ich den Schlepper habe etwas gebogen (übertrieben gesehen wie eine Banane), da er sich sonst nicht raus ziehen/rein stecken lässt - die Konsole vom Frontlader ist im Weg.

      Gibt es hierfür noch Neuteile?
      Einen SDF-Händler in meiner Nähe, gibt es nicht.
      Spielt es eine Rolle welcher Motor verbaut ist? Oder haben F3L712 und F3L812 den gleichen Peilstab?

      Ärgerlich, aber schlechter wäre es gewesen wenn der Peilstab im Motorblock verschwunden wäre <X

      Danke schonmal!

      Gruß
      Matze
    • Hi Matze,

      also wenn Du beide Teile hast, würde ich den selbst bauen. bzw reparieren.
      Ist doch bloß ein Stück Rundmaterial (Ø4-6mm) oder so und ein "Kopf" dran oder?

      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Hier mal die Maße der 712er-Meßstäbe laut Motorenhandbuch zum Nachbau aus Halbrundmaterial. Im 812-Handbuch habe ich auf die Schnelle nichts gefunden dazu... Habe leider kein besseres Bild im Moment.

      Griaßle
      Martin
      Bilder
      • ölmeßstab_712er.jpg

        94,74 kB, 1.357×700, 42 mal angesehen
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Obrschwob ()

    • Mist, Kai hat mich erwischt :thumbsup:
      Ich bin mir nicht sicher, umso mehr ich drüber nach denke, umso mehr verunsichere ich mich selbst.
      Werde nachschauen müssen 8o
      Ich mach nachher Bilder vom defekten Ölpeilstab und nehm mal Maß.
      Ich geh mal davon aus das da kein Druck drauf ist und die Plastik Abdeckung eher dafür gemacht ist das kein Dreck durch die Öffnung in den Motorraum kommt oder?

      Selbst anfertigen ist denke ich möglich, muss mal schauen wie und ob ich das mit meinen Mitteln fertig bekomme, aber es sieht nicht sehr schwer aus. Kaufen wäre natürlich die „bequemere“ Lösung wobei es dabei auch immer auf den Preis an kommt :whistling:

      Danke euch schonmal!

      Gruß
      Matze
    • Moin Matze,

      QuieseL schrieb:

      Ich bin mir nicht sicher, umso mehr ich drüber nach denke, umso mehr verunsichere ich mich selbst.
      Werde nachschauen müssen
      welches Baujahr hat er denn? Oder ist der Anlasser geklemmt oder geschraubt? Sitzt der Ölfilter unter oder hinter der ESP, ist er ein oder zweiteilig? Daran kann man festmachen, ob esin 812er oder 712er ist.
      Das Plastikteil hält den Stab in Position und dichtet ab (mit einem O-Ring).

      MfG Kai
    • Nabend,

      ich hab Interesse halber mal meinen Ölstab des verbauten F3L812 meines D40.2 EZ. 03.64 verglichen.

      Meiner weicht von den Maßen des 712er aus der Liste von Martin ob.

      Obs natürlich der originale Messstab ist weiß ich leider nicht aber bisher blieb die Öldrucklampe während des Motorlaufs aus.
      Bilder
      • Ölmessstab F3L812 Deutz D40.2.jpg

        583,58 kB, 1.600×1.200, 24 mal angesehen
      Mit freundlichen Grüßen, Max


      D40.2 Bj.1964
    • Hallo Kai,
      Das sieht meinem Peilstab sehr ähnlich, um nicht sagen zu wollen identisch.
      Spricht was dagegen das ganze Ding aus Alu zu fertigen?
      Würde sich spielend bearbeiten lassen.
      Denke dabei an die Wärmeausdehnung ?(

      Ich war in der Zwischenzeit schon einige Male in der direkten Nähe des Schleppers, immer wenn ich dann daheim bin ärgere ich mich weil ich keine Bilder gemacht habe :cursing:

      Danke schonmal!

      Gruß
      Matze
    • Hi Matze,

      Aluminium hat einen Ausdehnungskoeffizienten von 23.1 (10 -6/K) STahl besitzt hingegen 11.7 (10 -6/K)

      Ich hab das mal schnell (und hoffentlich richtig durchgerechnet) wobei die 100°C nur mal so als "Hausnummer" angeommen wurden:


      23.1 x 10-6 x 100°C x253mm = 0.58443 ~ bisschen mehr als ein halber Millimeter beim Ölpeilstab aus Alu.

      11.7x............................= 0.29601~ etwa 0,3mm.


      Also Sorgen glaube ich brauchst Du Dir keine zu machen wegen der Ausdehnung.

      Vor allem weil am meisten Sinn macht den Ölstand im kalten Zustand zu messen.


      Grüße


      Joe

      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...