Ein "Neuling" bittet um freundliche Unterstützung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hey Philipp !

      Der Schlauch ist die Motorentlüftung.

      WennÖl warm wird dehnt es sich aus, und so kann ein Druckanstieg im Kurgelgehäuse ausgeschlossen werden.
      Ebenfalls wird Kompressionsdruck der sich an den Kolbenringen vorbeischleicht abgeführt.
      Und außerdem kann Kondenswasser verdampfen und den Motorraum verlassen (Toll so ein Schlauch,was ??)

      Willkommen und Herzliche Grüße Matze
    • Schlepper Matze schrieb:

      Hey Philipp !

      Der Schlauch ist die Motorentlüftung.

      WennÖl warm wird dehnt es sich aus, und so kann ein Druckanstieg im Kurgelgehäuse ausgeschlossen werden.
      Ebenfalls wird Kompressionsdruck der sich an den Kolbenringen vorbeischleicht abgeführt.
      Und außerdem kann Kondenswasser verdampfen und den Motorraum verlassen (Toll so ein Schlauch,was ??)

      Willkommen und Herzliche Grüße Matze
      Hallo Matze und Matze,

      vielen Dank für die Erläuterung. Macht tatsächlich Sinn. 8)

      Gruß
      Philipp
    • Hallo Philipp, genau, das ist der Auslass für Überdruck aus dem Kurbelwellengehäuse/Motorblock. Etwas "Dampf" ist nicht schlimm. Sollte sich aber mehr Druck aufbauen, wenn du den Schlauch zu hälst, könnte das darauf hindeuten, dass die Zylinder in das Kurbelwellengehäuse abblasen.
      Viele Grüße
      Wolfgang (Voepi)
      Deutz ut diäm Suerland
    • Hallo,

      ich wollte mich mal zurückmelden da ich finde, dass auch sowas einfach dazugehört.

      Der Deutz läuft nun seit dem Frühjahr erst wöchentlich und zur Zeit 4 - 6 Mal die Woche. Ich habe alles lt. Plan abgeschmiert und die Öle gewechselt. Auch hatte die die Kurbelwellenentlüftung weiterhin im Auge. Keine Auffälligkeiten. Alles gut.

      Winter: Holz fahren
      Frühjahr: Steine kutschen, Stubben ziehen
      Sommer: Wiese mähen, Holz fahren, Arbeiten mit dem Siloschwanz

      Der Trecker läuft tadelos und ohne weitere Probleme. So macht das wirklich Spaß.

      Ps. Hier gibts noch bewegte Bilder der letzten Tour. Ein Friesenwall soll gebaut werden ;)




      Gruß
      Philipp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P.H. ()

    • Da ich gerade deine Motorölfragen gelesen habe.

      Welche Qualitäten haben denn nun deine Öle?

      Rein von der Viskosität könntest du nämlich auch dein 10W30 fahren. Immerhin hast du davon noch eine Menge.
      Als der Schlepper produziert wurde, gab es noch gar kein 10W40. In der Bedienungsanleitung wird also auch nur maximal ein 30er Öl erwähnt.

      Grüße