Motor FL 712 Dieselfilter durch Werkstatt falsch angeschlossen verschlaucht ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor FL 712 Dieselfilter durch Werkstatt falsch angeschlossen verschlaucht ?

      Hallo Liebe Deutzgemeinde.Ich bin absoluter Laie daher frage ich mal hier bei den Deutzkennern.Eine Werkstatt hat mir einen neuen Dieselfilter angeschlossen.Mir ist aufgefallen das die Dieseleitung direkt vom Tank in die Pumpe geht.Normalerweise muss der Diesel doch erst durch den Filter?Zumal im Tank Rost ist der Filter war voller Rost.Eine Kumpel der in einer anderen Werkstatt als Mechaniker aushilft meinte die Schläuche sind falsch geklemmt? Foto habe ich angehängt.

      Grüße Thomas
    • Hi Harm

      der Linke oben kommt oben von den Düsen habe noch ein Foto gemacht.
      ja läuft alles über eine Pumpe die saugt und drückt.Der Gewebeschlauch oben mittig am Filter müsste doch unten rechts an die Pumpe dran wo die jetzt direkt aus dem Tank saugt und der Anschluss ganz links am Filter müsste doch an den Tank angeschlossen werden sagt mir auch meine logik? Es ist ein Steinbock Gabelstapler BJ 1967.

      Gruß Thomas
      Bilder
      • image-2018-01-03.jpg

        128,92 kB, 870×653, 162 mal angesehen
    • Hallo Thomas,

      wenn ich das richtig sehe, dann geht der mittige Anschluss vom Filter mit dem kurzen Gewerbeschlauch auf den Anschluss zum Förderraum oben an der Einspritzpumpe.

      Die Förderpumpe saugt doch aus dem Tank an und dann wird zum Filter weiterverschlaucht und geht da seitlich dran. Vom Filter auf dem Förderraum ist doch richtig.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wer Durchfall hat und trotzdem furzt, dem muss man nicht erzählen, was alles in die Hose gehen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Homer Jay ()

    • Hi Jürgen

      ja aber die Föderpumpe müsste doch erstmal durch den Filter durchsaugen und nicht ungefiltert direkt aus dem Tank ansaugen und dann erst den Dreck in den Filter weiterpumpen? Da frisst die Pumpe ja den ganzen Dreck aus dem Tank mit und der Mechaniker meinte da wären keine zusätzlichen Filter in der Pumpe.Das sollte richtig so sein?Kann da nicht die Pumpe schaden nehmen?

      Gruß Thomas
    • Ich sehe jetzt nur den Knopf von dem Handpumpenelement, leider nicht die komplette Vorförderpumpe. Ich nehme deswegen mal an, das unter der Pumpe ein Filterelement in einem Schauglas drunter ist. Ob das so stimmt, das musst du selbst mal prüfen.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wer Durchfall hat und trotzdem furzt, dem muss man nicht erzählen, was alles in die Hose gehen kann.
    • Moin,

      in einigen alten/ originalen Förderpumpen ist ein Sieb drin. Die neue aus dem Zubehör hatte das bei mir nicht mehr.
      Das hat aber eine ganz andere Maschenweite als der richtige Filter.
      Installiert man Filter auf der Saugseite einer Pumpe entsteht bei verschmutzem Filter ein immer stärkerer Unterdruck und Luft kann in das System eindringen (Kavitation spielt hier glaube ich keine Rolle). Das Problem hat man auf der Druckseite nicht. Von daher ist das nicht total falsch.

      Mehr aussagekräftige Fotos von der Vorförderpumpe wären hilfreich.
      Gruß, Harm

      DX4.31 und D4005
    • Moin,

      die Konfiguration sieht für gewöhnlich so aus, das ein Vorfilter, dann die Pumpe folgt. Im Druckbereich sitzt der Hauptstromfilter. Bei Dir ist der Hauptstromfilter auch im Druckbereich, das passt dann schon.

      Durch den Hauptstromfilter saugt man für gewöhnlich nicht an. Einen Grund dafür hat Harm schon genannt.

      Die alten Vorförderpumpen hatten oft einen eigenen Filter, das ist im Prinzip auch nur ein Sieb. Neuere Membranpumpen brauchen diesen eigenen Filter nicht zwingend, denn die vertragen Schmutz, da geht ja kein Kolben auf und ab, sondern es schwingt nur die Membrane. Diese Pumpen brauchen aber fast nie eine separate Handpumpe allerdings kann ich den Kopf davon bei dir erkennen.

      Ohne nähere Bildchen bleibt das alles nur ein Rumgerate.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wer Durchfall hat und trotzdem furzt, dem muss man nicht erzählen, was alles in die Hose gehen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Homer Jay ()

    • Hallo Thomas,

      so wie meine Vorreder alle schon gesagt haben, ist da alles super und richtig angeschlossen. An deiner Kraftstoffförderpumpe ist auch ein Vorfilter dran, siehe Bild. Der sieht aber so aus als wäre er schon länger nicht gereinigt worden. Den würde ich auf jedenfall mal reinigen. Dazu musst du das Handrädchen unter dem Schauglas nach unten drehen und dann den Bügel auf die Seite klappen, dabei das Glas nach oben drücken. Wenn der Bügel weggekappt ist kannst du dann das Schauglas wegnehmen und reinigen. Am bessten einen neuen Filter und Dichtung einbauen. Dann alles wieder entlüften und Probelaufen lassen.

      Gruß Peter
      Bilder
      • image-2018-01-0544.jpg

        152,1 kB, 742×557, 108 mal angesehen
    • Hallo

      tatsache da ist ein Glasbehählter dran.Die Werkstatt meinte zuvor das wären keine weiteren Vorfilter dran und kein Schauglas aberr da die Reparatur lange zurückliegt man hätte es vergessen .... Nun bat mich die Werkstatt hier im Forum zu fragen wie so ein Filter aussieht um ggf.improvisieren zu können wo man diesen ggf.herbekommt samt Dichtungen etc.Sie meinte Stahlsiebe falls verbaut sollten man alle 2 Jahre tauschen da diese wegfaulen würden.Es muss auch eine richtige Maschenweite bekannt sein damit sich das Sieb nicht wieder sofort zusetzt usw.


      Grüße Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oxazole ()

    • Hallo Thomas,
      einen Reparatursatz kriegst du beispielsweise hier.

      traktorenteile-segger.de/Deutz…L812/Einspritzanlage-538/

      Gruß
      Jürgen

      PS : Wenn du soviel Rost ansaugst, würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken darüber machen, wie man die Ursache davon in den Griff bekommt.
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wer Durchfall hat und trotzdem furzt, dem muss man nicht erzählen, was alles in die Hose gehen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Homer Jay ()

    • Hallo Thomas.
      Mir geht es gerade wie Andreas....
      Was soll das sein eine Fachwerkstatt und fragt Dich ob du im Forum nachfragen könntest.....!?
      Sicher das dass eine Fachwerkstatt ist?
      Da würde ich auch lieber mir mal den Gedanken machen eine richtige Werkstatt aufzusuchen.
      Gruß Hans Jörg
    • Hi Jörg

      anfangs hat sich die werkstatt als Fachwerkstatt ausgegeben was sich dann allerdings am ende der Reparaturen als etwas anders herausgestellt hat.Die Werkstatt hätte wohl einen Chef / Meister auf den ich heute noch warte , den habe ich nie gesehen.Naja viel Geld investiert und eine neue Werkstatt aufzusuchen geht einfach nicht so ohne weiteres.

      Gruß Thomas