Fertigungsqualität von Ersatzteilen..!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fertigungsqualität von Ersatzteilen..!

      Hallo zusammen :)

      —Beispielsweise die 812er Motorenrheihe—!
      Ich sehe im Netz bei verschiedenen und bekannten Deutz Ersatzteilhändlern , das Sie zwischen 120 über 175 bis zu über 200€ Teure Motor Sets Verkaufen,so wie hier aufgeführt .

      —-Neuware—
      812 Baureihe.
      Der Satz besteht aus:
      1x Laufbuchse
      1x Kolben mit Kolbenringen (vormontiert)
      1x Kolbenbolzen

      Meine Fragen sind : kommt das alles vom selben Hersteller? Werden Sie günstig im Ausland produziert?Bauen die Selbst? Gibts da Qualitätsunterschiede? Kann man die bedenkenlos Kaufen? Egal wo? Und wie kommt diese große Preisspanne zu Stande ?

      Wer weiß da was drüber ?( :P
      Mit freundlichen Grüßen Daniel :thumbsup:


      Güldner Spessart A2KN Bj.1960
      Güldner Spessart A2KS Bj.1963
      Deutz D4005 S Bj.1967+(Baas FrLd)
    • Rheinland-Schrauber schrieb:


      Meine Fragen sind : kommt das alles vom selben Hersteller?


      Kann sein muß aber nicht, beim 712 hab ich schon soviel Sätze gesehen, die waren garantiert nicht alle vom einem Hersteller






      Werden Sie günstig im Ausland produziert?


      Mit Sicherheit, in Deutzschland kann die ja kaum einer so billig produzieren






      Bauen die Selbst?


      Kann ich mir nicht vorstellen, selbst Deutz hat die damals nicht selber Produziert






      Gibts da Qualitätsunterschiede?


      Gibt’s bestimmt nur um die rauszufinden Must du alle einmal durchtesten






      Kann man die bedenkenlos Kaufen?


      Hast du eine andere Wahl wenn es sie nur noch als Nachbau zu kaufen gibt?






      Und wie kommt diese große Preisspanne zu Stande ?

      Einer ist gieriger wie der andere, einer Kraft 10 Sätze einer 200, der mit 200 bekommt sie bestimmt billiger also kann er sie auch billiger verkaufen
      Gruß Markus
    • Moin,

      also Made in Germany wird es nicht sein, dafür sind die Lohn und Betriebskosten zu hoch.

      Ich habe neulich mir jemanden telefoniert der Motor / Kopf und Pumpen macht, das wird alles nach Serbien verschickt und da bearbeitet.
      Er selbst ist Serbe und sein Bruder etc. sind da vor Ort und machen das.
      In dem Fall hier ging es aber um 8 Zylinder weil wir einen haben. Die Arbeit soll top sein und er hat auch nichts hinter dem Berg gehalten was er da bezahlt und was es hier kostet etc.

      "Es muss nicht immer alles schlecht sein was günstiger ist"

      Dann wie hier erwähnt liegt es auch an der eigenen Marge , der eine verdient 50% und der andere 25 und gibt den Preis an den Kunden weiter, da kann man sich nur auf Rezensionen dritter verlassen oder auf seinen Bauch.

      Gruß Rene
    • Moin,

      ich musste Anfang des Jahres meinen F4L712 generalüberholen.

      Auf der Suche nach Teilen frage ich meistens beim Lama an, der riet mir aber davon ab, alles bei ihm zu kaufen, er könne bei den Preisen im Netz nicht mithalten und die Ware wäre identisch. Also etwas recherchiert und die üblichen Verdächtigen für Motorersatzteile gefunden: Firlbeck, tecparts, Delegro uvm.

      U.a. war eine Firma DMT dabei, welche ganz bei mir in der Nähe ist und zu dem Zeitpunkt quasi alles (außer Ventile, Ventilfedern und -führungen) liefern konnte. Also bin ich da hingefahren, um die Teile abzuholen.
      Der Hersteller nennt sich Sonne, ist in der Türkei ansässig und fertigt in Lizenz für Deutz. Als ich den Verkäufer auf die Qualität angesprochen habe, kam folgende Antwort: ,,Ich beliefer mit den Teilen hauptsächlich die Reeder hier in der Gegend und wenn ich denen ein einziges Mal Schrott verkaufe, kommen die nicht wieder. Die Qualität ist gut."

      Ich habe bei DMT daraufhin komplette Zylindersätze gekauft. Ein befreundeter Motoreninstandsetzer hat alles ausgemessen und war selbst erstaunt, weil die Qualität einwandfrei war. Ich habe da jetzt zwar erst ein Jahr mit gearbeitet, bin aber zuversichtlich, dass der Motor mir in naher Zukunft keine Probleme machen dürfte.

      Die Preisbildung bei den Teilen aus Nachfertigung setzt sich i.d.R. aus abgenommenen Mengen, Verhandlungsgeschick und Gier der Verkäufer zusammen :D

      Gruß
      Markus