Neu hier und gleich ein Problem mitgebracht - D15- 1962

    • D 15

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu hier und gleich ein Problem mitgebracht - D15- 1962

      Servus Gemeinde,
      Nach langer Sucherei habe ich endlich, neben meinem IHC 353 ( mehr oder minder zufällig gekauft) auch nun wieder einen Deutz in meiner Garage stehen.
      Ich bin 29 Jahre alt, hatte davor einen Unimog 411, F1L612 und F1L514. Damals alles wegen einem Auto verkauft. - ja, ich bereue es!
      Nun zu meinem Problemchen.
      Hab den D15 auf eigener Achse überführt ( vom Nachbarort) und da lief er ohne Probleme.
      Zuhause angekommen und ein paar Runden später fing er an, bei gleicher "Gasstellung" von der Drehzahl her in den Keller zu gehen. Fängt sich dann aber nach kurzen "Gang in den Keller" wieder...
      Original war ja neben dem Filter in der Glocke ein grobes Sieb im Tank, wo sich der Filter abgestützt hat, oder? Jedenfalls habe ich heute die Filterpatrone mal raus gezogen und die sieht natürlich dementsprechend super aus. Ersatz hatte ich mir schon bestellt, dies Patrone war an sich vom Durchmesser her größer und von der Höhe her kleiner, wirkt aber in Summe irgendwie auch stimmiger. Fakt ist nur, dass sich dieser Dorn nach oben nun nirgendwo mehr abstützen kann, zuvor ging das ganz gut am Einfüllstutzenrand. Werde aus der Kontrustruktion irgendwie nicht schlau....
      Was habt ihr für Vorschläge? Wo fang ich an? Luftfilter? Dieselleitung? Das Ventil, welches von der Patrone gedrückt wird, ist auch eine Fehlerquelle, so wie bereits nachgelesen habe.
      Gibts irgendwo noch ein Sieb, welches zu sein könnte?
      An sich springt er an wie eine Eins und läuft auch recht durchzugsstark ( was man von 14 PS so behaupten kann.... :) )

      Viele Grüße und Danke,
      Michel
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Hallo Michael,
      und "Willkommen im Deutz-Forum".

      Mein D15 steht leider nicht mehr bei mir, sonst hätte ich schnell mal ein paar Bilder vom Tank und dessen Innenleben gemacht.

      Soweit ich mich erinnere ist aber außer dem Filter kein weiteres Sieb oder so eingebaut.

      Spessartraeuber schrieb:

      Fakt ist nur, dass sich dieser Dorn nach oben nun nirgendwo mehr abstützen kann, zuvor ging das ganz gut am Einfüllstutzenrand.
      Die Stange, auf der der Filter sitzt ändert doch Ihre Länge nicht, wenn der Filter gewechselt wird?
      Also erstmal gucken, wieso die Stange nicht mehr richtig enrasten kann.
      Wenn der Filter nicht richtig passt, öffnet vieleicht das Bodenventil nicht richtig?
      (Oder mal Bilder von der Sache machen und hier hochladen.)

      Danach:
      Filter rausnehmen, Dieselleitung an Tank abschrauben, Filter einsetzen und gucken, ob Diesel kommt.
      Leitung am Tank anschrauben und an der ESP losschrauben, und gucken ob Diesel kommt.


      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Halli Michel,
      Ohne Stange kan der Filter N°4 das Ventil N°23 nicht aufmachen. (Bild)
      Die Oberseite vom Filter solte entweder ein Gewinde oder ein
      Bügel für Splint haben. Eine Stange wäre dan möglich nach zu fertigen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
      Bilder
      • IMG_20171109_0001.jpg

        375,18 kB, 1.539×1.361, 49 mal angesehen
    • Der Vorbesitzer hat wohl auch noch einen Kanister nicht ganz sinnvoll zum Tanken genutzt....
      Danke Karel für die Zeichnung, bei mir sieht es allerdings so aus.... Den anderen Stab habe ich nur gestern so rein geklemmt, damit Druck aufs Ventil kommt.
      Wenn es gar nicht öffnen würde, dann würde er ja gar nicht laufen, oder?
      Anbei die Fotos...
      Schrauben kann ich da nichts. Die Filterpatrone ist nur mit einem Gewindestab verbunden und wurde oben geklemmt. Siehe Fotos....
      Bilder
      • 20171109_105655.jpg

        750,9 kB, 1.836×3.264, 47 mal angesehen
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spessartraeuber ()

    • Es gibt wohl eine 80mm und eine 120 mm Version....Aber das wird wohl leider nicht das Problem sein. Muss mich dann wohl an die Geschichte ran machen!
      Gut das ich keine Baustellen habe :-D, der IHC wartet auch geduldig hinter dem D15.
      Jedenfalls hat der kleine grüne jetzt sein Kennzeichen . _ _ _ : DS : 15
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Ich muss nochmal nerven Leute!
      Wie sieht das denn nun genau aus? Welche Verschraubung ist denn überhalb vom Ventil? Gefühlt ist da gar nichts bei mir mehr.
      Gibts da noch irgendwelche Quellen, wo man ggf sowas nachordern könnte?
      Bin heute eine Runde gedreht, ich hatte mir nämlich schnell was gefriemelt gehabt, dass der Filter aufs Ventil drückt. Das war aber nur von kurzen Erfolg gekrönt, als am Hang meine Konstruktion sich verabschiedet hatte und der Motor abgestorben ist.
      Nachdem ich den Filter wieder einigermaßen rein gedrückt hatte, sprang er an und lief danach wieder normal....Das gibts doch nicht?!
      Viele Grüße,
      Michel
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Moin Michel,

      dein Tankfilter ist eindeutig zu kurz! Ich hab mal eine Skizze gemacht, wie das Tankbodenventil funktioniert. Wie du dir vielleicht vorstellen kannst, ist die Länge des Filters und der Stange entscheidend, damit die Feder heruntergedrückt wird und das Ventil freigibt.


      MFG Kai
    • Servus Michel,

      so wie du das alles beschrieben hast, ist aus meiner Sicht nur der Filter zu kurz. Das Bodenventil verrichtet seine Arbeit. Die Stange schaut original aus und muss unter dem Ring (Bild1)mit den drei Löchern eingeklemmt werden. Das funktioniert, wenn du den richtigen Filter hast. Welcher das beim D15 ist weiß ich leider nicht, sollte aber ergooglebar sein.
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo Emanuel und Kai!!
      Vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe!!!!
      Es gibt sogar 3 Längen von Filtern und die originale Zeichnung dazu kapiere ich absolut nicht. Da wird ja auch von einer Stange gesprochen, die reingeschraubt wird?!
      (siehe unten).
      Vermutlich wäre es aber wohl geschickt, so wie der Tank nämlich von innen aussieht, ihn mal zu entrosten.
      Das ist im Übrigen der kleine Verbrecher. Bin am Überlegen den Antrieb fürs Mähwerk zu demontieren....
      Lief zum Schluss in einer Reithalle und er muss noch mehrere Duschen erhalten, den verdammten Staub runter zu bekommen!
      Beste Grüße und Danke nochmal,
      Michel
      Bilder
      • Kraftstoffbehälter.jpg

        103,55 kB, 930×783, 37 mal angesehen
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Update: Neuer, längerer Filter bestellt und montiert. Zu lange! Hab deshalb das Gewinde von dem Dorn ein wenig nachgeschnitten um das einigermaßen auszugleichen.
      Wenn ich dann aber diesern Dorn, zusammen mit dem Filter in die "Patrone" vom Tank ( wo das Ventil drin sitzt), drücke und in Position bringen will um praktisch die Spitze des Dorns in die Bohrung führen will, floppt der Filter hoch und die Spannung ist weg. Da passt doch was nicht?! Langsam bin ich ein bisschen angespannt.
      Ich wäre super dankbar, wenn vielleicht jemand mal ein Foto von seiner Tank-Lösung machen könnte.
      Danke!
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Servus Michel,

      Fotos hast du ja schon selbst gemacht und eingestellt. So wie es auf deinen Fotos aussieht, sieht es bei allen anderen auch aus, nur dass der Filter länger sein müsste und die Stange unter den Ring mit den drei Löchern geklemmt werden kann (allerdings nicht in eines der Löcher, sondern ungefähr da, wo die Stange auf dem Foto Nr. 105704 ohnehin schon ist!).
      ich kann mich nur wiederholen: bei dir sieht alles aus, wie es soll, nur der Filter scheint zu kurz zu sein, oder du hängst die Stange falsch ein. Schilder doch einfach mal, was du verbaut hast, denn da scheint der Fehler zu liegen. Miss mal, wie lange der Filter mit Stange ist und wie lange er sein müsste, dann kommst du schon drauf. Zudem muss sich doch auch in deiner Nähe ein LAMA sein, der sich wenigstens halbwegs auskennt und der dir den richtigen Filter bestellen kann.
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo Emanuel,
      Dann lag ich falsch mit meiner Annahme, dass dafür die Löcher da sein sollten. Danke für die Aufklärung.
      Der neue Filter ist deutlich länger und ich seh auch keine andere Lösung, die Stange irgendwie anders klemmen zu können.
      Ich liefere mal Fotos nach. Stützt sich der Dorn am Tankeinfüllstutzen ab oder mit dem "Knick" an der Einbuchtung vom Tankblech?
      Sorry für all die Fragen, aber das wurmt mich.
      Filter gibts in drei Varianten, 80, 120 (oder 130? Weiß ich grade nicht) und 150 mm. Vorher war der Filter 80 mm lang, der neue ist nun 150 mm.
      Bliebe mir nur noch der 130 / 120 mm Filter. Das habe ich ja aber nun mit dem Nachschneiden des Gewindes korrigiert.
      Vielen Dank,
      Michel
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !
    • Hei Michel,

      Da schau her


      Ich habe endlich den Thread gefunden. Anhand der Fotos muss es jetzt aber klappen, sonst hilft nur noch jemand, der es dir am Objekt selbst zeigt.

      Der Dorn stützt sich an dem Blech mit den Löchern ab, wird aber nicht in eines der Löcher eingehakt. Wo genau, siehst du auf den Bildern im link.

      Ach ja, fühl mal mit dem Finger unter dem Blech, dann müsstest du die Einkerbung spüren, wo der Dorn einrasten kann.
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Lausbua ()

    • Hallo
      Emanuel, Kai und Frank!
      Danke, schau ich gleich heute mal nach. Mich hat es nur gewundert, dass die Stange gänzlich anders aussah, als auf den Fotos.
      War gestern fleißig und habe den Sitzgummi getauscht und will, sobald es wieder mal ein bisschen trocken ist, testen was er nun spricht mit den Drehzahlen her.
      Danach wird er richtig geduscht und ich will ihn konservieren. Falls da Bedarf besteht, könnte ich was kleines dazu schreiben.
      Ihr seid super Jungs!
      Danke,
      Grüße,
      Michel
      DEUTZ-D15s
      IHC - 353
      Land Rover Serie und noch ein paar Mopeds !