Fragen zum DX 140

    • Hallo Deutzfreunde
      Mal ein kleiner Zwischenbericht vom DX 140, gestern habe ich die Zapfwelle zerlegt und einen neuen Stummel bestellt.
      In der Kabine habe ich mir die Drähte rausgesucht die im Kabinendach nicht belegt sind, da ich noch Top-Scheinwerfer montieren möchte, da bekomme ich die Tage noch den Schalter für das Armaturenbrett.
      Wenn alles gut läuft wird er nächste Woche fertig.
      Ausserdem habe ich heute noch meinen 22er Gabel-Ring Schlüssel gefunden :thumbsup: , der mir beim Zusammenbau vom Schaltdeckel abhanden gekommen ist.
      Mein Vater meinte schon den hast du im Getriebe vergessen :D .
      Der Schlüssel ist mir vom Achstrichter runtergerutscht und ist im hinteren Kabinenauflagepunkt hängen geblieben, genau hinter dem Halter vom Rückstrahler X/


      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich meinen neuen Zapfwellenstummel abgeholt.
      Jetzt habe ich 2 Fragen, 1. der Federring der zwischen die beiden Tellerfedern vom Bremskolben kommt ist bei mir 2 mal gebogen, ist das normal ?
      2. am alten Zapfwellenstummel sind 4 Beilagscheiben aufgenietet die den Kolbenring halten, die sind beim neuen nicht montiert, da sind nur die Bohrungen vorhanden.
      Die Beilagscheiben muss ich jetzt noch beim neuen montieren.
      Sind die Beilagscheiben mit Kerbnägeln montiert oder sind das Nieten ?

      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Für die Beilagscheiben habe ich eine Lösung gefunden, ich habe die Löcher durchgebohrt und m6er Gewinde in den Kupplungskorb geschnitten.
      Die Schrauben werde ich mit Loctite einkleben, das wird bestimmt genau so gut halten wie die Kerbnägel.
      Ich habe heute noch mal das Handbuch studiert, laut Handbuch ist der Drahtring nicht gebogen.
      Den Drahtring versuche ich auszurichten, ich hoffe das klappt.

      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich bei meiner Zapfwelle weitergemacht, da ich nur 6er Beilagscheben mit 18 und 30mm Aussendurchmesser und keine mit 21mm hatte,habe ich 30mm Beilagscheiben abgedreht, hat gut funktioniert.
      Den Drahtring zwischen den Tellerfedern habe ich gerichtet, ging auch einwandfrei, nur bei der Montage des Zapfwellenstummels hatte ich Probleme.
      Laut Handbuch kann man den Kolbenring ohne Spezialwerkzeug montieren, beim Zusammenbau ist mir leider der Kolbenring gebrochen X( .
      Ich habe mir dann eine Zange zum spannen vom Kolbenring gebaut, dazu habe ich aus Flacheisen einen Ring gebogen den ich anschließend auf das passende Maß ausgedreht habe.
      Als Gelenk habe ich eine alte Abisolierzange verwendet und 2 Flacheisen als Griffe angeschweißt.
      Ich habe auch noch die Verdrahtung für die Top Scheinwerfer fertiggemacht.

      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Gestern war ich bei meinem Kumpel um die Zapfwelle zusammen zu bauen, mit Presse und Spannzange war das ganze kein Problem.
      Als ich heute die Zapfwelle montieren wollte bekam ich sie zuerst nicht ganz drauf, bei genauerer Betrachtung habe ich dann festgestellt das das neue hintere Lager der Zapfwelle nicht passt,im Durchmesser 10mm größer als das alte. X( X( X( X(
      Also haben wir dann das alte Lager vom alten Stummel demontiert und beim neuen montiert, ging mit Hilfe von Heissluftfön und Schraubenzieher erstaunlich gut ab.
      Danach flutschte auch alles sauber drauf.
      Morgen zuerst die Plegeräder montieren um aus der Werkstatt zu fahren und dann draussen die normalen Räder montieren.
      Jetzt muss nur noch der Zugmaulschlitten lackiert werden, dann ist der DX fertig.

      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Gestern habe ich den DX aus der Werkstatt gefahren und die hinteren Reifen montiert,anschließend eine kleine Probefahrt auf dem Hof gemacht um die Bremsen und den Allrad zu testen.
      Die Bremsen funktionieren und das Problem mit dem sich aufbauenden Bremsdruck ist auch nicht mehr aufgetreten, das saubermachen der Bremszylinder hat Wirkung gezeigt.
      Der Allrad funktioniert auch allerdings war das Öl auch noch kalt, den muss ich noch mal bei warmen Öl testen.
      Jetzt muss nur noch nächste Woche der Zugmaulschlitten lackiert werden dann ist der DX fertig.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich eine größere Probefahrt gemacht, damit das Getriebeöl auf Betriebstemperatur kommt um den Allrad noch mal zu testen.
      Ich bin dann langsam mit dem Schlepper gegen eine Mauer gefahren um zu testen wie der Allrad reagiert.
      Beim 1. mal bin ich mit dem 1. Gang in der Zwischengruppe gefahren, dabei ist der Allrad nicht kraftschlüssig, man sieht zwar das die Räder angetrieben werden, aber nicht zu 100%.
      Dann bin ich im 1. Gang in der Langsamgruppe gefahren und da ist der Allrad kraftschlüssig, auch wenn ich die Lastschaltung betätige ist der Allrad kraftschlüssig.
      Ich habe dann bei eingeschalteten Allrad noch mal in den 1. Gang in die Zwischengruppe geschaltet und den Versuch wiederholt, da ist der Allrad dann auch kraftschlüssig.
      Meiner Meinung nach kann die Ursache entweder in verschlissenen Lamellen liegen oder die Vorspannung der Tellerfedern ist nicht mehr ausreichend.
      Vielleicht kann mir jemand mit dem Problem weiterhelfen bzw. hatte jemand schon einmal so ein Problem?
      Gruß Alois