Fehlermeldung bei anhängen des Pfluges / Kraftmessbolzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlermeldung bei anhängen des Pfluges / Kraftmessbolzen?

      Hallo.

      Gestern beim pflügen kam nach einer Zeit eine Fehler (siehe Bild), Agrotron K120 Profiline, 2008

      Regel Hydraulik funktionierte nicht mehr U d es gab ein komisches Geräusch, wie wenn eine Hydraulik gegen irgendwas drucken würde.

      Beim einschalten des Allrad ist das Geräusch verschwunden.

      Bei abhängen des Pfluges haben sich alle Probleme in Luft aufgestellt.

      Wo könnte man mit der Fehlersuche beginnen?

      Komisch ist auch, daß ich die Meldung erhalte das zeitgleich die Meldung für "sensor rechte Kraft" und "sensor linke Kraft" erhalte


      Gibt es ein separates Steuergerät für die Hydraulik oder die Ehr ?


      Vielen Dank
      Bilder
      • 20170823_064544.jpg

        1,8 MB, 2.009×1.479, 11 mal angesehen
      • 20170823_064457.jpg

        1,59 MB, 2.009×1.479, 8 mal angesehen
      2002er AT165MK3, 2008er AT K120, 1987er MB-Trac1000, 1983er DX 92 turbo´de luxe, 1993er DX 4.57, D6206, Allgaier A24
    • Hallo, so blöd es sich anhört, aber das kann auch der Lenkwinkelsensor im linken Achsschenkel sein.
      Wenn der einen Kurzschluss durch eingedrungenes Wasser hat, bricht die Sensor versorgungsspannung zusammen und die tollsten Fehlermeldungen tauchen auf.
      Wenn der Fehler nochmal Auftritt, zieh mal den 4 poligen Stecker vom Sensorkabel ab.(der "Schlauch " der Links aus der Achse kommt).
      Dann kommt zwar eine andere Fehlermeldung, aber die anderen müssten dann verschwunden sein.


      Berichte mal wie es ausgeht ;)

      Gruß Frank
      Mit DEUTZ und FAHR durchs ganze Jahr.
    • Hallo.

      Hatte auch als erstes eine defekte Sicherung in Verdacht, weil alle Sensoren auf "masse" sind

      Gestern haben wir die gefederte Vorderachse ausgeschaltet, dann was das surren der Hydraulik weg.


      Der Fehler ist auch reproduzierbar

      Offene Fragen :

      1. Sagt dir Fehlermeldung "massekurzschluss" einen Kurzschluss aus, oder nur das Fehlen der sonst immer anliegenden sensorspannung?


      2. Gibt es einen richtigen lenkwinkelsensor? Unser mk3 bj2002 hat nur zwei Sensoren für verschiedene lenkwinkeleinschläge, die für das ASM zuständig sind


      3. Können die Fehler und Sensoren bei einem Deutz Händler als klartext ausgelesen werden, oder müssen die genauso suchen, was es sein könnte. Manche Steuergeräte und Anlagen können ja in einem Service-Modus so ausgelesen werden, daß man die einzelnen analogen Eingänge direkt sehen kann, und nicht nur eine fertige Fehlermeldung.


      Gruß und Danke!
      2002er AT165MK3, 2008er AT K120, 1987er MB-Trac1000, 1983er DX 92 turbo´de luxe, 1993er DX 4.57, D6206, Allgaier A24
    • Hallo.

      Wegen einigen anderen Projekten hatte ich wenig Zeit in den letzten Wochen.


      Aber ich habe mich mit lenkwinkel Sensoren und Vorderachs Sensoren beschäftigt.

      Der lenkwinkel poti hat 4, 7kohm, beim ausstecken kommt ein steering sensor masseschluss.

      Wenn ich den Sensor ausstecke und mit zwei 2,7kohm Widerständen als Spannungs teiler versehe, das er denkt er fahr geradeaus kommt die Fehlermeldung aber trotzdem.


      Als nächstes habe ich es mit dem sensor der Vorderachs Höhe probiert beim ausstecken und messen festgestellt das es leider kein Poti ist, aber von der Funktionsweise ähnlich ist, und auch mit einem Spannungs teiler simuliert werden kann.

      Die Erkenntnisse ist auf jedenfall, das der "Massekurzschluss" den das Steuergerät anzeigt nur eine Meldung ist, daß derjenige eingängig Moment die mindestspannung unterschritten hat.

      Die meisten Sensoren an dem Fahrzeug geben ja auch etwas aus, auch wenn sie nicht betätigt sind (z. B. Auch Gaspedal, handgas usw.)


      Beim weiteren suchen habe ich dann festgestellt, daß der vorbesitzer bzw dessen Schrauber ein zusätzliches Kabel mit stromdieben angeklemmt haben, das bis zur Hydraulik Box geht.

      Das zusätzliche Kabel ist hinten und vorne parallel geschaltet mit dem originalen Kabel, das zusätzliche Kabel hat auch 2.5mm2 und ist etwas unprofessionell befestigt

      Vermutlich gab es da mal ein Problem mit dem Kabel, aber statt das alte Kabel außer Betrieb zu nehmen haben sie ein neues hinzugeklemmt das nun wohl nen masseschluss hat und die Spannung runterzieht.

      Seit dem abklemmen des originalen Kabels funktioniert alles wieder wie gewohnt.


      So ist das wohl mit den fahrenden Computern und den vielen Sensoren.....
      2002er AT165MK3, 2008er AT K120, 1987er MB-Trac1000, 1983er DX 92 turbo´de luxe, 1993er DX 4.57, D6206, Allgaier A24
    • Bilder
      • 20170901_191746.jpg

        1,87 MB, 3.264×1.836, 13 mal angesehen
      • 20170826_155435.jpg

        540,78 kB, 2.048×1.152, 12 mal angesehen
      • 20170826_161456.jpg

        759,37 kB, 2.048×1.152, 13 mal angesehen
      • 20170826_160259.jpg

        540,48 kB, 2.048×1.152, 11 mal angesehen
      • 20170826_155420.jpg

        632,61 kB, 2.048×1.152, 12 mal angesehen
      2002er AT165MK3, 2008er AT K120, 1987er MB-Trac1000, 1983er DX 92 turbo´de luxe, 1993er DX 4.57, D6206, Allgaier A24