Getriebe/Kupplungsproblem

    • Getriebe/Kupplungsproblem

      Hallo liebe Deutzgemeinde,

      da mir hier schon viele gute Ratschläge gegeben haben, stelle ich mal mein aktuelles Problem mit meinem D30s hier ein.
      Dieser befindet sich gerade in der Deutzwerkstatt wegen Motor usw., jetzt kam diese Tage eine Nachricht die wie folgt lautete: die Zapfwelle lässt sich normal schalten nur die Kupplung zum Motor trennt nicht, ein einschalten bei laufendem Motor ist so unmöglich, nachstellen wurde schon probiert, bringt nichts die Stange bzw. Das Pedal mach den notwenigen Weg, sie werden nochmal schauen finden aber bisher nichts. Also die normale Fahrkupplung funktioniert einwandfrei die Zapfwelle habe ich bis dato noch nicht gebraucht, wird sich wie es aussieht bald ändern, Totgang sind so ca. 3-4cm.

      Ich hoffe ihr habt Ideen oder Ratschläge, denn scheinbar weiß nichtmal die Werkstatt woran es liegt.

      Viele Grüße
      Nils Südhoff
    • Moin,

      ok danke für den Tipp :) , ich wollte die Werkstattgearade sowieso anrufen dann werde ich ihr das mal versuchen zu erklären. Kommt man denn an die Einstellschraube von Außen dran? Oder muss man den ganzen Trecker dafür zerlegen also trennen?

      Viele Grüße
      Nils Südhoff
    • Moin Kai,

      ja allmählich wird das Ding echt zum Geldgrab ;( , ich hab heute mal inner Werkstatt angerufen, hab denen das geschildert und sie sagten mir das die das morgen mal ausprobieren würden. Schlepper trennen käme für die wohl nicht in Frage, ist laut Aussage wohl ne Einstellungssache, nur wissen die immer noch nicht mehr. ?(

      Viele Grüße
      Nils Südhoff
    • Hallo Sven,

      ja hab schon ganz vergessen hier zu erklären woran es denn lag. Bei mir sind wegen der Doppelkupplung drei Einstellschrauben an den Kupplungspedal außen. Eine Schraube hat sich über die Zeit wohl gelößt und damit den Ausrückpunkt verstellt. Jetzt lässt sich die Zapfwelle wieder trennen :thumbsup:
      Nun zu deinem Schlepper, da kann es natürlich sein, dass sich die Kupplung schon relativ weit abgenutzt hat und das deshalb das gestänge da Probleme macht oder das sich die Stellschrauben wie bei mir verstellt haben. Ich würde an deiner stelle das Gestänge zurückdrehen und dann entsprechend wider einstellen, ich versuche mal die Seite vom Handbuch dazu hier einzustellen.

      Grüße Nils