...läuft nich mehr :-(

    • Hallo Rossi,
      die Pumpe kann man ohne Probleme abbauen die 3 Eckdichtung wird warscheinlich kaputtgehen.
      Aber zuerst noch mal die Frage kommt an Zulauf Kraftstofförderpumpe genügend Sprit an?
      nur dann kann die Pumpe weiterfördern.

      Beim zerlegen der Pumpe ist schon darauf zu achten, daß keine Teile verlorengehen.
      Teile gründlich reinigen und auf Leichtgängigkeit prüfen Sitz der Kugelventile und Ventilfedern checken
      Rückholfeder des Pumpenkolbens kann gebrochen sein.
      Sind alle Bauteile I.O. Müsste die Pumpe genug Sprit fördern.
      Eine neue Pumpe ist sündhaft teuer kann aber sicher auch repariert weden wenn sie von Bosch ist.
      Erneut viel Erfolg bei der Suche.
      Gruß Deutzsepp

    • Moin Deutzsepp!
      Joub - die Leitungen hatte ich schon durchgepustet, es müsste also genug Sprit ankommen. ich werde die Pumpe am WE ausbauen und mal besichtigen. Ich werde dann berichten, wie das Ergebnis ist. Besten Dank für deine tolle Unterstützung ! :thumbsup: .
      Weiß du zufällig ob die hier angebotenen Ersatzteillisten mit den Teilenummernlisten identisch sind?

      Beste Grüße aus dem Norden!
      der Rossi
    • Hallo Rossi,

      schau mal bei Wolfgang Firlbeck rein der hat bezahlbare Pumpen. ( ca. 80€)
      Habe schon oft dort Ersatzteile bestellt und noch nie Probleme gehabt.
      Es müssen nicht immer Orginal- Deutzteile sein, es sei denn Geld spielt bei dir keine Rolle.
      Aber ich gehe davon aus,daß du die alte Pumpe wieder flott machst.

      Wenn dann die Förderpumpe I.O. ist muß natürlich die ESP richtig arbeiten auch hier können noch Fehler liegen.
      Beim Test öffne die Rücklaufleitung auch dort muß Diesel rauslaufen und zurück in den Tank ich gehe davon aus
      dass auch diese Leitung sowie die Leckkraftstoffleitung von den Düsenstöcken zum Tank durchgängig sind.
      Wenn nun an der ESP Sprit ankommt erst mal gründlich entlüften danach den Motor drehenlassen mit geöffneten Kraftstoffleitungen am Düsenstock. Kommt dort Diesel an Leitungen anziehen und dein Trecker müsste wieder laufen.

      Viel Erfolg bei deinem weiteren Vorgehen.

      Grüße aus Deutschlands Süden
    • Moin!
      Ich habe am WE die Pumpe abgebaut und mal auseinandergetüdelt - der Einlasskolben/ Ventil war leicht fest jedoch nicht besonders, könnte es aber schon gewesen sein.
      Ich hab mir jetzt zum besseren entlüften mal eine Handpumpe geordert.....
      Eure Tipps sind echt spitze - vielen Dank dafür!!! :thumbsup:
      Deutzsepp - Ich berichte dann, sobald es Neuigkeiten gibt.



      Habt ihr das schon so gesehen?
      (Dieseleingang in die ESP)
      Ich bin nicht sicher, ob das so richtig ist - sieht ein wenig wie ein abgerissener Gewindegang aus
      aber dafür irgendwie auch zu gerade und zu mittig.
      Oder doch nur ein Dreckstopper.....

      Beste Grüße von der Regenfront!
      Bilder
      • IMG_6444.JPG

        2,3 MB, 4.000×2.248, 55 mal angesehen
    • Hallo Rossi,

      wenn mich nicht alles täuscht, ist das ein sog. helicoil, also ein Gewinde-Reparatureinsatz.
      Der wird verwendet, wenn das Originalgewinde beschädigt ist.
      Das alte Gewinde wird ausgebohrt und passend zu dem Einsatz neu geschnitten.
      Dann wird dieser Einsatz hineingedreht, welcher exakt die Maße des alten Gewindes hat.
      LG

      Hoopi
    • Moin Alex,

      Also für mich sieht das verdammt nach einem Heli-Coil aus. Wenn du auf dem Bild den Übergang vom Gewinde zum Steg siehst, dann ist das ein Teil.



      Ich hoffe mal, dass das fachmännisch gemacht worden ist und bei der Montage keine Späne in die Pumpe gekommen sind.

      Viele Grüße,
      Stephan
      Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten. Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.
      :D :D :D
    • Hallo Rossi,

      habe deine Berichte gelesen und die Fotos gesehen mit 99% iger Sicherheit ist das ein Helicoil.
      Man kann diesen Gewindedraht entfernen das Gewinde mit einem speziellen Gewindebohrer nachschneiden und einen neuen Gewindeeinsatz mit einem Helicoileindrehwerkzeug einbringen.
      Wenn der Einsatz in der richtigen Position ( Tiefe) ist wird das in die Bohrung ragende Ende ( hat eine Sollbruchstelle) durch vorsichtiges zurückdrehen des Eindrehwerkzeuges abgebrochen und entfernt.
      Versuche aber erst bevor du ein neues Helocoil einsetzt das alte zu retten mi einer Spitzzange kannst du vileicht das Ende abbrechen.
      Frage: wie sieht das Gewinde der Holschraube aus und ist es noch gängig wenn ja kann der Gewindeeinsatz drin bleiben.
      Schade,daß wier so weit von einander entfernt wohnen würde dir gerne auch praktisch helfen.

      Also versuch mal dein Glück ich denke du kommst deinem Ziel immer näher, und ich versuch dir weiter zu helfen.

      Grüße aus Der Schönen Bodenseeregion
      Deutzsepp
      Dateien
    • ER LÄUFT WIEDER !!!

      Moin Deutzsepp und alle anderen!


      :thumbsup: ER LÄUFT WIEDER !!! :thumbsup:

      Dank Eurer Tipps und Tricks !
      Nach dem ich die Handpumpe angebaut hatte und ordentlich gepumpt - sprang er sofort an.
      Es war wohl tatsächlich das Einlassventil in der Förderpumpe und der dichte Dieselfilter.
      Allerdings habe durch reines pumpen mit der Handpumpe keinen Diesel bis zu den Einspritzdüsen pumpen können - geht das nur über die ESP?
      Das Helicoil ist eigentlich i.O. Ich war mir nur nicht sicher, ob das evtl. standartmäßig von Bosch so verbaut wird.
      Ich kenne sie nur als Reparatur und hatte sie bis jetzt nur in sehr viel kleineren Dimensionen gesehen. :/
      Ich werde mir nun die nächste Baustelle an dem Oldi aussuchen und hoffe weiterhin auf Eure tolle Hilfe - Vielen Dank!
      Beste Grüße aus dem Norden (16° Regen)
      ...der Rossi