Deutz Willi startet am 20.05.17 nach Russland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Michael,
      er fährt alleine los. Was während der Tour passiert, sehen wir mal.

      Weisst du nicht, dass die Deutz-Sprache international ist? :thumbup:

      Letztes Jahr war ein Deutzer aus Prag beim 5. Int Deutztreffen bei uns. Wir sprachen kein Tschechisch, haben uns aber trotzdem verstanden.

      Das ist eben Deutz!!!


      Grüße mandeutzman
      6. Int. Deutztreffen für hist. Traktoren u.v.m. am 17.06.2018 in 92342 Thannhausen b. Freystadt/Bayern
    • Laaach- ja da gebe ich dir Recht. Im Normalfall ist das so- und zum Volltanken wird es auch reichen...allerdings bei Deutz Willi sehe ich das bei allen anderen Dingen schon etwas anders. Wer nur einen Teil seiner beiden anderen Reisen gesehen hat- weiss was ich meine.
      Naja- sehen wir es mal so: Es soll ja auch vermarktet werden... somit sind Leute dabei die hilfreich zur Seite stehen- was am Ende im Film nicht zu sehen ist. Soo ganz alleine ist er ja dann nicht.
      Ich wundere mich nur- das es diesesmal keinen zweiten Traktorfahrer gibt.. der auch Interesse hätte. Oder: Es will sich niemand das antun... ich meine damit nicht die Tour ansich.

      Gruß- Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mihp ()

    • Na dann hoffen wir das er gesund und ganz ankommt.
      Und er soll sich vor der fahrt halt noch ein smartfon kaufen dann ist auch die Sprache kein problem dank Google Übersetzer :D .
      Natürlich werde ich die Folgen natürlich wieder gespannt verfolgen.
      Deutz DX 86 Bj 1982, Eicher Em 200 Tiger
      Ein Saug Motor hat keine Leistung :P
      Nur ein Turbomotor hat Leistung :D
      Wer meine Rechtschreibung schlecht findet muss meine Beiträge ja nicht lesen :P
    • Man man man....
      Ich kenne Kerle aus einem Treckerklub hier aus der Nähe die waren schon in St. Petersburg, der Krim und natürlich auf dem Roten Platz. Ganz ohne Fersehteam und sonst welchem Tam Tam.
      Klar waren die nicht allein. Das war Willi aber auch noch nie.
      Seinen frierenden Kumpel aus Langenhorn von der Nordkap-Tour kenne ich natürlich auch.
      Wer mit dem auf einer solchen Tour nicht klarkommt, braucht keine Begleiter geschweige denn Freunde.
      Die Reise nach Malle war irgendwie originell, weil er da auf den Spuren seiner Frau reiste, mehr aber auch nicht.
      Zuletzt sah ich den Deutz-Willi 2016 bei der MotoTechnica in Nördlingen. Er saß ganz allein und von niemand beachtet vor seinem Gespann. Eine komische Figur gab er da ab. Sein Wohnwagen mit allem beklebt was ihn bekannt gemacht hat.
      Vor der Tour zum Nordcap in Langenhorn hab ich ihn auch gesehen, da sah das ganz anders aus.
      Nis

      PS: letztes Jahr traf ich einen älteren Herren kurz nach "Nordhorn" (der kam von dem Treffen) mit seinem Trecker mit Bauwagen. Der war völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit ganz allein "fast" so weit gefahren. Die Baltischen Staaten waren sein Ziel gewesen, weil der Opa von da war. Ich habe Pizza und Salate in den Bauwagen liefern lassen, und es wurden 2 Flaschen Rotwein geleert.
      ....und natürlich jede Menge Klönschnack.
    • Hallo,
      Ich durfte Willi schon hin un wieder persönlich gesehen habe. Das liegt sicherlich daran das er nur ca25km von hier heimisch ist. Ich muss sagen das ich einen alten Mann getroffen habe. Er mag alle Formen der Höflichkeit waren und auch einiges über Schlepper wissen, wenn nicht sogar sehr viel, aber so einen Höllenritt würde ich ihm nicht empfehlen.
      Er wurde auf allen Treffen m.E. Kaum beachtet.
      Ich wünsche ihm alles gute und keine Probleme.
      MfG
      Johannes
    • Hallo !

      Vor ein oder zwei Jahren gab es hier mal einen schönen Bericht in der örtlichen Presse :

      Ein ältere Herr ist mit seinem ( Familien) Bulldog zu seinem Geburtsort nach Ostpreußen getuckert.

      Das Interessante : es war der gleiche Schlepper mit dem der Mann als Kleinkind die (fast) gleiche Strecke im Winter 45
      auf der Flucht vor der Roten Armee zurückgelegt hatte.
      Nur jetzt bei schönstem Wetter und 70 Jahre später in umgekehrter Richtung.....
      Und das Beste : die jetztigen Bewohner seines Anwesens haben ihn gastfreundlich aufgenommen.
      Völkerfreundschaft durch Oldtimer- Traktoren.

      mfg bfg 2004

      PS: meine Großeltern stammen aus Nordost - Ostpreußen. In knapp 10 jahren bin ich Rentner - Sind bis Tilsit round about 1000 km
      Ob der intrac das durchhält ?
      intrac - weit mehr als nur ein Traktor
    • Hi Rene,

      mich interessiert so "Traktortourzeugs" eigentlich niht.
      Aber wegen Deines Beitrags hab ichs extra geguckt.

      ....dass der so ruhig bleibt (Günther)...

      Mit dem Willi könnte ich nirgends hin fahren/ nix anfangen. :D
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...